Angst beim Blocken nach Verletzung (Volleyball)?

Tag alle zusammen,

wie Ihr aus der Überschrift herauslesen könnt, habe ich seit kürzerer Zeit ein enormes Problem an der Backe. Nachdem ich mir innerhalb von 6 Monaten 2x(!!!) die Bänder im Sprunggelenk gerissen habe ( erst links eins, dann rechts eins ... 1x im Spielbetrieb nachdem ich bei einem zweier Block auf dem Fuß unseres Zuspielers gelandet bin...1x beim Training weil mein Gegenüber übergetreten ist ! ) und nun wieder ein wenig aktiver im Trainingsbetrieb teilnehme, habe ich schreckliche Angst bei einem Blockversuch erneut umzuknicken !

Ich denke beim Block mittlerweile mehr daran, wo und wie ich mit meinem Fuß aufkomme anstatt mich darauf zu konzentrieren wohin mein Gegenüber schlägt (Linie,Diagonal, Fake etc. ).

Es ist so, als ob nach der zweiten Verletzung eine Blockade im Kopf aktiviert worden ist ( Angst ! ) und ich keine Ahnung habe wie ich die wieder raus bekomme.

Ich habe mich mit einem Kollegen unterhalten der meinte, dass ich mich einen halben Meter vom Netz entfernt halten soll und meine Arme - im Block - nach vorne Ausrichten könne um trotzdem noch "effektiv" zu Blocken. Allerdings gerate ich dann ebenfalls in Panik wenn es zu einem zweier Block kommt ...

Gibt es unter euch Spieler ( oder auch Ex - Spieler ) die ähnliche Erfahrungen gemacht haben? Wie seid ihr mit der Situation zurecht gekommen ?

Freu mich über Antworten

Alex

Volleyball, Angst, Hilfe
1 Antwort
Low Carb und Sport, wird man abnehmen?

Euch einen schönen guten Tag,**

ich bin vor ein paar Tagen auf die Low Carb Diät gestoßen, jedoch stellen sich mir da ein paar Fragen, die ich hoffe, dass ihr sie beantworten könnt.

Infos zu meiner Person:**

Größe: 184cm

Gewicht : 77kg

Alter: 14

Sport: Volleyball (2h) 1 Mal die Woche, jeden Tag 1 1/2 Stunden auf dem Stepper und 30-50 min Kräftigung jeden Tag

Verurteil mich nicht aufgrund meines Alters, ich bin mir bewusst, was ich da mache, eine Diät, die nicht umbedingt auf Dauer die gesündeste sein kann (!!!). Ich erhoffe mir jedoch, dass ihr mir Tipps geben könntet und nicht sagt, du bist doch "gar nicht dick" oder sowas, das hilft hier keinem und erst recht nicht mir.

  1. Ich den Videos die ich geguckt habe, haben diese von 100-150 Gramm Kalorien pro Tag geredet, auf den Produkten steht jedoch nur pro 100 g z.B. 51 kcal, wo ist da die Grammangabe ? Und wie finde ich heraus wie viele Kalorien ich pro Tag essen sollte ?

  2. Außerdem haben diese Youtuber in den Videos von Sachen geredet, die man außerdem braucht, Eiweiß, Mineralien und anderes, was brauche ich und wie viel ?

  3. Die Diät beschränkt sich ja eher auf fettgehaltige Ernährung, aber wenn man Fett seinem Körper hinzufügt steigt dann nicht der Fettgehalt im Körper ? Bzw. wie funktionier diese Diät überhaupt so gut?

  4. Ich habe gehört, dass man in einem Monat deutliche Ergebnisse sehen kann, stimmt das ?

  5. Was darf man essen, gibt es Tabellen im Internet, wo Produkte stehen, die man für Low Carb gut gebrauchen kann ?

  6. Was muss ich beim Einkaufen beachten ? Wie viel Fett, Kalorien, Mineralstoffe, ... sollten diese mindestens bzw. maximal haben ?

  7. Gibt es etwas was man, auf jeden Fall beachten sollte ?

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt euch diesen Beitrag durchzulesen, ich stelle hier zwar viele Fragen, doch es ist sehr wichtig für mich gut auszusehen und ich mit meinem derzeitigem Körper bzw. Körperbau nicht zufrieden bin. Ich würde mich außerdem über eure Erfahrungen bei der Low Carb Diät freuen, was ihr erreicht oder nicht erreicht habt und wie lang ihr diese gemacht habt, oder ob ich komplett Low Carb lebt, wie es schon viel machen.

