Um wieviel Prozent kann man seine Leistung durch Mentaltraining steigern?

3 Antworten

Wissenschaftlich Untersuchungen kamen zu folgendem Ergebnis: Nur 35 % aller Sportler erreichen im Wettkampf ihre Bestleistung. Die Leistungseinbussen vom Training zum Wettkampf liegen im Profibereich zwischen 5-10 %, wobei die technischen Sportarten stärker betroffen sind. Eine entscheidende Ursache dafür, dass Sportler ihre Leistung im Wettkampf nicht abrufen können,ist fehlende mentale Stärke. Mentales Training unterstützt den Aufbau von mentaler Stärke. Durch den Aufbau mentaler Stärke kannst Du aber nicht 5% mehr Leistung aus Dir heraus kitzeln oder im Wettkampf "über Dich hinaus wachsen". Das ist der Unsinn, den Motivationsgurus immer verbreiten. Man kann im Wettkampf nur die Leistung abrufen, die man auch drauf hat. Es kommt halt darauf an, dass man seiner Bestleistung möglichst nahe kommt.

D.h. Der Aufbau mentaler Stärke hilft Dir dabei, die üblicherweise vorhandenen Leistungseinbussen zwischen Training und Wettkampf zu minimieren!

Mentales Training durch einen qualifizierten Mentaltrainer hilft Dir also Mentale Stärke aufzubauen. Ein paar Stichworte dazu, was Dich im Wettkampf aus mentaler Sicht von Deiner Bestleistung abhalten kann: fehlende Selbstsicherheit, Umgang mit kritischen Situationen, mangelnde Erholung, Selbstregulierung in Bezug auf Aktivierung und Entspannung, Umgang mit Wettkampfsituationen, Handlungsroutinen, zuverlässige Technik usw.

Meine Empfehlung ist, mal einen Termin mit einem Mentaltrainer für Wettkampfsport zu machen. Du wirst verblüfft sein, was man alles noch optimieren kann...

Wenn man bedenkt das das Verhältnis zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein unverhältnismäßig groß ist (10 mm zu 11 Km), wird auch bewusst, wieviel Potenzial hier zur Verfügung steht.

Allerdings muss ich Juergen recht geben - in Prozent kann Dir das niemand sagen, lässt sich aber in einem persönlichen und zielorientierten Mentalcoaching besser definieren und quantitativ besser fassen.

Viele Grüße Rouven M. Siegler | Vom Erfolg inspiriert

Das kann man Prozentual nicht pauschalisieren, da jeder in seiner mentalen Stärke individuell anders gestrickt ist. Klar ist, das je stärker du Mental bist, du dich auch Physisch besser entfalten bzw. über deinen toten Punkt hinaus kommen kannst. Aber eine feste Hausnummer kann man hier jetzt schwer angeben. Ich würde hier ganz vorsichtig auf 10%-15 % tippen die man dadurch noch an Leistung herausquetschen könnte

Immer wieder "Puls Probleme" beim Laufen trotz regelmäßigem Training?!

Ich laufe seit gut 3 Jahren sporadisch; seit über 3 Monaten wiedermal regelmäßig und konsequent nach Trainingsplan (weil ich meine Leistung steigern und endlich einen Lauf mitmachen möchte)...ich laufe meist eine gute Stunde auch schon mal 1 1/2 Std. (3 mal in der Woche)- Dauerlauf Langsam-mittel, auch Tempowechselläufe und versuche auch den Puls im ausgerechneten Bereich zu halten...nebenbei ein bisschen Rennrad fahren, Kraft training, Pilates, Work out, Tae bo zum Ausgleich...mein Problem..immer wieder der Puls!!! der immer zu hoch wird und das trotz Grundlagenausdauertraining seit 3 Monaten und ohnehin immer sportlicher Betätigungen in verschiedenen Formen!!?? Da müsste doch langsam aber doch eine Temposteigerung möglich sein!!!Die langsamen Dauerläufe gehn ja schon ganz gut, Tempowechlselläufe (DLL-DLM)) bekomm ich je nach Tagesverfassung auch manchmal ganz gut hin..ich verzweifel mittlerweile weil ich meine Leistung nicht wirklich steigern kann..die Kraft ist da der Wille auch. Woran liegts??auf Ernährung achte ich auch. Spielen da persönliche (seelische) Probleme eine wesentliche Rolle? Rauchen? ja klar, aber wie sehr hängt das mit körperl. Leistung wirkl. zusammen? (meine Tante raucht 1 Schachtel am Tag und legt Spitzenläufe hin) Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich?? Sollt ich mal zum Sportarzt?Ich verzweifel mittlerweile und weiss nicht was ich falsch mache Danke

