Bei der Bespannung eines Tennisschlägers wieviel macht da nur so ca. ein kilo aus?

3 Antworten

Prince hat Recht, in dem Moment wo Du wieder spielst verliert die Saite an Härte, aber das merkt nur ein guter Tennisspieler.

Hi, war heut im tennis shop und hab meine zwei babolat u meinen pacifik vorm bespannen die bespannungshärte messen lassen, u alle drei schläger haben einige kilos verloren, bin gespannnt nächste woche wie der neu bespannte vorm match ist zum einspielen

Je besser man Tennis spielt, um so sensibler reagiert auf Abweichungen der Bespannungshärte. Da kann ein Kilo mehr oder weniger in der Bespannungshärte schon einiges ausmachen. Also wenn du eh schon weißt, dass die 23/24 Kilo für dich optimal sind, wo ist dann deine Frage? Oder verstehe ich da was nicht? Allerdings verliert so ein Kilo der Schläger schon nach einmal spielen. In dem Moment, wo der Tennisschläger frisch bespannt ist, beginnt die Saite langsam naxchzulassen. Natürlich minimal, aber trotzdem tendenziell. Nach einem harten Match hast du auf jeden Fall dieses eine kilo wieder verloren. Wenn du also wirklich großen Wert auf immer gleich bespannte Schläger legst, solltest du wirklich häufiger bespannen. Ich bespanne vor jedem Match mindestens einen Schläger neu. Auch wenn das Racket noch nicht gerissen ist.

da hast ja recht, da ich jetzt noch auf kein ganzes spieljahr komme fallen mir die kleineren abeichungen(zb merke ich seit monaten schon wenn ich einen ball verschlage was mein fehler war, zu nah am ball ect) u merke deswegen schon die unterschiede bei der bespannung, werd diesmal nicht 24/23 sondern mit bei quer u längs mit 24kg bespannen.

DANKE

0

Was möchtest Du wissen?