Euch noch einen schönen Morgen, Mittag oder Abend.

MfG PandaFreundlich

Sport, Hilfe, Kalorien
2 Antworten
Arzt ruft bei meinem Physiotherapeuten an, wie soll ich damit umgehen, bzw. wie wird mein Physiotherapeut darauf reagieren?

Hey,

Seit 3 Monaten habe ich eine Sprunggelenk Verletzung ( starke Sprunggelenk Reizung mit Zysten Bildung). Ich muss auch zur Physiotherapie.

Auf dem Rezept stand welches ich von meinem Arzt bekommen habe, dass der Physiotherapeut Krankengymnastik und Elektro Therapie machen soll

Er hat aber von der Fuß bis zum Oberschenkel massiert und danach hat er Fango gemacht damit sich die Muskulatur entspannt Das hat halt gar nichts gebracht

Bei der ersten Behandlung hat er mich auch mit einer früheren Patientin verwechselt, er meinte zu mir ob wir nicht letztes Mal von Elektro Therapie auf Fango gewechselt haben, weil ich es besser vertragen habe, dass habe ich aber verneint da ich das nicht war

Jetzt bei einer Kontrolle Untersuchung hat man gesehen das es noch nicht besser geworden ist und daher ruft mein Arzt bei meinem Physiotherapeut nochmal an.

Jetzt habe ich aber ein leicht mulmiges Gefühl Was ist wen mein physio zum Arzt sagt das ich keine Fango wollte, da er mich wieder verwechselt hat?

  • Wie wird mein Physio drauf reagieren? (denn nächsten Termin habe ich Dienstag)
  • Beim jetzigem Rezrot habe ich noch 4 offene Termine, ich habe aber auch schon ein Folgerezept bekommen?
  • Könnte ich ich auch die Praxis wechseln?
  • Aber wie solle ich das dann sagen?

Danke im Voraus

Fussball, Verletzung, Gesundheit, Hilfe, Physiotherapie, Schmerzen, Sprunggelenk, arzt
3 Antworten
Beckenschmerzen Problem

Hallo und zwar hab ich folgendes Problem mit meinem Becken. Die Schmerzen betreffen mein hinteres Becken, jeweils Rechts oben bzw Links. Sorry der Text ist lang, hab mich nicht kürzer halten können.

Im September bin ich auf einer Wasserschanze mit einem Snowboard aufs Becken geflogen. Das tat einige Tag danach ein bisschen weh, jedoch war es nicht so schlimm. Ein paar Tage danach bin ich Trampolinspringen gegangen und habe gemerkt das es ziehmlich wehtut und beim Drehen ich noch mehr einen Schmerz spüre. Hab mir dabei nicht so viel gedacht und bin die darauffolgenden Tage weiter gesprungen.

Die Schmerzen wurden auch ein wenig schlimmer. Danach hab ich ungefähr eine Woche nichts gemacht und der Schmerz wurde auch weniger. Ende September fing ich wieder an zu snowboarden und hab wirklich schmerzen gehabt am oberen linken hinteren Becken.

Mit der Zeit wurde es dann besser und mitten im Winter spürte ich fast gar nichts mehr. Dann überhaupt nichts mehr. Als ich mich einmal verrissen hatte (falsche Bewegung) , hatte ich schon wieder Schmerzen, welche wieder vergingen. Dann veriss ich mich wieder und hatte Schmerzen welche auch wieder zum Teil vergingen.

Jetzt Anfang Sommerferien hatte ich keine Schmerzen mehr und konnte mir auch Fehler erlauben also stürzen ohne gleich wieder Schmerzen am Becken zu haben. Doch vor kurzem hab ich beim skateboarden eine Falsche Bewegung gemacht und der Schmerz war wieder da doch statt links oben war er Rechts oben. Links ist der Schmerz fast komplett weg.

