Was tun bei Krampf in den Fingern während des schwimmens?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe früher immer Krämpfe in den Fußsohlen und Handinnenflächen bekommen.
Meiner Ansicht nach deshalb weil man als 'Nicht-Schwimmer', also eher unregelmäßigem Schwimmen, die Handflächen und Füße immer zu sehr verkrampft ( da das Wasser anfangs ja keinen so großen Widerstand darstellt). Durch die ständige Anspannung bekommt man dann irgendwann Krämpfe!
Mein Tipp: einfach alle 2-3 Züge die Hände kurz entspannen und einen Zug mit offenen, lockeren Fingern machen. Das bringt zwar nicht so viel Vortrieb, dehnt aber die Finger- und damit verbunden auch die Unterarmmuskulkatur- und lockert somit den ganzen Apparat ein wenig. Seitdem ich das so mache, bekomme ich keine Krämpfe mehr.
Was noch dazu kommt: im Wasser ist es meist sehr warm, und durch die Anstrengung schwitzt man (unmerklich) sehr stark und lange, trinkt aber nichts. Es hilft daher etwas vorzutrinken, also ca. 1/2-Stunde vor dem Schwimmen 0,5Liter Wasser zu trinken.

schneckerl 20.07.2009, 23:13

Na da bin ich ja wohl nicht allein. Danke für die Tipps!

0

Hehe ich kenne das^^... Ich habe das immer so gemacht: Ich habe mir die Handinnenflächen "massiert" und bin während dessen auf der Stelle geschwommen...

lg

Was möchtest Du wissen?