Tennisschläger härtere Besaitung?

3 Antworten

Hi, ich geb auch noch meinen Senf dazu...

Wie die Vorredner schon gesagt haben, 16/19 ist dein Saitenbild (es gibt z.b. auch Schläger mit 18/20, welche also insgesamt mehr Saiten haben). Saitenbilder wie 16/19 sind besser wenn du eher viel Topspin spielst, da sie den Drall besser annehmen. Mit 18/20 hättest du mehr Kontrolle. 

Zum Thema Saitenhärte: Zwischen 22 und 28 kg ist meiner Meinung nach alles normal... Du solltest dir die Frage stellen warum du denn eine härtere Bespannung möchtest? Grundsätzlich gilt: weiche Bespannung -> gute Beschleunigung, harte Bespannung -> viel Kontrolle und Touch. Vermeide eine zu harte Bespannung (mögliche Schulterprobleme, Verkrampftes Schlagen und dadurch Technikfehler). Zu weich ist auch nicht gut, sonst ist es schwierig viel Topspin zu erzeugen (Schnappefffekt muss vorhanden sein) ... letzteres dürfte aber nur bei einer ganz weichen Besaitung der Fall sein. Grüße

Hallo, das Besaitungsmuster (16/19) deines Schlägers kannst du nicht ändern. Du kannst ja den Schläger auf mehr/weniger KG bespannen lassen. Eine weichere Bespannung heißt mehr Power. Ich war mir auch nicht sicher, aber hier haben die mich ziemlich gut beraten und mit der Auswahl geholfen: www.sportega.de/s/besaitungsservice-1641
M.

16/19 ist wohl eher das Besaitungsmuster (Längs- bzw. Quersaiten). Übliche Bespannungshärte ist auf dem Schläger meistens angegeben und dürfte zwischen 23 und 26 Kilo liegen. Es gibt hier aber sehr individuelle Unterschiede in der Bespannungshärte (zwischen 19 und über 30 kg bei den Profis)! Also gilt: ausprobieren!

Was möchtest Du wissen?