Um wieviel Prozent kann man seine Leistung durch Mentaltraining steigern?

3 Antworten

Wissenschaftlich Untersuchungen kamen zu folgendem Ergebnis: Nur 35 % aller Sportler erreichen im Wettkampf ihre Bestleistung. Die Leistungseinbussen vom Training zum Wettkampf liegen im Profibereich zwischen 5-10 %, wobei die technischen Sportarten stärker betroffen sind. Eine entscheidende Ursache dafür, dass Sportler ihre Leistung im Wettkampf nicht abrufen können,ist fehlende mentale Stärke. Mentales Training unterstützt den Aufbau von mentaler Stärke. Durch den Aufbau mentaler Stärke kannst Du aber nicht 5% mehr Leistung aus Dir heraus kitzeln oder im Wettkampf "über Dich hinaus wachsen". Das ist der Unsinn, den Motivationsgurus immer verbreiten. Man kann im Wettkampf nur die Leistung abrufen, die man auch drauf hat. Es kommt halt darauf an, dass man seiner Bestleistung möglichst nahe kommt.

D.h. Der Aufbau mentaler Stärke hilft Dir dabei, die üblicherweise vorhandenen Leistungseinbussen zwischen Training und Wettkampf zu minimieren!

Mentales Training durch einen qualifizierten Mentaltrainer hilft Dir also Mentale Stärke aufzubauen. Ein paar Stichworte dazu, was Dich im Wettkampf aus mentaler Sicht von Deiner Bestleistung abhalten kann: fehlende Selbstsicherheit, Umgang mit kritischen Situationen, mangelnde Erholung, Selbstregulierung in Bezug auf Aktivierung und Entspannung, Umgang mit Wettkampfsituationen, Handlungsroutinen, zuverlässige Technik usw.

Meine Empfehlung ist, mal einen Termin mit einem Mentaltrainer für Wettkampfsport zu machen. Du wirst verblüfft sein, was man alles noch optimieren kann...

Das kann man Prozentual nicht pauschalisieren, da jeder in seiner mentalen Stärke individuell anders gestrickt ist. Klar ist, das je stärker du Mental bist, du dich auch Physisch besser entfalten bzw. über deinen toten Punkt hinaus kommen kannst. Aber eine feste Hausnummer kann man hier jetzt schwer angeben. Ich würde hier ganz vorsichtig auf 10%-15 % tippen die man dadurch noch an Leistung herausquetschen könnte

Wenn man bedenkt das das Verhältnis zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein unverhältnismäßig groß ist (10 mm zu 11 Km), wird auch bewusst, wieviel Potenzial hier zur Verfügung steht.

Allerdings muss ich Juergen recht geben - in Prozent kann Dir das niemand sagen, lässt sich aber in einem persönlichen und zielorientierten Mentalcoaching besser definieren und quantitativ besser fassen.

Viele Grüße Rouven M. Siegler | Vom Erfolg inspiriert

Trainingsplan nach Übertraining

Hallo und frohes, neues Jahr euch allen,

gleich mal zu meinem Problem: Ende vergangenen Jahres habe ich mir trotz größter Vorsicht bei der Steigerung meines Trainings ein Sympathisches Übertraining zugezogen (schmerzende Oberschenkel, große Schlappheit...und das dauert). Ach ja, ich liebe das Training auf meinem Crosstrainger abwechselnd mit einem leichten Workout auf der Trainingsmatte (Hanteln und Gymnastik nach DVD). Da ich im letzten Februar gaaaanz langsam angefangen habe die Leistung zu steigern, bin ich erst relativ spät im Jahr auf eine Leistung von 1 Stunde auf dem CT gelandet. Wie gesagt, ich trainiere täglich wechselnd auf dem CT und dann wieder das Workout. Nun ja, wie dem auch sei. Ich schätze, ich kann frühestens im Februar diesen Jahres wieder anfangen zu trainieren. Hat jemand von Euch eine Idee wie ich mein Training so steigern kann, dass ich Ende 2011 vielleicht mal, zur Abwechslung kein Übertraining habe? P.S. Ich hatte das leider schon ein paar Mal. Wenn die Leistung nur bedingt dazu geführt hat...vielleicht habe ich mich mit zu wenig Kohlehydrate, Eiweiß etc. ernährt (siehe meine letzte Frage). Ich bin nun natürlich komplett verunsichert. Sport ist leider die einzige Möglichkeit für meinen Körper (46) um halbwegs in Form zu bleiben.

...zur Frage

Mentaltraining

Kann mir jemand einige Übungen zum Mentaltraining nennen? (Skirennsport) Ich habe manchmal Probleme mich zu konzentrieren, oder denke über mögliche Ausfälle nach, was natürlich nicht gerade sehr fördernd ist :D

...zur Frage

wieviel Wiederholungen und Sätze beim sprinttraining

Ich suche schon lange im Internet wieviel Sätze und Wiederholungen man beim sprinttraining (bergauf-sprints) machen soll, und wieviel pause dazwischen. Bin Fußballer und möchte kondition und Kraft in den Beinen steigern um schneller und länger zu sprinten. Also nicht nur einen Sprint und dann völlig außer atem zu sein sondern schon mehrere. Dachte so an 30minuten joggen und dann 15 bergauf sprints. Kann das jemand verbessern oder bestätigen?

...zur Frage

Wie ist die ideale Ernährung für einen Ausdauersport?

Wie sollte die ideale Ernährung für Ausdauersport sein? Wieviel Prozent Eiweiß, Kohlenydrate und Fette sollte er über den Tag verteilt aufnehmen? Wieviele Mahlzeiten am Tag? Die Mahlzeiten vor, oder nach dem Training? Wie lange vor, bzw. nach dem Training sollte man etwas essen, bzw. mit der Nahrungsaufnahme warten? Viele Fragen, ich weiß ;-)

...zur Frage

Mentaltraining im Fussball

Hallo Zusammen. Ich habe mir gerade das Mental Set von wettkampfvorbereitung.de bestellt. Das Set beinhaltet ein Buch- eine Audio Cd und eine DVD. Das heist ich bin voll gerüstet und Mentales Training durchführen zu können. Meine Frage lautet daher: Glaubt ihr kann Mental Training einen Spieler ändern bzw. verbessern ? Hat jemand von euch schon Erfahrungen gemacht mit Mental Training ?

...zur Frage

Wie gestaltet man ein Zielsetzungstraining?

Ich habe gehört, dass das Ziesetzungstraining ein ganz gutes sportpsychologisches Mittel ist um seine Leistung zu verbessern. Nun meine Frage: wie gehe ich das ganze am besten an? Was muss ich dabei beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?