Keine Power;Kondition;Kraft am Spieltag ? Schlappheit , ausgepowert (Arzt, Ernährung, Leistung?

4 Antworten

Auf Grund Deiner Schilderung des Zeitraumes von Mitternacht bis Ankick, kann man keine ernsthafte Diagnose stellen und Rat erteilen.

Ketzerische Gegenfrage: Warum erzählst Du uns nur, was Du nach Mitternacht tust? WIllst Du unseriösen Lebenswandel am Samstag unterschlagen?

Meine Meinung: Ich denke, dass Du zuwenig Ruhe hast, und einfach nicht ausgeschlafen/erholt bist. Du tust am Samstag zwar sportlich nichts, die Art wie Du den Samstag verbringst, kann man aber wahrscheinlich kaum als Regeneration bezeichnen.

Wenn ich Dir hier etwas sagen kann, dann ist es das: Sprich mit Deinem Trainer über den Zeitraum vom letzten Training bis zum Ankick und versuche mit ihm einen Plan aufzustellen.

Heja, heja ...

Es kann gut sein, dass die vielen Kohlenhydrate vom Frühstück mit deinem Blutzucker Achterbahn spielen und du gerade zu Beginn des Spiels unterzuckert bist. Besser ist es auf jeden Fall, den Blutzucker stabil zu halten. Und das geht mit kohlenhydratarmer und fettreicher Ernährung viel besser. Auch finde ich, dass du viel zu viel isst, vor dem Spiel. Denn eine volle verdauung braucht viel Blut, das dir dann für die Muskelarbeit fehlt. DAS kostet Leistung! Idealerweise spielt man nüchtern, oder mit ganz wenig Nahrung im Magen (gerade so viel, dass das Insulin stabil bleibt), denn mit leerer Verdauung erbringt man die beste Leistung.

Schwer hier von aussen zu helfen. "Dehne ich falsch?" Ja keine Ahnung wie du dehnst, das müsste man sehen um das beurteilen zu können. Wenn das ständig und nur im Wettkampf passiert liegen zwei Annahmen nahe, 1. könnte das funktional bedingt (also psychisch) sein. Du weisst vom Kopf her schon Tage vorher, dass du dich beim ersten Sprint an schlecht fühlen wirst also fühlst du dich auch schlecht. Dieses Phänomen im-Training-super-im Wettkampf-schlecht ist weit verbreitet und je mehr Druck gemacht wird und  sich die Leute selber machen desto eher ist man dagegen anfällig. Schwer zu sagen wie man da rauskommt, vielleicht hilft ja allein schon die Erkenntnis und du sagst dir beim nächsten Wettkampf - Hallo Schwäche, ich weiss dass du wieder da bist, hallo, ich spiele trotzdem weiter. Vielleicht gehst du auch mal zu einem Psychologen, der dir Strategien vermitteln kann.

Zweite Möglichkeit; du verhälst dich vor dem Wettkampf anders als im Training. Wie sieht denn z.B. dein Schlafverhalten oder deine Ernährung vor dem Training aus? Genau so wie vor dem Wettkampf? Es gibt hier immer wieder Leute die fragen, was genau soll ich vor dem Wettkampf essen? Richtige Antwort: immer genau das was man vor dem Training isst.

Nebenbei, du willst doch abnehmen? Dein Ernährungsverhalten vor dem Spiel ist etwas speziell. Du stopfst dir da tausende Kalorien rein, ich könnte da kein Sport mehr machen. Wenn ich Zehnkampf Wettkampf habe gibt es ein kleines Müsli am morgen, etwas Haferflocken und Joghurt, mehr nicht. Dann tagsüber mal eine Banane oder ein Stück Kuchen. Deine Essmassen direkt vor dem Wettkampf (und dann noch Fisch, der 3 Tage im Magen liegt!) würden mich plattmachen.

Bin ich Sportsüchtig?