Der Schmerz war rechts oben am Anfang nicht so schlimm, dann bin ich wieder Trampolin springen gegangen und spürte wieder mehr wenn ich mich Falsch bewegt hatte. Doch heute bin ich beim skateboarden ausgerutscht und hab fast so einen starken Schmerz gehabt als links im September. Es hat mir beim gehen weh getan. Wenn ich mich nicht bewege für ein paar Stunden wird es besser jedoch geht der Schmerz nicht komplett weg und wenn ich wieder mit halben Schmerz weiterspringe kommt es wieder.

Ich würde gerne wissen ob wer von euch eine Ahnung hätte was ich haben könnte ?

War schon beim Physiotherapeut welcher auch nicht gewusst hat was es sein könnte. Er hat gemeint es ist nicht so schlimm.

Hab vor bald zum Arzt zu gehen doch vielleicht hat jemand eine Ahnung was ich haben könnte.

Danke im Vorraus

Sport, Snowboarden, Körper, Rücken, Hilfe, Hüfte, Schmerzen, Sportverletzung
1 Antwort
Abnehmen! Krankhaft unglücklich! 1,70m;ca 59kg

Ich bin 22 Jahre alt u seit Jahren schon unglücklich mit meinem Körper! Ich bewege mich nicht wirklich von der stelle und dieses Unglück ist bereits krankhaft geworden! Es dreht sich eig alles um wie dick sehe ich heute aus was habe ich gegessen was nicht! Wenn ich rumlaufe u andere Mädels sehe die so schlank sind und auch noch Pommes u Cola dazu trinken bin ich einfach nur überfragt!

Ich bin ja an sich nicht DICK, so weit bin ich auch schon! Aber einfach nicht sehr schlank gebaut und von meinem Ideal weit entfernt!

Es ist einfach alles so unförmig und wabbelig! Ich habe schon so viel probiert! Habe 1,5 Jahre thaiboxen gemacht nach 18 Uhr nichts mehr gegessen davor versucht es ausgewogen zu halten...waren aber auch mal Nudeln und Brot dabei!

Aber muss ich wirklich nur noch Gemüse Obst und Huhn essen und 6 mal die Woche trainieren um glücklich zu werden? Das wäre ja eine Katastrophe!

Habt ihr vllt Tips um sich fit zu halten und straff zu bleiben und vllt auch ein paar Ernährungstips? Ich drehe mich so um Kalorien dass ich am Ende des Tages schon gar nicht mehr sicher bin ob das jetzt gut oder schlecht war!

Momentan bin ich 1 Jahr in Australien als work and Travel unterwegs! Arbeite lang u stehe spät auf! Esse Somit gegen 12 Uhr Jogurt mit Obst, zwischendurch witabix(Vollkorn ungezuckert, 2-3 Stück) und abends um einfach meinen Feierabend zu genießen esse ich auch mal Nudeln mit Tomatensauce usw...!

Ich freue mich auf eure Meinung und tips und bin froh das jetzt mal alles rauszulassen. Weil mit meinem Freund und Freuden kann ich nicht wirklich über meine wahre Lage reden! Dann heißt es immer nur ich wäre bescheuert!

Liebe Grüße!

Sport, abnehmen, Ernährung, diät, Hilfe
3 Antworten
Fussball: Probetraining/frage

Ich erzähle euch nun ein bisschen über mein Leben und über die Situation, in welche ich mich jetzt befinde und hoffe ihr könnt mir Tipps oder sogar auch weiter helfen.

