Handgelenksbandage?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würd auch nen fachmann dazu befragen, weil er sich erstmal dein problem ankucken kann!

aber eine übung möchte ich dir noch nennen: setz dich auf einen stuhl und nimm eine kurzhantel in die hand, dann legst du den unterarm auf dem oberschenkel ab, so dass die hand frei vor dem knie ist. dann senkst du die hantel langsam ab und wieder hoch. die übung hat mir mein trainer speziell für das handgelenk bzw. die unterarmmuskulatur gezeigt. gewicht müsstest du ausprobieren. ich bin ne frau und mach die übung mit 1kg hanteln! 3X15 wdh.

Welche Seite von deinem Unterarm liegt denn unten= Soll es sich um eine Übung für die Beugung oder Streckung handeln?

0

Ich würde unbedingt mit dem bouldern etwas kürzer tretten! Lass die Handgelenke etwas schonen, und trainiere mit der Hantel wie von Totalschaden empfohlen. Das habe ich auch gemacht. Und immer schön dehnen. Ich hatte vor Jahren beidseitige Sehenentzündungen, die ich fast nicht mehr wegbrachte. Ist übrigens chronisch geworden. Lieber erst Grundlagen aufbauen, die Gelenke danken es dir.

Hallo, wie Du selber schon erwähnst, ist Dein Handgelenk anscheinend überbelastet. D.h., auf jeden Fall etwas schonen und am besten von einem Fachmann behandeln lassen wenn es nicht besser wird. Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit dem Arm, dass ich auch einige Wochen "wegignoriert" habe. Das Ergebnis war eine mehrwöchige Zwangspause als gar nichts mehr ging!

Bevor du zum Arzt gehst, würde ich dir noch empfehlen zu testen wann genau, also bei welcher Bewegung wo was genau weh tut. Manchmal tut es ja erst nach einiger Belastung (ein paar Mal die Bewegung versucht). Es kann daher passieren, dass du beim Arzt sitzt, er an deinem Handgelenk rummacht und du gar nichts spürst. Desweiteren sollte es schon ein Arzt sein, der ein gewisses Sportverständnis zeigt, sonst wirst du das übliche hören "Gönnen sie sich Erholung und wenn's nicht besser wird kommen sie in ein paar Wochen wieder" dazu noch eine Voltaren-Salbe und eine Bandage von der Helferin. Kann man sich also m.M. nach sparen.

Es wäre interessant zu wissen um was für eine Bewegung/Griff es sich handelt. In welche Richtung musst du dein Handgelenk in welcher Stellung belasten?
Ich kenne Handgelenksbeschwerden von Bleau-Reisen, wenn man intensiv Sloper halten muss und dadurch sein "Handgelenksband" (Retinaculum flexorum) sehr belastet. In diesem Fall hat es sich wunderbar bewährt knapp unterhalb des Handgelenks zwei Bahnen Tape um den Unterarm zu kleben. Mit der Festigkeit musst du rumprobieren, zu lasch = dann wird es weiter weh tun, zu fest = deine Hand wird kalt. Das Tape unterstützt das Band dann sehr gut, indem es die Beugesehnen bei Kontraktion am Unterarm hält (ähnlich wie ein Kabelbinder). Ein anderer Ansatz wäre es, das Problem auf andere Art zu lösen, also anders greifen, doppeln, kreuzen oder auslassen. Durch KSP-Variation die Belastungsrichtung ändern...

Danke für die gute Antwort, man kann leider nur einmal die beste Antwort küren:)

0
@alexandra7

no worries, aber schreib mal lieber ob's nen Sloper war oder nicht ;)

0

Grundsätzlich würde ich erstmal auf alles verzichten, was dir Schmerzen bereitet, d.h. lass dein Boulderproblem ruhen. Wenn es dann nicht besser wird, ab zum arzt, bevor sich chronische Probleme entwickeln!

Was möchtest Du wissen?