Haben große Leute beim Radfahren einen Vorteil?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, nicht unbedingt. Du hast zwar durch eine größere Beinlänge einen gewissen Vorteil hinsichtlich der Hebelwirkung der Beine auf die Pedale, allerdings nimmt durch eine höhere Geschwindigkeit auch der Windwiderstand zu und zwar rechnerisch im Quadrat, also Verdoppelung der Geschwindigkeit gleich Vervierfachung des Windwiderstandes.

Als größere Person bietest Du dem Wind naturgemäß eine größere Angriffsfläche. Somit erlangt bei höheren Geschwindigkeiten der Windwiderstand eine größere Bedeutung, so dass sich der Vorteil beim Treten schnell wieder relativiert.

Des Weiteren sind größere Menschen oft auch schwerer als kleinere, gleich proportionierte Leute, so dass Du hier auch noch ein größeres Gewicht beschleunigen und antreiben musst. Vor allem bergauf spürst Du diesen Nachteil deutlich.

Auch Profi-Radsportler, die von der Größe her mit Dir vergleichbar sind, haben gerade an Bergen ihre Probleme. Rolf Aldag, der früher bei Team Telekom fuhr, ist 1,93 Meter groß und war nicht gerade als Bergfahrer bekannt und hatte hier so seine Probleme und das, obwohl er zu seiner aktiven Zeit gerade einmal im Schnitt 73 Kilogramm wog.

Hallo Gartenseppl, hätte die Tour de France weniger Bergetappen, würden sicher auch gewichtigere und größere Leute die Tour gewinnen. Es ist halt alles eine Frage der Anforderung. Wenn es so bleibt wie im Moment, und davon kann man ausgehen, stimme ich pooky und jürgen voll zu.

Das stimmt nicht. Es bedarf keiner bestimmten Größe um ein guter Radsportler zu sein. Im Gegenteil, wie Pooky schon geschrieben hat, können ( muß nicht ) große Fahrer Pobleme in den Bergen haben. Hier zeigt sich oftmals das kleinere Fahrer auf Grund ihrer geringeren Hebelkraft durch die kürzeren Beine in den Bergen effektiver und besser unterwegs sein können. Ein größerer Fahrer hat oftmals auch ein höheres Körpergewicht das er dann ja auch noch die Berge hoch schleppen muß. Es hat alles sein Vor und Nachteile, aber stark bevorzugt sehe ich einen großen Radsportler keinesfalls.

Muskel aufbau / Oberkörper /Ausdauer / Masse?

Moin Leute, Ich bin ein relativ Spoortlicher Mensch , mit 16 Jahren gehe ich Schwimmen, radfahren und Laufen und ab diesem Jahr wieder Kraft / Ausdauertrainng für den Oberkörper. Stabi mache ich schon seit letztem jahr ber ich will etwas Masse an der Brust , Arme und Schultern. Da ich ja sogut wie nur Ausdauersport machen , würde es sich dann lohnen auch die Arme etc. immer mit ~ 20 wdh zu trainieren ? Wie sieht es aus , wenn ich erst auf Masse gehe , bis ich meine wunsch Maße erreicht habe, und dann nur noch Ausdauerübungen mache?! Ich will jetzt auch nicht übertrieben Masse aufbauen, da es beim Ausdauerspport relativ ungeschicht wäre so viel Masse zu haben. Damit ihr eine Vorstellung habt , wie ich aussehen : Ich bin 188cm große und wiege 68 kg.

...zur Frage

Guter Rennrad Rucksack?

Hi, bin auf der Suche nach einem guten Rennrad Rucksack für mehrtägige Touren. Mir wurde die Marke Deuter empfohlen, ist diese wirklich so gut, trotz des hohen Preises? Oder was sagt ihr zu der billigen Variante von Lixada hier: http://fahrradrucksack-test.com/rennrad-rucksack-test/ Und welches Volumen würdet ihr mir empfehlen? Freue mich auf eure Antworten, vielen Dank! LG Martin;)

...zur Frage

Welche Einsteiger-Pulsuhr fürs Fahrradfahren?

