Nicht zu kalt trinken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr kalte Getränke bringen zwar einen Erfrischungseffekt, gerade bei hohen Temperaturen, wegen des Temperaturunterschiedes, sie können aber einerseits zu Problemen im Verdauungstrakt führen, da ihm der große Unterschied zur Körpertemperatur zu schaffen macht. Gerade im Sommer hat man das Gefühl, möglichst kalte Getränke einnehmen zu müssen, das stresst aber den Körper, worauf er mit Bauchschmerzen und Durchfall reagieren kann.

Andererseits entzieht die kalte Flüssigkeit dem Körper Wärme, worauf dieser darauf reagieren muss, indem er dies ausgleicht. Das kann ihn zusätzlich schwächen.

Man sollte daran denken, dass sportliches Training ebenfalls den Körper schwächt, wenn auch gezielt. Während der Regenerationsphase bleibt der Körper anfällig gegen Erkrankungen. Ein zu kaltes Getränk könnte dies unter Umständen verstärken.

Daher ist es ratsam, auch bei hohen Temperaturen, nicht allzu kalte Getränke zu nehmen.

Es stimmt, dass man Getränke nicht zu kalt trinken sollte! Vor allem nach sportlichen Belastungen trinkt man ja oft besonders viel. Das belastet das Verdauungssystem und die Nieren. Wenn dann das Getränk auch noch so kalt ist, ist das für den Körper wie ein Schock und die Körpertemperatur sinkt dadurch eigentlich auch nicht wirklich! Also lieber Wasser mit Zimmertemperatur trinken und dann eine kalte Dusche;-)

Das kommt auf deine Empfindlichkeit an. Manchen bereitet kalte Getränke beim Sport auf Grund des starken Temperaturunterschiedes zwischen Getränk und erhitztem Körper Magen/Darmprobleme. Der Magen verkrampft hier und bereitet Schmerzen. Einem anderem macht es nichts aus. Hier muß jeder selbst herausfinden was ihm besser bekommt.

Was möchtest Du wissen?