Ich lebe in Deutschland seid 5 Jahren. Komme ursprünglich aus Armenien, bin jedoch in Russland geboren und dort aufgewachsen. Als ich 12 Jahre alt war kamen wir nach Deutschland. Ich fing mit Fussball mit 13 Jahren an zu spielen , ein bisschen zu Spät, denn veiel fangen viel früher an. Das hatte ich von anfang an gemerkt, dass ich kein Talent habe, bezüglich auf Fussball. Ich gab jedoch nie auf und versuchte aus mir einen Fussballer zu bilden (auch wenn es sich witzig anhört, ist Fussball mein Leben) mit 15 hatte ich schon eine deutliche steigerung im Fussball. Also mit 13 fing ich an in einem Verein zu spielen. Die Mannschaft spielte Kreisliga. Nach einem Saison hatten wir den aufstieg geschafft und spielten in Bezirksliga. Kurz darauf wurde ich 15 Jahre alt und wir sind noch ein mal aufgestiegen, in die Rheinland-Liga. Ich blieb in dem Verein nur eine halbe Saison und als ich merkte, dass ich gut genug bin für eine höhere Liga, habe ich nach besseren Mannschaften gesucht. Ich fand ein Team die in Regional-Liga spielten, dort absolvierte ich eine Woche lang Training. Somit hatte ich mein Team verlassen und hatte halbe Saison Regional-Liga gespielt. Dann kam ein Phase, als meine Mutter mir sagte "Hör auf mit Fussball und konzentriere dich auf die Schule". Da ich erst 5 Jahre hier lebe, hatte ich eine schwere Vergangenheit hier in Deutschland. Ich fing mit Hauptschule an ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. 2 Jahren später kam ich auf Realschule und nach 4 Jahren bin ich auf Gymnasium. Ich konnte also nicht mehr in Regional-Liga spielen, da wegen der Schule keine Zeit mehr hatte für Trainings etc. . So verlies ich das Team. Da ich ohne Fussball nicht konnte, hatte ich nach neuen Mannschaft in der Umgebung gesucht (von der neuen Schule). FC Bitburg heißt das Team und spielen in Rheinland-Liga. Momentan bin ich in der 11 Klasse. Ich denke ich habe schon mehr als genung erreicht in meinem Leben.

Warum ich nicht in einem Top-Verein spiele, fragen mich viele. Das lag an meiner Anreise nach Deutschland und weil Schule im Vordergrund stand. Jetzt habe ich in meinem Leben durchbruch erreicht. Seid dem letzten Jahr wollen und glauben alle an mich, dass ich ein Profi werde.

Ich bin ein sehr talentiereter Fußballer. Mich zeichnet meine Technik und meine Übersicht aus und gehöre zu Teamspielern. Bin Beidfüßig und sehr guter Dribbler. Am besten spiele ich über Außen. War sogar in einer Auswahl, wegen der Schule wurde das jedoch abgeborchen, da wenig Zeit für Schule war. Nun habe ich mit meiner Familie festgelegt, dass Fussball mein weg sein soll, da ich diesen Potenzial habe.

169cm / 58 kg 08.05.1994 Awdaljan A

Nun habe ich an mehreren Vereinen nach Probetraining gefragt. Jedoch sieht das noch ruhig aus. Kann mir einer helfen/sagen was ich am besten machen soll um gerufen zu werden danke

Training, Hilfe
1 Antwort
Schmerzen unter der Kniescheibe

Hallo,

Ich klage schon seit einiger Zeit über Schmerzen unterm Knie. Vor ein paar Wochen dachte ich: "Das geht schon irgendwie wieder weg". Gestern hatte ich mal wieder ein Fußballspiel du da hat es tierisch weh getan. ich habe mir ja schon vor dem spiel eine Bandage gekauft und um das knie gemacht, um es wenigstens ein bisschen zu "unterstützen". nächste Woche gehe ich ja auch zu meinem Sportarzt um mal zu wissen, ob und wenn ja, was ich habe. doch heute ist Sonntag und da kann ich eh nicht hin und es ist auch nicht so dringend, dass ich zum Notfallarzt müsste. ich habe mich im Internet ein bisschen schlau gemacht und habe das herausgefunden (wobei alle Symptome auf mich zu treffen.):

Die die meisten Betroffenen klagen über punktuelle Schmerzen direkt unter der Kniescheibe. Zumeist treten die Schmerzen beim Berglaufen, Bergabgehen, Treppensteigen, Wandern, Laufen oder beim Hochkommen aus der Hocke auf. All diesen Bewegungen ist gemein, dass die sie den Zug und den Druck auf die Kniescheibe und die Sehne, in die sie eingebettet ist, erhöhen.

Das sind Symptome für das Patellaspitzsyndrom. so. meine frage ist, ob sich jemand damit auskennt. nur, dass ich mal eine grobe Vorstellung davon habe, was ich habe. Falls das wichtig ist: Ich bin 14 Jahre und spiele seit ca. 10 Jahren Fußball.

Ich sag schon mal vielen Dank! :)

Fussball, Verletzung, Gesundheit, Knie, Hilfe, Schmerzen, Sportler, arzt, Sportart
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hilfe