Was bedeutet es es, wenn beim Tennisschläger statt der Längssaite, eine Quersaite gerissen ist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, also mit der Schlagtechnik hat das null zu tun! In der Regel werden die Längssaiten mit 2 kg härter bespannt als die Querseiten, da diese Saiten auch länger sind, ist es klar, dass die auch zuerst reissen! Bei einigen rackets ( z.B.Prince ) werden die Längs und Quersaiten gleich bespannt! Aber das ist die absolute Minderheit. Das die Quersaite gerissen ist, muss Zufall sein, vielleicht wurde sie auch schon beim Bespannen mal da geknickt ! Greetz

Hallo, Kawasaki, ich komme leider zwei Jahre zu spät ;-( Schau mal, ob Du meine Antwort akzeptieren kannst. Gruß hollo

0

also das liegt an der art der saite. poly saiten können nur an den längssaiten reisen, weil sich dort die einkerbungen bilden. eigentlich können nur multis an den quersaiten reißen. die bestehen aus vielen einzelnen fasern mit einer schutzhülle drumherum. es kann sein das die äußerste schicht sich aufreibt. dann liegen die einzelnen fasern frei, und so kann dann auch die quersaite reißen.

das find ich sehr interessant, tennismaus! Das wusste ich noch gar nicht.

0

Was möchtest Du wissen?