Schmerzen im rechten, unteren Bauch

Hallo, Ich habe jetzt auch mal den Entschluss gefasst meine Probleme in einem Forum darzulegen, denn es ist immer noch kein Ende meiner Leidenszeit in Sicht

Es geht um folgendes: Ich bin aktiver Fußballer in der 5. Liga und habe mit einem Problem zu kämpfen, das im Oktober für mich wie "aus heiterem Himmel" aufgetreten ist. Nach dem letzten Spiel, das ich noch völlig beschwerdefrei absolvieren konnte, traten die Schmerzen in der anschließenden Trainingswoche das erste Mal auf. Es ist ein Schmerz-/Druck/Spannungsgefühl etwa auf der Höhe mittig zwischen Bauchnabel und Schambein und dann nach rechts versetzt. Angefangen haben die Schmerzen ganz leicht. Es war zuerst nur ein komisches Gefühl zu spüren und nichts wirklich schmerzhaftes. Doch insbesondere beim Schießen oder bei unkontrollierten Bewegungen wurden die Schmerzen schlimmer und ich beschloss ein, zwei Wochen zu pausieren, bis ich wieder Schmerzfrei war. Doch nach kurzer Zeit im wieder aufgenommenen Training fingen die Probleme erneut an.

Daraufhin bin ich das erste Mal zum Sportmediziner gegangen. Diagnose: Ansatztendinose der rechten geraden Bauchmuskulatur. 3 Wochen Pause und Diclofenac. Nach den 3 Wochen begann ich wieder mit Lauftraining und hatte dabei auch überhaupt keine Probleme, jedoch ist schießen (kraftvollere, lange Bälle) Immernoch ein riesen Problem. Bin dann zum Osteopathen. Der hat eine Beckenschiefstellung erkannt und diese korrigiert, sollte sich dann alles wieder dadurch einspielen. Hat es aber nicht, also bin ich nochmal dorthin. Es wurde nun der Hüftbeuger (Iliopsoas) verantwortlich gemacht und ich bekam Dehnübungen mit nach Hause. Hab mich über Wochen dann konsequent gedehnt und startete im Januar dann einen neuen Versuch mit Fußball. Auch diesmal waren die Beschwerden im rechten Unterbauch beim Schießen direkt wieder vorhanden. Das besonders merkwürdige ist, dass mir ein normales Lauftraining nie Schmerzen bereitet. Laufen gehen ist überhaupt kein Problem. Dann, nach einiger Zeit weiter dehnen, bin ich erneut zum Sportmediziner gefahren. Diagnose diesmal ist eine chronische Zerrung in der rechten, schrägen Bauchmuskulatur. Ultraschall wurde durchgeführt und keine Flüssigkeitsansammlung am Schambein etc. Entdeckt. Auf Röntgenbilder war die Symphyse angeblich ganz leicht verändert. Habe dann noch eine Überweisung zum MRT bekommen. Der Arzt dort konnte auf den Bildern des MRT absolut nichts erkennen. Also ich dannnnn mit den Bildern wieder zum Sportartz bin, meinte dieser, man könne schon sehen, dass die Schräge Bauchmuskulatur beeinflusst ist. Er hat gesagt, dass ich nun 6 Wochen intensives Krafttraining (3h pro Woche) für den Rücken und die Brust, also insgesamt für den Oberkörper machen soll. Das habe ich nun auch wirklich eisern durchgezogen, jedoch das gleiche Spiel: Ich habe zwar im Alltag und beim Laufen keine Schmerzen, aber an Schießen und Fußball ist weiterhin nicht zu denken. Ebenfalls versucht, habe ich es schon mit der Einnahme von Wobenzym Plus und heißen

Bauchmuskulatur zerrung chronisch Hüftbeuger Unterbauch
1 Antwort
Sixpack da, Brust zu flach ;s

Hallo zusammen,

gleich ma vorweg zu meiner wenigkeit:

alter: 18 (m) / größe: 183cm / gewicht: 75 kg / sportlich

habe ein Prob, seit ich 12 bin habe ich eigentlich schon ein sixpack, ohne dieses wirklich goß trainieren zu müssen. speziell habe ich dann auch immer wieder zwischendurch trainierung und ich betreibe viel sport und versuche meine ernährung auch abwechslungsreich und gesund zu gestalten (suche dazu immer wieder neues aus dem internet), jedoch ist mein problem jenes, dass ich versuche meine brust und meine arme auch zu trainieren, aber nicht genau weiß wie ich das ganze anstellen soll.

