Klettern und joggen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob du beim Klettern vom Joggen profitierst hängt von deiner Grundsportlichkeit ab. Davon sollte eigentlich mit 3 mal bouldern/klettern pro Woche genügend vorhanden sein. Natürlich kannst du durch Joggen alles in allem "sportlicher" werden und deine Ausdauer steigern - nur leider hilft dir das beim Klettern praktisch nicht. Wenn du nicht gerade 60-Meter Ausdauerhämmer in Sta Linea klettern willst, dann ist der Faktor, der deine Leistung auch in längeren Routen (natürlich nach der Technik!) primär bestimmt deine Maximalkraftausdauer.... und die holst du dir am ehesten beim Klettern... Körperspannung dagegen kannst du dir am besten in schweren und steilen Bouldern holen. oft hilft es hier schon enorm, einfach mal zu versuchen, deinen Fuß bei EGAL WELCHEM Zug auf dem tritt zu lassen (solang das deine Körpergrösse zulässt). Wenn du wirklich zusätzlich was für deine Körperspannung machen willst (nicht unbedingt unsinnig...)schau doch mal hier: http://www.nadventure.com/Training/besserklettern3.html
Auch Yoga ist da keine üble Idee, soll ja auch sehr gut fürs Körpergefühl und die Beweglichkeit sein. Alles in allem kann ich dir vom Joggen eher abraten. Wenn du´s aber nicht übertreibst und nur alle 1 bis 2 Wochen joggst kann das ein guter Ausgleich zum klettern sein, allerdings eher, um die beim Klettern nicht beanspruchten Muskelgruppen nicht verkümmern zu lassen (auch sonst ist Joggen in dem Umfang ne tolle Sache für die Gesundheit... Hilft aber beim Klettern nicht wirklich...) so... hoffe geholfen zu haben ;)

Natürlich ist Joggen eine Möglichkeit seine Fitness zu steigern, aber noch passender wäre Nordic-Blading, oder jetzt beim Schnee Skating. Hier ist der Einsatz von Bein- und Armmuskulatur noch höher und die Kraftausdauer wird besser angesprochen.

Klettern und Sport ist eine gute Kombination, da durch das Klettern die Motorik, Koordination und auch Kraft gesteigert/trainiert wird und du beim Joggen deine Kondition und Ausdauer auf Vordermann bringen kannst. Um zusätzlich etwas für die Körperspannung zu tun würde sich auch noch Pilates oder Yoga anbieten, aber dies ist letztlich auch immer eine Geschmackssache.

Was möchtest Du wissen?