Wie kann ich verhindert, dass ich beim Kraulschwimmen so schnell atemlos bin?

2 Antworten

Du hast eine zu schlechte Kraultechnik, bei der du zu viel Kraft brauchst. Außerdem ist die kraulspezifische Muskulatur bei dir zu schlecht trainiert, so dass sie zu viel Sauerstoff braucht, denn du aber gar nicht bereitstellen kannst. Du musst also viel trainieren, um dein Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur kraulspezifisch anzupassen. Dies geht aber am Anfang erfahrungsgemäß recht schnell, so dass du bei 3 maligem Training pro Woche recht schnell eine gute Steigerung feststellen wirst.

Hi relax, mir ist das auch so gegangen ;-) Und zwar deshalb, weil mit die "schwimmspezifische" Muskulatur gefehlt hat! Aus diesem Grund fehlt dir die Muskulatur und deshalb auch die entsprechende Sauerstoffversorgung. Deshalb ist man schell aus der Puste. Bleib einfach dran am Schwimmen, und du wirst langsam die Schwimmmuskulatur aufbauen, und klappts auch mit dem Atmen. In 6 bis 8 Wochen schauts dann schon ganz anders aus, und dann kannst du schon ganz anders und viel ausdauernder durchs Wasser "pflügen" und deinen Bahnen ziehen! Ist mir auch so gegangen Viel Erfolg, relax!

Wie steigere ich meine Leistung beim schwimmen?

Ich ... schwimme seit 1 1/2 Jahren und mache kaum Fortschritte. Kann mir jemand ein intensives Trainingsprogramm zusammenstellen. Ein Vereinswechsel ist nicht möglich und es frustriert mich nicht besser zu werden.

...zur Frage

was tum bei öfteren schmerzen in der Leiste beim radfahren?

..die von mir aus linke leiste (also nicht der blinddarm....) schmerzt gelegentlich beim radfahren. woran kann das liegen? die schmerzen sind nicht sehr stark, und gehen idR auch wieder weg, ein paar stunden nach dem radfahren.. .allerdings fahre ich nicht soviel rad - zur arbeit hin und zurück , max 10km am tag - wenn ich damit auch in die stadt fahre...

...zur Frage

Was tun, wenn der Muskelkater schon 2 Wochen andauert?

Sportlich betätige ich mich nicht außergewöhnlich, außer dass ich mit dem Fahrrad täglich von und zur Arbeit insgesamt ca. 8 km unterwegs bin und auf dem Rückweg ca. 20 - 30 Höhenmeter bewältigen muß. Ich bin ca. 60 Jahre alt und fahre diese Strecke schon seit 25 Jahren. Kann dies auch wo anders herrühren?

LG

ritschik

...zur Frage

Knieschmerzen auf dem Trekkingrad?

Woran liegt das? Ich bekomme keine Knieschmerzen wenn ich mit dem Mountainbike unterwegs bin, wenn ich jedoch mit dem Trekkingrad Touren machen schmerzen meine Knie danach, obwohl ich da viel weniger anstrengend fahre.

...zur Frage

Brustschwimmen contra Kraulschwimmen

Hallo,

ich habe eine Frage an die Schwimmexperten hier: Ich bin eine gute Läuferin, eine gute Radfahrerin, nur im Schwimmen geht es nicht so richtig voran. Ich habe als Kind Brustschwimmen gelernt, als ich vor einigen Jahren mit dem Triathlon anfing habe ich, trotz meines hohen Alters von heute 52 Jahren auch das Kraulschwimmen im Verein noch ganz gut gelernt. Ich kann mittlerweile auch immerhin schon schneller kraulen als Brustschwimmen, aber: Ich merke, je besser ich kraule, desto besser und vor allem effektiver wird mein Brustschwimmen, im Training schwimme ich jetzt halbe/halbe. Und: Brustschwimmen macht mir viel mehr Spaß und ist für mich wesentlich entspannter, vor allem im Freiwasser, wo ich durch Orientierungsprobleme sowieso oft Brust schwimme. Nun suche ich nach Tipps von wirklich guten Schwimmern, wie ich effektiv mein Brustschwimmen trainieren sollte. Ich habe bisher überwiegend Sprintdistanzen im Triathlon absolviert, würde aber gerne auf die olympische Distanz gehen, denn Rad und Lauf sind nicht das Problem. Und am liebsten würde ich die 1500 Meter Brustschwimmen. Seht ihr Möglichkeiten dafür, ohne dass die Beinmuskulatur zu sehr ermüdet? Alle Triathleten meines Vereines sagen natürlich ganz klar, Kraulen ist angesagt, mich würde aber die Meinung eines guten Schwimmers/Brustschwimmers dazu interessieren. Angelika

...zur Frage

100 Meter Freistil Zeit in 2 Monaten um 10-15 Sekunden verbessern?

Hallo erstmal!

Ich, weibl, 20 Jahre, trainiere im Moment für den Sprtaufnahmetest. Da bereitet mir das Kraulschwimmen noch so einige Probleme. Als ich vor einem Monat mit dem Training angefangen habe, war meine Technik katastrophal und ich konnte kaum 50 Meter am Stück schwimmen (obwohl ich sonst echt fit bin). Inzwischen hab ich mir Hilfe geholt und gehe ca. 4 mal die Woche und schwimme dann ungefähr 1000 meter kraul.

Die geforderte Zeit liegt bei 1,50 Minuten auf 100 Metern. Als ich jetzt einige Male gestoppt habe, lag die Zeit immer zwischen 2,00 -2,05 Minuten.

Habe jetzt einen Schwimmkurs gebucht, der jedoch erst in eingen Wochen also kurz vor dem Test (der in knapp 2 Monaten ist) beginnt.

Habt ihr noch Tipps, wie ich vorher schon einmal alleine meine Zeit verbessern kann? und haltet ihr eine so extreme Verbesserung in der kurzen Zeit überhaupt für machbar?

Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?