jetzt meine frage (und ich bitte wirklich nur die jenigen zu antworten, die auch wirklich in der branche etwas zu tun haben und / oder die sich selbst einen sehr gut trainierten oberkörper aus (brust/arm/bauch) und dementsprechende kenntnisse angeeignet haben):

wie kann ich meine schultern, die brust und meine arme schön und effizient trainieren? wenn möglich auch für zu hause (vl liegestütze? 2 kurzhanteln habe ich auch) blicke dabei so bisschen einem bild wie Marc fitt in seinem motivation video nach


http://www.youtube.com/watch?v=I2Nvmr7yx54


das wäre mein idealbild für brust und arme (auch für bauch, rücken und schultern wenn ihr euch auskennt (x ...), wenn auch die genetik nicht die selbe ist.

hab jetzt auch angefangen mit dem Passion4Profession (P4P) workout für brust und bauch auf youtube und iphone... hat jemand damit erfahrung hinsichtlich muskelwachstum? oder vielleicht negativ und nur zeitverschwendung?


youtube.com/watch?v=TU7OLAUcBX4


soll nicht arrogant wirken, versteht mich bitte nicht falsch. ich kann nur nichts mit einer antwort anfangen, die nur so aus der theorie dahin gesagt ist wie man es im internet in diversen foren auch um die ohren gehauen bekommt :S

viel spass, würde mich über viele antworten freuen. :))))

ps: habe auch bilder in den anhang gelegt, so könnt ihr euch vl mehr darunter vorstellen..

Muskelaufbau Armmuskulatur Rückenmuskulatur Bauchmuskulatur Trainingsmethoden Brustmuskulatur
3 Antworten
Fragen über Fragen rund ums Training und Abnehmen... HILFEEE!!! :)

Hallo liebe Mitglieder

ich habe unheimlich viele Fragen zu dem Training allgemein und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir etwas helfen könntet.

Ich gehe seit einem halben Jahr ins Fitness Studio (leider sehr unregelmäßig) aber ich bin seit 1 Monat dabei mich zu bessern. Mein Ziel ist in erster Linie Abnehmen und Muskeln aufbauen. In meinem Fitness Studio arbeiten sehr viele qualifizierte Trainer und das ist das Problem. Innerhalb von den letzten 6 Monaten bekam ich 3 Coachingstermine und immer wieder neue Tipps und Trainingspläne. So langsam blicke ich nicht mehr durch was für meinen Körper gut ist und wie oft bzw. wie ich trainieren soll. Meine Fragen:

  1. Momentan mache ich 3x in der Woche Krafttraining (Montag, Mittwoch, Freitag) Bitte klärt mich auf, wofür es gut ist? Was erreiche ich mit dem Krafttraining?
  2. Nach wie viel Wochen sollte man Krafttraining ändern sprich Wiederholungen, Gewicht etc? (mein Trainer Nr.1 hat mir empfohlen die Gewichte immer zu erhöhen aber nicht die Anzahl der Wiederholungen aber hallo… ich bin doch kein Schwarzneger und irgendwann stoße ich auch an meine Grenzen… aber gibt’s es dort überhaupt Grenzen? Trainer Nr. 2 behauptete, ich sollte 8 Wochen die gleichen Wiederholungen/Anzahl machen erst dann wieder einen neuen Plan erstellen.
  3. Gewöhnt sich unser Körper tatsächlich an einen bestimmten Trainingsplan, sodass man es jede 8 W
Training abnehmen Krafttraining Bauchmuskulatur Herzfrequenz Trainingsplan
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bauchmuskulatur

Werden beim Laufen Bauchmuskeln aufgebaut?

9 Antworten

Kann man den Bauch jeden Tag trainieren ?

6 Antworten

Ist es normal das bei Sit ups der Bauch zittert?

5 Antworten

Sind seitleiche Bauchmuskelübungen schlecht für eine schlanke Taille?

5 Antworten

richtig trainieren ohne abzunehmen..

6 Antworten

Trainiert Schwimmen auch die Bauchmuskeln?

4 Antworten

Kann man durch gezieltes Bauchmuskeltraining einem Leistenbruch vorbeugen?

2 Antworten

Sixpack in 6 Wochen mit 15 Jahren?

7 Antworten

Werde Bauchfett Schicht nicht los, man kann aber immer mehr meine Rippen sehen.

4 Antworten

Bauchmuskulatur - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen