Ist es besser beim Klettern groß oder klein zu sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich kommt es natürlich auf die Situation an. In überhängen Routen haben meist die kleineren Kletterer Vorteile, in Senkrechten Routen eher die größeren.

Die meisten Kletterer an der Weltspitze sind allerdings eher klein (bei den Frauen 1.50 bis 1.65, bei den Männern 1.60- 1.75). Das trifft zumindest auf die meisten Top-kletter im Lead zu, beim Bouldern sind öfters auch einige größere mit vorne dabei.

Grundsätzlich sind die Größeren besser dran, da sie einfach eine bessere Reichweite haben. Aber es gibt auch enge Stelle, wo kleinere Kletterer besser vorankommen, da sie sich weniger blockieren.

die Großen haben für die Kleinen immer 20 Gründe parat, warum sie besser klettern müssten, klettern dann jedoch schneller, höher weiter, wo die Kleeenen improvisieren müssen. Diese 20 Gründe gibt es, ja, siehe auch http://www.educatium.de/klettertechnik/

, aber die Größe machts eben ...

Was möchtest Du wissen?