Powerbar --> Schädlich für Kinder / Jugendliche?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin auch der Meinung, dass die Mineralien über das Essen - und dann möglichst echte Nahrungsmittel wie Nüsse und nicht unbedingt wieder die Powerbar-Riegel - besser dem Körper zuführen kannst. Als Getränk reicht Wasser, Geschmack kannst du ja auch anderweitig haben (Brausetabletten, Apfelschorle usw.). Wenn du auf die Powerbar-Getränke stehst, dann misch sie bitte selbst und kauf sie nicht fertig. Denn: Es wird prinzipiell immer zu viel vom Pulver als Getränkemischung ins Wasser getan. Die Konzentration des Getränkes ist meist so ausgelegt, dass du mit 200ml Flüssigkeit deinen Tagesbedarf an einem Hochleistungstag decken kannst. Jetzt reichen aber 200ml Flüssigkeit nie für einen Tagesbedarf an Flüssigkeit für den Körper. Deshalb solltest du die angegebene Getränkepulvermenge auf ca. 2-3 l Flüssigkeit umrechnen. Dann passt es auch wieder. Oder wenn es dann gar zu dünn wird, die Menge von 1 Getränkepulver auf 1 l anwenden und dann andere Getränke verwenden, wobei hier dann wieder Wasser am besten ist.

Generell sind die künstlichen Energielieferanten meiner Meinung nach zu teuer und lassen sich über eine vernünftige Ernährung auch gut und viel billiger lösen. Und ich selbst bin immer sehr skeptisch, was sonst noch an Chemie in den Energiedrinks oder Power-Riegeln drin ist. Das muss der Körper auch erst mal als Müll einlagern!

Also: Wenn schon Powerbargetränke, dann achte auf die Menge des Pulvers, nicht zu viel! In reduzierter und kontrollierter Menge ist es sicherlich weniger schädlich als Cola und Co.

Gruß Pestad

Ich nehme an du meinst die Powerbar Isogetränke. Nein, schädlich sind die als solches jetzt nicht. Solange du da keine Unmengen von trinkst. Allerdings kannst du die Sache auch billiger haben. Du kannst hier zb. Wasser mit einer Magnesiumtablette nehmen. Apfelschorle ist auch eine Möglichkeit und bietet dir dazu noch etwas Geschmack. Im Prinzip reicht Wasser als Flüssigkeitsspender aus. Die MIneralien nimmst du normalerweise über die feste Nahrung zu dir.

Wenn du Wasser nicht magst, tut es auch Apfelschorle. Du brauchst kein isotonisches Getränk. Diese Getränke sind reine Geldschneiderei. Etwas anderes wäre es, wenn du für einen Marathon trainieren würdest.

Anmerkung: auch wenn man Briefmarkensammeln als Leistungssport betreibt, braucht man keine isotonischen Getränke.

Schädlich ist es sicherlich nicht. Sonderlich förderlich aber wahrscheinlich auch nicht. Mineralien enthält ein gutes "Mineralwasser" (daher auch der Name) ebenfalls - ein Blick auf das Etikett sollte ausreichen. Geschmack kannst du auch dem Wasser beimischen - je nach Präferenz.

Powerbar ist nur eine Firma von vielen, die Nahrungsergänzungsmittel herstellt. Ob du Getränkepulver von denen oder irgendeinem anderen Anbieter verwendest, bleibt sich ziemlich gleich. Ist eine Frage des Geschmacks und des Geldbeutels.

Ziemlich Teuer finde ich die Sachen jetzt nicht. 9 liter für 9 € ;)

Natürlich sind in Mineralwasser Mineralien enthalten, jedoch nicht in der Menge, wie man sie beim Sport verliert.

Ich habe viele Bewertungen gelesen und bin eigentlich ziemlich überzeugt.

Meine Frage war nur ob es schädlich ist & das hast du mit nein beantwortet. Danke.

0
@SABBI

Wer ist "man"? Mal konkret gegengefragt: Woher willst du wissen, wieviel und was DU an Mineralstoffen verlierst? Du läßt dich von der Werbung manipulieren. Aber wenn's schee macht, kauf dir das Zeug und trinke es. Wie gesagt: Schädlich ist es nicht, auch nicht für 15jährige, sonst dürfte der Hersteller es nicht frei verkaufen.

0

Ich sags Mal so: schaden tun sie nicht unbedingt, aber nützen tun sie auch nicht. Also rausgeschmissenes Geld! Alles was an Geschmack drin ist, ist Chemie - und das muss man seinem Körper nun wirklich nicht antun. Mineralwasser ist das Gescheiteste was du tun kannst! Wasser muss ja nicht "schmecken", sondern den Flüssigkeitsbedarf decken, und den Durst löschen.

Aber....ähämmm... Golf ist Leistungssport!? Da muss ich echt schmunzeln. Anstrengend mag Golf ja sein, wenn man stundenlang bei Hitze draußen ausharren muss (das ist aber auch einfaches Rumstehen bei Hitze ebenfalls). Aber "Leistungssport" ist etwas ganz anderes! Nach einem leistungsorientierten Training hängt dir die Zunge zum Hals raus, und du bist nahe dran dich vor Anstrengung zu übergeben.

Isotonische Getränke erfrischen und liefern die Mineralien die man braucht um längere Distanzen zu bewältigen. Beim Golfen wird wahrscheinlich der Stressfaktor ähnlich dem beim Angeln liegen. Nichts einzuwenden wenn man sich etwas selber mitnimmt als es sich reichen zu lassen. Trinkrucksäcke für Golfer und Angler das wär doch mal was. Ach so, falls jemand es weiterentwickeln und zur völligen Marktreife treiben will: vergesst die Schachspieler nicht.

Nein, das kannst du bedenkenlos trinken, allerdings immer im Kopf behalten, dass dieses Getränk keine Mahlzeit ersetzten kann!! Misch nicht zuviel Pulver in das Getränk, denn zu Süß ist nicht mehr erfrischend!

Was möchtest Du wissen?