Wie hart ist mein tennisschläger bespannt ?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie Prince schon richtig festgestellt hat, solltest du dich vorrangig nicht nach der aktuellen Bespannungshärte von deinem alten Schläger richten, sondern eher auf die Angabe am Schlägerkopf schauen. Sollte dort tatsächlich nichts zu finden sein, dann versuche die Kopfgröße herauszufinden. Bei einem Schläger mit Midsize-Kopfgröße würde ich die nächste Bespannung mit etwa 24 kp versuchen. Beim Midplus-Kopf versuche es mit 25-26 kp. Bei Oversize-Kopfgröße 27-29 kp. Bitte wie gesagt nur in dem Fall, wenn keine Angabe auf dem Schläger gemacht wurde. Bei Polyestersaiten(der Besaiter weiß, was gemeint ist) eher 0,5-1 kp weicher besaiten als bei multifilen Saiten. Nach der Besaitung und dem darauffolgenden Spielen wirst du dann wissen, ob die Bespannung zu hart oder vielleicht zu weich war. Um den Wert nach der Bespannung festzuhalten, gibt es verschiedene Meßgeräte. Schau mal zum Beispiel unter http://www.centercourt.de und dann unter Zubehör / Racketzubehör . Die einfache Variante ist das MiniSTT(reicht aber für den Hausgebrauch aus). Ansonsten gibt es noch das Profigerät ERT 300.

danke erst mal für die ganzen antworten.zum einen muss ich sagen das ich immer wieder mal tennis gespielt habe mit den schläger,nur jetzt ist es so,das ich wohl auch durch ein paar freunde wieder richtig einsteigen werde. um mal klar zu stellen ich bin kein profi,aber treibe diesen sport sehr gerne,fortgeschrittener anfänger,amatuer halt. aber ich glaub auch ich muss viel expermentieren um das ideale raus zu finden.

ich habe den ganzen schläger abgesucht nach irgendwelche zahlen und normen aber nichts gefunden ?

Im Herz deines Schlägers findest du eine Norm für den jeweiligen Tennisschläger, in welchem Bereich die optimale Bespannungshärte für den Schläger liegt. Da steht dann "string tension" und ein Wert. So ist der Schläger in der Regel am Anfang bespannt. Wenn du dir einen neuen Schläger kaufst, würde ich da aber gar nicht so achten. Bei jedem Schläger ist deine optimales Bespannungshärte eine andere. Gerade wenn du nicht so oft spielst, wirst du kaum einen Unterschied spüren. Erst wenn du aktiv spielst, solltest du immer die gleiche Besaitung und auch Härte haben!

Hi, mich wundert es erstmal, dass du mit einer so alten Bespannung so gut zurechtkommst!? Nach elf Jahren ist eine Tennissaite eigentlich schon lange, wie man so schön sagt, "tot". Das heißt sie hat ihre Spieleigenschaften wie Elastizität, Armschonung, oder ursprüngliche Bespannungshärte verloren. Welche aktuelle Bespannungshärte der alte Princeschläger hat, kann dir hier aus der Ferne niemand sagen. Es gibt Geräte, mit welchen du die aktuelle Bespannungshärte messen könntest, aber die lohnen sich zur Anschaffung für einen einmaligen Gebrauch nicht. An deiner Stelle würde ich mit dem Schläger in ein Fachgeschäft gehen, und dir dort Auskunft geben lassen. Aber ich tippe mal, dass dir das Ergbnis nicht viel bringen wird, weil eine neue Saite, auch wenn sie gleich hart wie jetzt auf deinem alten Schläger bespannt ist, trotzdem andere Spieleigenschaften haben wird. Außerdem brauchst du ja, dann auch genau die gleiche Saite wieder, weil sich die Tennissaiten in ihrem Aufbau, im Material, in ihrer Dicke etc. alle unterscheiden.

Das können dir die Leute in dem Fachgeschäft sicher sagen. Oder willst du den neuen Tennisschläger im Internet kaufen?

Was möchtest Du wissen?