Wieviel verliert eine Tennisbesaitung im Laufe der Zeit an Bespannungshärte?

1 Antwort

Grundsätzlich verliert eine Tennisbespannung umso mehr an Bespannungshärte, je mehr man damit spielt. Aber auch wenn man beispielsweise drei Wochen gar nicht mit einem frischbespannten Schläger spielt, kann die Bespannungshärte schon etwas nachlassen. Das hängt immer etwas von der jeweiligen Saitenart und dem speziellen Saitenmodell ab. Auf jeden Fall sollte man nicht vergssen, den Schläger regelmäßig neu besaiten zu lassen, auch wenn er nach längerer Spielzeit noch gar nicht gerissen ist. siehe auch http://www.stringerblog.de/ein-bewusstsein-fuer-die-besaitung-entwickeln

Tennisschläger und richtige Besaitung für Neuling

Moin Moin aus Hamburg!

Da ich kürzlich meine Freude am Tennis nach langer Zeit wiederentdeckt habe, spiele ich selten (2-4 mal im Monat) aber regelmäßig mit Freunden Indoor. Da ich es satt habe, mir immer wieder Schläger zu leihen, würde ich mir gerne einen (oder zwei) eigenen Schläger zulegen. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Ich bin 29 Jahre alt, normal groß (ca 1,80) und relativ schwer. Ich spiele hauptsächlich von der Grundlinie. Meine Rückhand ist einhändig und ich versuche sie häufig mit Slice zu variieren. Bei dem Schläger, den ich mir von meinem Kumpel leihe (Head Ti S4 Comfort Zone, Herstellerbespannung) habe ich häufig das Problem, dass die Bälle viel zu lang werden. Sie landen häufig hinter der Grundlinie. Ich verfüge einfach noch nicht über die Kontrolle, dies abzuschwächen. Auch meine Aufschläge werden häufig zu lang. Ich habe das Gefühl, dass mir etwas weniger Power und etwas mehr Kontrolle gut tun würden. Auch treffe ich noch häufig mit dem Rahmen. Aber eventuell liegt das nur an mir und ich muss einfach mehr üben. Vielleicht kann mir ein entsprechender Schläger hier aber auch weiterhelfen.

Könnt ihr mir vielleicht Tipps zu Schläger und Saite/Bespannung geben? Ich würde nicht gleich zu große Summen ausgeben wollen, aber was vernünftiges sollte es schon werden, da ich eigentlich länger dabei bleiben möchte.

Ich freue mich über Tipps und wünsche einen schönen Sonntag Abend!

Viele Grüße aus dem verregneten Hamburg. Omega

...zur Frage

Hält ein Tennisschläger ewig, oder lässt er in seinen Spieleigenschaften mit der Zeit nach?

Ich bin Hobby-Tennisschläger und habe einen mittlerweile etwa vier Jahre alten Tennisschläger. Ich spiele pro Woche etwa 2 Stunden. Ich bin mit meinem Schläger eigentlich sehr zufrieden, und möchte mal wissen, ob die Spieleigenschaften des Rahmens im Laufe des jahrelangen Gebrauchs eigentlich mal nachlassen, so dass der Rahmen evtl. gar nicht mehr so gute Schwingungs-, Steifigkeits- oder Beschleunigungseigenschaften hat, wie er zu Beginn hatte? Mit anderen Worten, ist der Schläger irgendwann mal "ausgelutscht" ist. Wenn es erfolgsversprechend ist, würde ich mir das gleiche Modell wieder neu kaufen. Wer weiß mehr?

...zur Frage

Nur 2 Tage hintereinander joggen,kann ich trotzdem besser werden?

Hallo

Ich habe leider nur Samstags und Sonntags Zeit joggen zu gehen, ich laufe erst seit kurzem und schaffe momentan so ca. 45 Minuten durch zu joggen. Wie gesagt ich gehe einmal Samstags joggen und dann einmal Sonntags und das naechste mal waere dann erst wieder der Samstag also dann nach 6 Tagen, ist das nicht viel zu viel Abstand?? Also wird sich meine Ausdauer trotzdem verbessern, obwohl ich immer so viel Zeitabstand zwischen dem Joggen lasse??

...zur Frage

Golfarm - Head Prestige mit Babolat Pro Hurricane - Hilfe!!!

Hallo zusammen...

Ich leide seit nun schon geraumer Zeit an einem sehr hartnäckigen und schmerzhafen Golfarm. Die schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens treten meist nach und wärend dem Tennisspielen bzw. beim Krafttraining im Fitnessstudio auf. Die Belastung auf meinen Arm ist sehr hoch da ich wöchentlich ca. 3 mal intensives Krafttraining betreibe und ebenfalls ca. 3 mal wöchentlich Tennis traininre sowie am WE natürlich Verbandsrunde bzw. Turniere spiele.

Ich spiele mit einem handelsüblichen Head Prestige Tour (320 gramm) und einer Boboalt Pro Hurricane (1.30) mit 25/24 kg besaitung.

Da ich die Schmerzen einfach nicht wegbekomme und auch monatelange Pausen über den Winter nichts helfen würde ich nun gern wissen ob jemand Erfahrungen in einer ähnlichen Situation gemacht hat. Ist es möglich mit Dehnen und/oder anderen Behandlungen einen Golfarm weg zu bekommen?

Weiter spiele ich nun mit dem Gedanken einfach Schläger und/oder Saite zu wechseln. Hat hierzu jemand einen Tipp...Was könnt ihr empfehlen? Habe früher den Head Radical Tour gespielt und hatte da weniger probleme ( da war ich aber auch noch jung :-) )

Meine Spielweise: Ich bin ein sehr aggresiver Angriffspieler mit Fokus auf Aufschlag (ca. 210 km/h) und schneller Vorhand mit viel Spin. Ich spiele Landesliga, also auf halbwegs gutem Level. :-)

Kann mir irgendjemand helfen oder mir sagen was ich tun kann um diese blöden Schmerzen endlich weg zu kriegen...Sie zerstören mein Spiel komplett, da ich nach ein paar Spielen oder auch einem Satz kaum noch richtig serviren bzw. durchziehen kann.

Vielen Dank im Voraus und Gruß

...zur Frage

Ist ein Graphitschaft mittlerweile auf gleicher Höhe mit einem Stahlschaft ?

Vor 5 Jahren war die einschlägige Meinung, dass das leichtere Gewicht von Graphit durch eine verringerte Genauigkeit erkauft werden muss. Ich spiele seit je her mit Stahlschäften, aber nach ein paar Schwüngen mit dem Schläger eines Kollegen muss ich zugeben, dass es doch ein "interessantes" Gefühl ist. Hat jemand in letzter Zeit einen Wechsel gemacht oder besitzt beide Alternativen und kann vielleicht einen kleinen Vergleich ziehen ? Ich wäre sehr dankbar.

...zur Frage

Hilfe - Kaum Gefühl im linken Latissimus

Hallo, Ich schaffe es nur meinen rechten Latissimus Muskel richtig anzuspannen. Beim Linken kann ich das nicht so gut sprich ich habe nur wenig Gefühl in der linken Seite. Außerdem kommt mir der Linke auch ein wenig kleiner vor. Dabei mache ich nur Übungen an denen beide Seiten beteiligt sind also breites Latziehen zur Brust, ect. Wieso ist das so? Bekomme ich im Laufe der Zeit dort noch ein Gefühl?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?