Keine Power;Kondition;Kraft am Spieltag ? Schlappheit , ausgepowert (Arzt, Ernährung, Leistung?

Hallo ich habe ein sehr ernstes Anliegen was mir zu Schaffen macht.


Ich spiele in der 6.Liga Fußball, das heißt schon recht Leistungssport.

Im Training habe ich immer Kraft, spiele sehr guten Fußball und bin nicht sofort kaputt. Ich laufe 10 Km in 48-49min usw.

Aber Sonntags wenn ich ein Spiel habe und das Spiel anfängt merke ich sofort dass ich keine Kraft habe, und keine Kondition. Ich bin sofort kaputt und am hecheln. Woran kann das liegen? Freitag war ich noch der Beste beim Training. Samstag habe ich auch nichts gemacht, war bisschen spazieren um fit zum Spiel zu sein. 

Mein Tagesablauf sieht so aus : Zwischen 0 und 1 Uhr Schlafen ; 9 Uhr Aufwachen und Frühstücken - Haferflocken mit Müsli,Joghurt, Vollkornbrot mit Lachs,weiches Ei, wenig Marmelade ; 11 Uhr bisschen aktivieren und Rollen mit der Blackroll; 12 Uhr Mittagessen Nudeln mit Tomatensoße ; 13.30 1 Banane und Treffpunkt; 15 Uhr Anstoss.

Ich fühle mich auch topfit. Doch beim Warmmachen merke ich schon manchmal dass mir die Kraft fehlt und das auch noch sofort von Anfang an. Wenn das Spiel anfängt und ich den ersten Sprint mache bin ich sofort am hecheln und bin kaputt. Ich merke sofort dass heute wieder nichts wird. Was mache ich falsch? Wer kann mir behilflich sein?

Mache ich mich falsch warm? Oder dehne ich mich falsch? Esse ich was falsches? Soll ich es mit anderem Essen versuchen? Anstatt Nudeln nur eine Gemüsesuppe oder Mlichreis etc.? Haferflocken mit Müsli und Milch esse ich fast jeden Morgen. Daran kann es eig nicht liegen.

Das macht mich wirklich zu Schaffen.Ich bin sehr traurig und wütend zu gleich. Da ich keine Lösung dafür finde und nicht weiß warum das so ist und ich mich an jedem Spieltag beim Anstosspfiff schwach fühle.

Das geht jetzt schon seit 5 Spieltagen so. Beim Training und Laufen habe ich keine Einbußen, beim Anstoss fehlt mir die Kraft, obwohl ich mich dafür topfit fühle und super motiviert bin.. Zusammengefasst habe ich normalerweise eine normale bis gute Kondition/Ausdauer, aber Sonntags an Spieltagen habe ich aufeinmal keine große Kraft und bin nach dem ersten Sprint schon platt...

Was kann ich tun?

Ausdauer, Fussball, Atmung, power, Kondition, Kraft, Sportmedizin, arzt, Leistung
4 Antworten
Die letzten Prozent rausholen

Hey Leute,

Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich beim Fußball es nicht schaffe die letzten Prozente aus mir rauszuholen. Mir fehlt immer dieser letzte unbedingte Einsatzwille um jeden Ball hinterherzugehen. Den velrorenen Ball zurückzuerobern. Den Sprint in die defensive anzuziehen, ... Mein hauptsächliches Problem liegt in der Defensivarbeit - aber ihr müsst nicht von mir denken, dass ich eine "Flügelpussy" bzw Offensivdiva bin. Ich arbeite sehr viel mit beim Pressing und Anlaufen. Ich hole schon noch viele Bälle zurück. Nur mir fehlen diese letzten Quäntchen, von denen ich weiß, dass ich das eigentlich kann.

Nun zu mir, zu meiner Person:

1,79m groß bei einem Gewicht von 67kg (ist das gut also zu leicht oder schwer?), 17 Jahre alt

Position ist zumeist auf der 10, seltener Stürmer oder 6er

Meine Stärken sind die Techink (Ballführung, Passspiel), Übersicht, Passspiel (hoch und flach), Spielverständnis, Ausdauer, Geschwindigkeit, Körpereinsatz und mit leichten Abzügen beim Schuss (aber daran arbeite ich grade und habe schon große Steigerungen)

Ich spiele A-Jugend als jüngerer Jahrgang in der Bezirksliga (also auch gegen 1 Jahr ältere) und bin zumeist einer der besten Spieler auf dem Platz. Aber mir fehlt noch dieser letzte Einsatzwille (wie oben beschrieben) um DER beste zu sein.

Wenn ihr noch was relevantes für die Beantwortung der Frage wissen wollt, fragt einfach :)

Schonmal Danke im Vorraus :)

Fussball, Konzentration, Leistung, Leistungssteuerung, Einsatz
1 Antwort
Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

Startblock, Sport, laufen, Sprint, Leichtathletik, Stärke, Leistung, Linkshänder
4 Antworten
Zu wenig Schlaf?

Ich kann nur Schlafen, wenn ich wirklich müde bin! Ansonsten schlafe ich einfach nicht ein.

