Haben große Leute beim Radfahren einen Vorteil?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, nicht unbedingt. Du hast zwar durch eine größere Beinlänge einen gewissen Vorteil hinsichtlich der Hebelwirkung der Beine auf die Pedale, allerdings nimmt durch eine höhere Geschwindigkeit auch der Windwiderstand zu und zwar rechnerisch im Quadrat, also Verdoppelung der Geschwindigkeit gleich Vervierfachung des Windwiderstandes.

Als größere Person bietest Du dem Wind naturgemäß eine größere Angriffsfläche. Somit erlangt bei höheren Geschwindigkeiten der Windwiderstand eine größere Bedeutung, so dass sich der Vorteil beim Treten schnell wieder relativiert.

Des Weiteren sind größere Menschen oft auch schwerer als kleinere, gleich proportionierte Leute, so dass Du hier auch noch ein größeres Gewicht beschleunigen und antreiben musst. Vor allem bergauf spürst Du diesen Nachteil deutlich.

Auch Profi-Radsportler, die von der Größe her mit Dir vergleichbar sind, haben gerade an Bergen ihre Probleme. Rolf Aldag, der früher bei Team Telekom fuhr, ist 1,93 Meter groß und war nicht gerade als Bergfahrer bekannt und hatte hier so seine Probleme und das, obwohl er zu seiner aktiven Zeit gerade einmal im Schnitt 73 Kilogramm wog.

Hallo Gartenseppl, hätte die Tour de France weniger Bergetappen, würden sicher auch gewichtigere und größere Leute die Tour gewinnen. Es ist halt alles eine Frage der Anforderung. Wenn es so bleibt wie im Moment, und davon kann man ausgehen, stimme ich pooky und jürgen voll zu.

Das stimmt nicht. Es bedarf keiner bestimmten Größe um ein guter Radsportler zu sein. Im Gegenteil, wie Pooky schon geschrieben hat, können ( muß nicht ) große Fahrer Pobleme in den Bergen haben. Hier zeigt sich oftmals das kleinere Fahrer auf Grund ihrer geringeren Hebelkraft durch die kürzeren Beine in den Bergen effektiver und besser unterwegs sein können. Ein größerer Fahrer hat oftmals auch ein höheres Körpergewicht das er dann ja auch noch die Berge hoch schleppen muß. Es hat alles sein Vor und Nachteile, aber stark bevorzugt sehe ich einen großen Radsportler keinesfalls.

Ständige Muskelfaser- und Bündelrisse im hinteren Oberschenkel?

Hallo Zusammen,

kurz zu meiner Person:

Ich bin 21 Jahre alt, bin 1,78 m groß und wiege 76 kg.

Ich spiele seit ich 6 Jahre alt bin Fußball und komme seit ungefähr 3 Jahren nicht mehr richtig in Tritt, da ich mit ständigen Muskelfaser- oder bündelrissen im hinteren linken Oberschenkel zu kämpfen habe.

Ich war bei gefühlt 1000 Ärzten und Physios und folgende Dinge wurden bereits festgestellt:

  • Plattfüße (seit dem trage ich Einlagen)
  • Vitamin D Mangel (seit dem nehme ich 1x wöchentlich Tabletten)
  • Hohlkreuz-Stellung (seit dem habe ich Rückenübungen gemacht)
  • schlechte Dehnung (Dehnübungen gemacht)
  • Zahnwurzeln sind in Ordnung, Weisheitszähne bereits entfernt

Außerdem habe ich immer versucht, mich gut auf die neue Saison vorzubereiten:

  • Lauftraining
  • Krafttraining
  • Stabi-Übungen
  • Dehnübungen
  • Radfahren

Doch das alles hat nichts genützt, da die Verletzungen immer wieder auftreten..

Schön langsam bin ich mit meinem Latein am Ende und weiß nicht mehr was ich machen soll..

Vielleicht kann mir von euch jemand einen Tipp geben?

Danke!

...zur Frage

Sind große oder kleine Läufer anatomisch im Vorteil?

Kleinere Läufer haben weniger Massen, groß haben dafür wohl längere Beine. Wer ist im Vorteil?

...zur Frage

Sind große oder eher kleine Sportler beim Skifahren im Vorteil?

Gibt es fürs Skifahren eine ideale Körpergröße? Haben eher größere oder eher kleinere Sportler einen Vorteil?

...zur Frage

Sportart für große Menschen außer Basketball?

Welche Sportart ist für sehr große Menschen, außer Basketball, gut geeignet? Mein Kumpel ist 2,10 Meter groß und sucht nach der richtigen Sportart für sich. Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Wie groß ist die Leistungssteigerung beim Weitspringen in 2000 Meter Höhe?

Kann einer von euch dazu eine Zahl nennen? Ich habe dort dünnere Luft, also kann ich schneller anlaufen und weniger Erdanziehung, also kann ich auch höher und damit weiter springen. Aber so ein großer Vorteil kann das doch eher nicht sein, unabhängig davon, was Bob Beamon 1968 in Mexiko geleistet hat.

...zur Frage

Haben große Leute einen Nachteil beim Krafttraining?

Es ist ja so, dass große Leute oft auch sehr viel Kraft haben, aber andererseits denke ich mir, dass die Hebelverhältnisse oft doch dadurch sie so groß sind schlechter sind als bei kleinen Leuten. Oder ist das nicht so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?