schwimmen mit halsschmerzen.... reizt das (ungewollte) schlucken von wasser den hals? was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi schwimmer666, Freund und Sportskamerad, Du stellst hier eine Menge gute Fragen, weil du Dich und Deinen Körper verändern möchtest, das finde ich super gut. Genau so gut sollte es aber auch sein, die richtig guten Antworten von den Sportlern hier anzunehmen und in die Tat umzusetzen. Anhand Deiner Fragen habe ich das Gefühl, das Du Dich zu sehr unter Druck setzt, Dich schnell zu verändern, ich glaube zu schnell. Der Körper wird durch Sport geschwächt und braucht Erholung, kriegt er die nicht, wird er krank. Der Körper ist kein Auto, das an einem Tag getunt werden kann, dann 300kg leichter, 100PS zusätzlich und die entsprechenden Mehrleistungen hat. Dein Körper entwickelt sich noch, zu große zusätzliche Anforderungen an die Veränderung sind kontraproduktiv und ziehen Schäden nach sich. Du schwimmst sehr gern, mach dies weiter, aber in dem Maße, das es positive Wirkung zeigt, bist Du erkältet, mach Trainingspause bis zur vollständigen Genesung. Ich wünsche Dir ein gesundes, langes Sportlerleben.

Sportella hat die Sache in meinen Augen auf den Punkt gebracht. Solange du Halsschmerzen hast ist dies ein Zeichen das dein Körper noch einen Erreger in sich hat. Dein Körper ist hier also mit dem Bekämpfen des Erregers zugange, was ihn schwächt. Warte einfach noch bis die Halsschmerzen weg sind und fange dann erst wieder an. Das Chlor kann generell deine Schleimhäute reizen, wenn diese empfindlich darauf reagieren. Wenn dies bei dir der Fall ist würde ich nach dem Training mit Kamillentee oder anderen pflanzlichen Entzündungshemmenden Wirkstoffen gurgeln.

Proteinpulver verschluckt - gefährlich?

Hey Leute. Es war relativ spät abends und ich war die ganze Zeit damit beschäftigt, etwas Wichtiges für die Uni zu erledigen. Als ich fertig war, wollt ich nur noch so schnell wie möglich ins Bett.

Aber davor wollt ich noch etwas proteinreiches Essen, war aber schon relativ satt und auch voll müde. Also hab ich nen Löffel(30g) Proteinpulver in ein Glas mit Milch getan. Dieses Pulver war aber noch relativ klumpig und klobig, sprich, es war nicht vollständig aufgelöst, dafür hätte ich dann noch mal viel mehr Milch zugeben müssen, aber mich hats nicht weiter gestört und viel Milch bläht mich auch immer irgendwie auf, deswegen hab ichs halt so zu mir genommen. Ich hab dann aber halt erstmal mit nem Esslöffel versucht, die klobigen Proteinpulverteilchen zu essen und anschließend den aufgelösten Teil mit Milch zu mir zu nehmen. Als die groben Klumpen in meinem Mund war, war ich auch dabei leicht mit dem Mund einzuatmen. Dabei ist mir dann sofort das Pulver im Mund von dem Atmen eingesaugt worden und ich musste anfangen paar sekunden kräftig zu husten. Hab dann nachher den Rest auch zu mir genommen und bin pennen gegangen.

Seitdem das passiert war, fühlt es sich rechts an meinem Hals beim Schlucken etwas dicker an. Ich hab jetzt Angst, dass da noch irgendwie Proteinpulver feststecken könnte oder so, geht das? Eventuell noch etwas in der Luftröhre, ist sowas möglich? In die Luftröhre gelangt ja kein Wasser/Essen, das kommt ja alles in die Speiseröhre.Daher hab ich Angst, dass durch das Verschlucken etwas in der Luftröhre kleben könnte, wenn das Husten nicht ausgereicht hat, um es abzuhusten. Könnt aber auch einfach sein, dass es das durch das Husten leicht entzündet ist und deshalb dicker, weil dieses Gefühl hab ich auch bei Erkältungen schon gehabt oder Passivrauchen oder Überbeanspruchen der Stimme.

Das macht mir schon etwas Sorgen, deshalb bitte ich um ernste Antworten, das ganze ist jetzt 2 Tage her, wobei es schon nicht mehr so dick anfühlt, wie gestern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?