Hey,

in letzter Zeit beschäftigt mich die Frage, ob ich vllt. Sportsüchtig bin...an manchen Tagen trainiere ich 4 Stunden, gehe über eine Stunde laufen ( mit 1kg Hantel in jeder Hand ), fahre 90 min. schnell Fahrrad und mach dann noch Klimmzüge am Klettergerüst und verschiedene Bodyweightexercices. Dieses Programm ziehe ich durch, und auch wenn ich merke, ich kann nicht mehr, mach ich weiter, es ist sogar ein Ansporn, noch mehr zu machen. Vorgestern hab ich mich echt so verausgabt, dass ich mich echt kaum noch bewegen konnte. Heute geht es mir nicht sehr gut, ich hab Kopfschmerzen und selbst gehen ist heute eher mühsam. Trotzdem habe ich einerseits weder genug Kraft noch Lust auf das Training, andererseits will ich unbedingt mein Training durchziehen, weil ich mich sonst extrem schlecht fühle ( Ich habe gestern schon ein bisschen weniger trainiert, also die Bodyweightex. ausgelassen, weil ich dort auch nicht mehr 100% fit war und echt nix mehr ging ).

Also Fazit ist, dass ich mich extrem mies fühle, wenn ich nicht trainiere und ein schlechtes Gewissen habe etc.

Und ich habe eben diesen Trainingszwang, also das ich mich zum Trainieren zwinge, auch wenn ich mal überhaupt keinen Bock habe.

Ist das Sportsucht oder einfach zu viel Ehrgeiz?

LG KleinerFreak

...zur Frage

Bin ich übertrainiert oder sportsüchtig?

Hallo,

wenn ich einen Tag keinen Sport amchen kann, dreh ich durch. Ich habe soo ein schlechtes Gewissen. ich Gehe 3 mal die WOche ins Fitnessstudio (Kraft- und Ausdauertraining) und gehe gelegentlich 45 Minuten joggen. Wenn ich merke das ich keine Zeit zum Sport habe, nehme ich mir die einfach. Ich mache früher Feierabend, sage meinen Freunden ich komme später oder sage sonst irgendwas ab. Hauptsahe ich kann mich bewegen. Ich bin nicht dick oder so, würde aber shcon gerne eine straffere Figur bekommen. Mein ganzer Tagesplan hängt vom Sport ab.. Ich plane schon WOchen vroher, wann ich das näcshte Mal gehe. Total bescheuert. Wenn ich dann merke, dass ich wirklich keinen Sport machen kann an dem Tag bin ich wütend, unausgelastet und nervös.

Ich gehe nun seit ca. 4 Jahren Inf Fitnessstudio und die Erfolge lassen zu wünschen übrig. Ich gehe auch trainieren, wenn ich krank bin. Wenn ich mir vorstelle 2 Wochen wegzufliegen ohne jeglichen Sport zu machen..oh man, daran ist garnicht zu denken. Ich gehe auch hin, wenn ich mich schlapp und müde fühle und das kommt sehr oft vor.

Bin ich übertrainiert? Ist das schon süchtig?

...zur Frage

Brauche Hilfe?schnell kaputt beim Fußball

Hallo und zwar habe ich folgendes problem..ich bin fußballer und trainiere eig sehr viel..ich gehe ins fitness und habe schon oft intervalltraining, etc gemacht sodass ich eigentlich konditionell sehr gut sein müsste...Ich habe mich allerdings vor allem so ernährt das es für das krafttraining gut ist, das heißt sehr fettarm, wenig zucker, abends keine kohlenhydrate etc...so jetzt hatten wir trainingslager und dann hab ich mir gesagt, jetzt gehst du mal zwei wochen nicht ins fitness und isst einfach mal was du willst, also nicht so auf die strengen regeln halten..bis dahin war ich beim fußball oft sehr schnell kaputt, also hatte auch keine kraft mehr in den beinen usw...jetzt habe ich dann mal viel genascht ...also viel zucker..auf einmal konnte ich beim fußball laufen so wie ich mir das eigentlich vorstelle...das ging 3 spiele lang, was vorher noch nie bei mir war..allerdings heute war es wieder anders...ich habe mittags 2 steaks gegessen, reis, erdnussbutterbrot und ein bisschen schokolade, weil ich gedacht habe, das mein körper zucker braucht...nur heute war ich komischerweise sofort wieder platt..sicherlich war es heute wahnsinn heiß, aber ich will es nicht auf das wetter schieben..also stellt sich die frage, was ich am tag davor und am tag des fußballspiels essen und trinken soll???wirkt sich zukcer auch positiv aus ???

mfg

...zur Frage

Regenerationspausen? Wann nötig?

