Aufwärmen vorm Radfahren?

1 Antwort

Hi ulle, also ich fahr mich auch immer ein. Ich fahre leidenschaftlich gern Mountainbike und da dauerts ca. 40min bis ich am Bergfuß ankomme um loszulegen. Diese 40min finde ich ideal, dann bin ich schön warm und kann gut "auffe aufn Berg" ;-) Ausserdem passt es super zum ausradln!

Radfahren mit Achillessehnenreizung ?

Vor einem Monat habe ich mir beim Laufen eine Achillessehnenreizung an beiden Füßen zugezogen. Die Ursache lag darin, dass ich normalerweise nur sehr intensiven Radsport (22.000km jährlich) und das Laufen für mich neu war. Da mir sehr viel daran liegt, schnell die Krankheit auszukurieren, habe ich, nachdem der Arzt die Diagnose gestellt hat, den Sport komplett eingestellt. Nun ist meine Sportpause schon knapp 4 Wochen lang, aber noch immer habe ich Beschwerden im Achillessehnenbereich.

Da ich es langsam ohne Bewegung und frische Luft nicht mehr aushalte, denke ich darüber nach, wieder mit Radfahren zu beginnen. Ich meine nicht Rennradtraining (150km mit einem 32´er Schnitt), sondern nur ganz gemütliche Radtouren mit 20km/h über eine längere Distanz (50km) ohne sportlichen Charakter, einfach nur, zur Förderung des geistigen Wohlbefindens.

Die Frage, die ich mir nun stelle ist die, ob ich durch lockeres Radfahren, das leider auch leicht schmerzt, den Heilungsprozess störe, oder ob es unbedenklich ist. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? Würde mich echt freuen....

Viele Grüße,

Jan (28m)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?