Wie wichtig sind die Bauchmuskeln zum Klettern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Rumpfmuskulatur spielt eine große Rolle, weil man eine gewisse Körperspannung aufbauen muss. je nach steilheit werden unterschiedliche anforderungen an die Spannkraft gestellt und hier geht wiederum viel vom Bauch aus. allein isoliert trainierte Bauchmuskeln sind zwar kein nachteil, aber um diese auch unter maximale Anspannung versetzen zu können bedarf es auch gezielten Spannungsübungen, und Komlexübungen.

Ich war im Sommer letzten Jahres zum ersten Mal mit meinem Freund in Südtirol klettern. Wir haben eine Unterkunft Seis am Schlern gebucht und in der Nähe gab es viele Möglichkeiten in den Dolomiten zu klettern, zum Beispiel auf die Santnerspitze. Auch ich hatte in den ersten Tagen durchgehend Bauchmuskelkater, der sich dann aber irgendwann gelegt hat. Mittlerweile versuche ich zur Vorbereitung auf unseren Kletterurlaub zu Hause immer ein bisschen meine Bauch- und Rumpfmuskelatur zu trainieren.

Klettern ist eine Sportart, die so ziemlich jede Muskulatur des Körpers beansprucht. Ich war im Sommer ein paar Mal in St. Ulrich Südtirol klettern und hatte jedes Mal am ganzen Körper sehr starken Muskelkater. Auf den nächsten Kletterurlaub werde ich mich etwas besser vorbereiten und versuchen ein bisschen fitter zu werden!

Was möchtest Du wissen?