Hi, ich trainier seit 3 Wochen fast durchgehend. oft auch wenn ich mit muskelkater aufwache. hab halt vor kurzem mit schwimmen angefangen und hab jetz irgendwie jeden tag bock drauf (will mich unbedingt verbessern!!!). ich hab ca. 6 tage die woche immer trainiert jetz, wobei ich vorher nur 1-2mal fitness/kampfsport gemacht hab.

seit kurzem schwimm ich auch im verein. das vereinstraining ist wesentlich fordernder als wenn ich so für mich schwimmen gehe, da bin ich nach 1,5h richtig kaputt und hatte auchn muskelkater davon.

wenn ich alleine schwimme is es entweder ausdauer (um die 6km) oder einfach nur technik... ab und zu auch mal kleine 50m sprints wenn ich ausdauer mache, aber nicht mit vollster kraft.

das ding ist... fast jeden morgn nachm aufstehn denk ich mir: "oh man, irgendwie fühl ich mich total kaputt, ich mach heut mal n tag pause".... aber 2 stunden nachm aufstehn fühl ich mich schonwieder so, dass ich unbedingt schwimmen gehn will xD

Woran merke ich jetz das ich wirklich ne Pause brauche? Damit ich nicht ins Übertraining oder so komme.

...zur Frage

200g Muskelmasse verloren?

Hallo Freunde! Ich habe echt keine Lust mehr und bin total unmotiviert... Ich tätige nun seit 3 Monaten Krafttraining und das 5 Tage die Woche mit Pausen am Wochenende. Ich trainiere sauber und gut halte Pausenzeichen ein und fühle mich dadurch auch besser. Ich merke Fortschritte in der Kraft und auch am Körper (zumindest an den Armen sehe ich Unterschiede). Ich habe vor meinem Training eine Körpermessung gemacht ( inbody 590) da hat mir die wage angezeigt das ich 40,5 kg Skelletmuskelmasse habe.. unter den selben Bedingungen habe ich heute nochmal diese Messung gemacht! Und dann der Schock! Ich habe 200g Muskeln verloren..... ich ernähre mich jetzt bestimmt nicht vorbildlich aber 200g weniger???!!!! Das zieht mich wirklich sehr runter da ich echt hart trainiert habe. Wie genau sind diese Wagen eigentlich? Ist es überhaupt möglich trotz hartem Training Muskelmassen zu verlieren??

Danke im Voraus..

...zur Frage

Welche Übungen gibt es um die Adduktoren nach einer seit 4 Monaten anhaltenden Adduktorenzerrung für die kommende Vorbereitung (Fußball) aufzubauen?

Hallo.

Es fing alles so an: Ich (M21) habe im Sommer den Verein gewechselt und um meinen guten Willen zu zeigen, war ich jedes Training (4 mal die Woche + wöchentliches Testspiel) zu 100% dabei. Die ersten paar Spiele in der Saison war alles gut und ich war topfit. Doch Ende September fing alles mit den Schmerzen im linken Leistenbereich an, die bei sehr starker Belastung bis ins Schambein und teilweise in die Po-Region ausstrahlten. So ehrgeizig wie man ist, habe ich immer weiter gespielt und vor jedem Spiel 2-3 Schmerztabletten eingeworfen - mittlerweile weiß ich, dass das der größte Fehler war. Die Schmerzen waren sehr stark und ich konnte teilweise nicht ruhig schlafen. Ich habe immer wieder versucht eine längere Pause einzulegen, aber habe es einfach nicht länger als 3 Wochen ohne Fußball ausgehalten. Das Problem kam immer wieder, wobei ich mittlerweile wieder ohne Schmerzen gehen kann. Lange Rede, kurzer Sinn... Welche effektiven Übungen helfen mir meine Adduktoren langsam wieder an die Belastung eines 90 minütigen Fußballspiels zu gewöhnen? Fühle mich auf der betroffenen Seite richtig "schwach".

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?