Welche Bespannungshärte nutzt man für welchen Platz?

2 Antworten

Die Bespannungshärte variiert von Spieler zu Spieler viel zu stark, und es kommt nicht so sehr auf den Bodenbelag an, als auf die persönlichen Vorlieben des Spielers in bezug auf die Bespannungshärte. Bei der Bespannungshärte kommt es mehr auf die Spielweise oder Schlagtechnik des Spielers an, als auf den Untergrund. Bei Tennisprofis mag dies möglicherweise anders sein, aber für die breite Masse kann man sagen, dass sich niemand wegen eines anderen Untergrunds seinen SChläger härter oder weicher bespannen lässt.

Es gibt da keinen Unterschied. Wir diskutieren das jeden Winter, ob wir in der Halle wegen des schnelleren Boden lieber härter oder weicher spielen sollen. Aber wir kommen da auf keinen gemeinsamen Nenner. Der eine sagt, auf schnellerem Boden spiele ich einen weichen Schläger, etwa Naturdarm, der andere sagt genau das Gegenteil: Weil es schneller geht nehme ich gerne eine noch härtere Bespannung. Mich würde da auch mal die Meinung anderer hier interssieren.

Was möchtest Du wissen?