...zur Frage

Wieviel schneller läuft man bei einem Tempodauerlauf?

Hallo! Ich bin sowieso schon relativ schnell wenn ich erstmal eingelaufen bin aber ich kann zb. nicht einschätzen wie weit ich mein Tempo steigern muss, dass ein 30minütiger Lauf unter Tempodauerlauf läuft. Kann ich das auch nach Gefühl machen? Also z.b. wie schnell mein Atem geht usw? Ich hoffe meine Frage ist verständlich! Danke Jule

...zur Frage

körperliche vorraussetzungen für american football

Hallo und zwar würde ich gerne mal wissen , ob meine momentanen körperlichen vorraussetzungen für a. football in den USA ausreichen würden... ich bin in moment 15 jahre alt , 169 groß und wiege ca 63kg... ich bin generell eig sehr sportlich und mein größer vorteil im football ist denke ich mal , dass ich sehr schnell bin und weit werfen kann... habe halt blos bedenken wegen meiner körpergrößer...

mich interessiert es , weil ich seit klein auf eig immer sport gemacht habe ( seit inzwischen 9 jahren im fußballverein und davor auch schon immer gespielt... außerdem war ich knapp ein jahr in einem Seesportverein ( rudern , schwimmen etc ) und nun will ich für ein jahr in die USA fliege zu einem schüleraustausch... in den USA ist ja ehr football ein populärer sport und nicht fußball...

PS : mich würde es auch mal interessieren , wieviel eine football ausrüstung etwa kostet und ob die in den USA von den schulen gesponsert wird oder ob man sie selbst bezahlen muss ( da es ja meist schulvereine sind )

ich hoffe ihr könnt mich ein bisschen beraten :) danke im vorraus MfG Yuraku

...zur Frage

Wieviel Training brauche ich für einen Marathon?

Also ungeübter Läufer (hab ja neulich schon mein Problem mit der Kondition geschildert). Was glaubt ihr, wieviel Zeit brauche ich um mich für einen Marathon fit zu machen, wenn ich 2-3 mal die Woch trainiere?

...zur Frage

11,72s auf 100m gut?

Hey, Ich laufe auf 100 Meter 11,72 Sekunden und treibe wenig bis kaum Sport in meiner Freizeit. Viele sagen ich solle zu Leichtathletik gehen, um mich zu verbessern. Sind die Werte überhaupt gut? Und wieviel Sekunden könnte ich mich noch ca. steigern?

P.S. Ich bin 16 Schon mal Danke im Voraus

...zur Frage

Zucker

Hey ich finde mit Google leider keine antworten auf meine fragen daher schreib ich mal hier vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Nebenbei noch ich betreibe Muskelaufbau und nicht Ausdauersport o.ä.

Wieviel Prozent meiner Kohlenhydrate sollte Zucker sein?

Welches sind gute und welches sind schlechte Zucker?

Ist es sinnvoll Wasser mit einem leichten Zucker anteil beim training zu trinken?(Zucker ist ja ein KH, sprich ein Energie lieferant und Zucker ist am schnellsten von den KHs im Körper verwertbar, weswegen es doch eigentlich nützlich sein müsste, das wäre jetzt meine Theoie :D)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?