Knacken im Kniegelenk und seither Schmerzen - habt Ihr Tipps

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am Ende kannst nur du allein entscheiden was dir wichtig ist und ob dein Knie die Klettertour in Sardinien übersteht. Vieleicht kannst du noch zu einem Physiotherapeuten oder SportHeilpraktiker der dir helfen kann.Viel Glück.

Wenn das eine starke Drehbewegung, wie es z.B. beim Eindrehen oder beim Ägypter vorkommt, war, dann ist der Meniskus sehr gefährdet. Die häufigsten Knieverletzungen beim Klettern sind Meniskusläsionen, also würd ich mal darauf tippen. Aber wie der Arzt schon gemeint hat: Das MRT gibt erst richtig Aufschluss über das Ausmaß der Verletzung.

Danke für die Antwort, ich muss wohl akzeptieren, dass allein eine große Kraftentwicklung für Knieläsionen ausreichen können.

Bleibt die Frage, kann ich es riskieren Klettern zu gehen, ohne die MRT vorher gemacht zu haben (wird mir nächste Woche nicht reichen)? Was passiert im Zweifelsfall?

Im Netz habe ich die Aussage gefunden "Kleine Läsionen heilen in der Regel von alleine aus". Ich denke nicht, dass ich mir etwas größeres zugezogen habe, dazu ist der Verlauf zu positiv. Kann ich es riskieren das Knie zu belasten, sobald die Schmerzen weg sind?

0
@AxelS

Tja das weiß ich nicht. Ich kann ja jetzt nicht sagen, das passt schon und geht dein Knie komplett kaputt. Wenn es nicht so schwer ist, dann würde ich fahren und alles machen, das keine Schmerzen verursacht. Aber was sagt denn der Arzt dazu, weil der muss ja auch eine Meinung zu der Problematik haben?

0
@Chefkoch

Tja, der Arzt hält sich schadlos und mich ahnungslos. Er sagt, solange keine Diagnose, solange auch keine Aussage hierzu. Mich interessiert zwar eine Risikoabschätzung aber was hilft es, nochmal fast 4 Stunden beim Orthopäden um diese zu bekommen... Nein, danke!

Wenn ich mich nicht vorher schon ein wenig im Netz schlau gemacht hätte, hätte ich so oder so gar nichts verstanden... unser Gesundheitswesen :(

0

Was möchtest Du wissen?