Hallo Community!

Da ich mit meinen Garmin Vivosmart HR alles andere als zufrieden bin, bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Die aktuellen Fitness-Tracker scheiden irgendwie alle aus (naja,bis vielleicht auf den Polar A360), also habe ich mir gedacht: Pfeif auf Smart Notifications, pfeif auf Etagenzählung (Wer braucht das eigentlich, stimmt doch eh nie?!) und pfeif auf schickes Design - nimm dir eine Sportuhr.

Was ich will:

Eine Uhr, die ich 24/7 trage. Schrittzähler wäre zur Info nett (Aktivitätsziel wie beim Polar ist auch OK). Ich will Trainings aufzeichnen können: Laufen, Radfahren - sowohl draußen, als auch im Fitnesscenter am Laufband/Rad Hierzu wäre es super, wenn ich gleich direkt auf der Uhr wählen könnte, was für ein Training ich gerade mache (Ist das Multisport?).

HR am Handgelenk muss nicht zwingend sein - hab ich zwar jetzt, allerdings macht dies besonders beim Radfahren Probleme. Ich hab kein Problem mit einem Brustgurt. Wichtig wäre eine Auswertung, wieviel Kalorien ich in der jeweiligen Trainingseinheit bzw. am Tag verbrannt habe. Ich bin zugegebenermaßen ein "Messfetischist" - je mehr Messdaten ich erfassen und auswerten kann, umso besser ;) GPS wäre eine feine Sache...denke ich....hatte ich noch nie dabei... und wasserdicht sollte sie sein Die App sollte schön und übersichtlich sein

Ich habe bis jetzt die Polar M400 bzw TomTom Spark 3 (OHNE Cardio und Musik) ins Auge gefasst, bin mir offen gestanden nicht sicher ob ich da richtig liege bzw. was den Aufpreis des Spark 3 gerechtfertigt (Kompass, wofür?). Weiters bin ich damals vom Polar Loop weggegangen (lang ists her ;) ), weil vor 2 Jahren die Android App ein Graus war - hat sich da was geändert ?

Ich bin für jeden Tipp wirklich dankbar, da ich ehrlich gesagt ein wenig überfordert bin...

...zur Frage

Atemnot beim Radfahren durch laufende Nase. Ursache?

Hallo, mir ist seit einiger Zeit aufgefallen, vor allem bei kälteren Temperaturen, dass meine Nase extrem läuft. Ich muss somit sehr oft zum Taschentuch greifen und habe zudem das Gefühl bei erhöhter Anstrengung, dass ich gar keine Luft mehr bekomme. Muss dazu sagen, dass ich Gelegenheitsraucher war. Mich stört das alles ungemein, da ich sehr gerne Rad fahre (Trekking,Straße) und mir dieses Problem den Spaß nimmt wenn ich mit anderen unterwegs bin, fühle mich wie eine Oma...denke aber, dass ich im Sommer wieder besser in Form bin. An was kann das liegen? Bin gegen nichts allergisch... Werde wohl bald mal zum Arzt gehen, da meine Freunde dieses ewige Schnauben auch nicht mehr normal finden.

...zur Frage

Wer ist schon mal mit dem Rennrad den Col du Galibier gefahren?

Kann mir jemand eine gute Streckenbeschreibung des Col du Galibier geben? Ich möchte den Pass unbedingt mal im kommenden Sommer mit dem Rennrad fahren, und wollte mich so gut wie möglich vorbereiten. Wer hat da schon seine eigenen Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Wer kann mir Allwetter-Funktionsshirt fürs Radfahren empfehlen?

Ich fahre seit Neuestem mit dem Rad zur Arbeit - bei Wind und Wetter und bräuchte vor allem ein Funktionsshirt, dass mich warm hält aber nicht zu sehr schwitzen lässt.

Kann mir da einer von euch ein bestimmtes empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?