Es ist dann so, dass ich morgens um 05:35 aufstehe. Schließlich mache ich mich fertig etc. und gehe zur Schule. Unter der Woche gehe ich zwischen 22:20 und 22:50 schlafen. Meistens schlafe ich dann schnell ein, aber manchmal bin ich auch die ganze Nacht praktisch "wach". Ich kann dann nicht schlafen, es fühlt sich zwar fast so an wie Schlaf doch ich kann mich noch bewegen und so. Dabei habe ich dann meistens so einen "Traum", bei dem ich die Bewegungen aktiv mit ausführe. Das kommt vielleicht alle 1-2 Wochen einmal vor. Im Normalfall habe ich also ca. 6'30h Schlaf. Am Wochenende gehe ich meistens zwischen 23:00 und 24:00 Schlafen doch meistens wache ich trotzdem zwischen 7:30 und 8:00 auf. Dann bleib ich aber noch 1-3h liegen (manchmal schlafe ich wieder ein), da ich noch müde bin.

Tagsüber ist es dann öfters so (aber nicht öfter als 1x pro Tag), dass ich für ca 10 Minuten fast einschlafe, da ich schlagartig total müde bin. Doch dann bin ich wieder wach.

Das ganze wirkt sich sicherlich nicht förderlich auf meine Leistungs- und Regenerationsfähigkeit aus. Ich spüre auch oft meine Müdigkeit beim Sport, oder ich bin deswegen unmotiviert. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich?

Koffein nehme ich übrigens praktisch keinen zurmir (keine Cola, kein Kaffee, etc.).

Müdigkeit, Regeneration, Leistung, Schlaf, Schlafmangel
1 Antwort
3 wochen lang pause wegen übertraining, doch symptome gehen nicht weg!?

Von Ende April bis etwa zum 20. mai habe ich extrem viel sport - mehr als normalerweise - gemacht, sodass ich ab dem 21. mai nicht mehr konnte (erkältung und sehnenschmerzern, trainingsunlust, schlafstörungen, kein appetit, müdigkeit - eben alle übertrainingssymptome) , im nachhinein betrachtet, bin ich mir jetzt auch zu 100 prozent sicher dass ich im übertraining bin. dann habe ich wie folgt verfahren: zwei tage gar kein sport, ein tag schwimmen , dann wieder zwei tage pause usw. Somit komme ich in der woche auf 4 kilometer die ich schwimme, radfahren mache ich im moment nicht, normalerweise mache ich ca 15km die woche (schwimmen) und 80kilometer rad). naja jetzt mache ich seit 3 wochen eben nur diese kurzen schwimmeinheiten, um keinen muskelabbau zu riskieren, und um wenigstens bei einem wiedereinstieg ins training nicht mal wieder bei 0 anfangen zu müssen (hatte icvh schon 2 mal seit oktober). doch man braucht doch keine 3 wochen odermehr zum regenerieren nach übertraining, ich hab gelesen, dass meistenss eine, seltenerer 2 wochen völlig ausreichend sind, und das bisschen was ich noch schwimme ist nen witz im vergleich zu meinem normalen schwimmtraining. doch kann es noch andere ursachen geben die die regeneration unnötig verlängern? ich ess schon wie ne biotonne und schlaf auch so, dass ich morgens um 6 ohne wecker wach werde und topfit bin...danke für euere antworten!!

schwimmen, Training, Muskeln, Gesundheit, Überlastung, Leistung, Stoffwechsel, Übertraining
3 Antworten
Volle Leistung im Fußballmatch abrufen?

Hi Ich möcht hier mal eine Frage an alle stellen, die dieses Problem auch kennen. Kurz zu mir, bin Fußballspieler in einer unteren Klasse, also eigentlich hobbymäßig bei einem Verein.

Folgendes Problem: 1. Meisterschaftsmatch, beim Aufwärmen fühl ich mich schon nicht so besonders fit, blase und keuche schon nach den ersten paar Übungen. Das Training 5 Tage zuvor war eigentlich sehr gut, Technik optimal und Ausdauer und Kraft waren auch genügend vorhanden. Match wird also angepfiffen und bereits beim 1. Ballkontakt fühl ich mich wie der 1. Mensch am Ball. Der Ball springt mir vom Fuss, die Pässe sind ungenau oder landen beim Gegner, die Laufwege passen überhaupt nicht.

Man sollte vielleicht vermerken, dass das Match am Ostermontag war und ich vorher auf Familienfeier eingeladen war. Es gab natürlich reichlich Fleisch und fettes Essen. Ich hab mich aber wirklich zurückgehalten und hab nur 1 kleines Stück Fleisch gegessen (Schwein), ansonsten Suppe, Knödel, Brot und Salat. Außerdem hatt ich nach dem Essen noch 2 1/2 Stunden Verdauungszeit.

Ich grüble jetzt echt schon die ganze Woche, was da falsch gelaufen ist. Ich kann im Training immer problemlos meine Leistung abrufen und habe auch mit der Ballkontrolle (Pässe, Dribblings etc.) keine Probleme. Aber prompt kommt der Anpfiff im Meisterschaftsmatch ist mein ganzes Können oft wie verflogen. Besten Dank

Fussball, Mentaltraining, Leistung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Leistung

Was ist das beste legale "Dopingmittel" um beim fußball Topleistung zu erbringen?

12 Antworten

10,35 l Lungenvolumen ok?

5 Antworten

Schwere Beine vor dem Spiel

5 Antworten

Sauerstoffaufnahme einfach verbessern?

5 Antworten

Besser werden Fußball

8 Antworten

3 wochen lang pause wegen übertraining, doch symptome gehen nicht weg!?

4 Antworten

Welche Schwierigkeit klettert ihr?

11 Antworten

F&F-Sauerstoff-Hat jemand Erfahrung damit? Hat man dadurch eine leistungssteigerung (Leichtathletik)

5 Antworten

Ist Aspirin beim Sport zu empfehlen?

5 Antworten

Leistung - Neue und gute Antworten