Ist das Klappmesser noch zeitgemäß?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Exakt ausgeführt ist die Klappmesserübung durchaus eine effektive Übung. Das Problem ist nur in der Tat, daß die wenigsten sie richtig ausführen können, denn dazu bedarf es schon einer sehr guten Bauchmuskulatur, damit der Rücken nicht unphysiologisch belastet wird. Wie schon erwähnt arbeitet allerdings auch die Hüftbeugemuskulatur stark mit. Da diese i.d.R.aber bei den meisten eh verkürzt ist, arbeitet man hier kontraproduktiv. Deswegen ist unter gesundheitlichen Gesichtspunkten diese Übung nicht mehr up to date. Mach doch statt dessen die Beckenliftübung: Auf dem Rücken liegen, Beine anwinkeln und nun das Becken langsam heben und wieder senken, ohne abzulegen. Die Arme können zur Hilfe links und rechts am Körper liegen und etwas unterstützend wirken. So trainierst du die unteren Bauchmuskeln, ohne die Hüftbeuger dabei zu haben.

Es ist nach wie vor eine effektive Übung, aber sie muss sehr sauber ausgeführt werden sonst bekommt man Rückenprobleme. Für Anfänger ist das nicht so gut, weil die Rückenmuskulatur noch nicht genügend stabilisiert. Wenn Du das aber schon lange machst und richtig ausführst spricht nichts dagegen, außer Du willst mal was anderes machen, aber das klang in Deiner Frage nicht so.

Seilspringen mit pausen ebenfalls effektiv?

Ich habe gelesen, das Seilspringen auch eine Alternative zu joggen sein kann. 1 minute Seilspringen verbraucht ca 10 kcal.

Jetzt habe ich heute mein Springseil ausgekramt, weil ich ein paar wenige Kilos verlieren will, ich aber immer extrem spät von der uni heim komme und es dann schon finster ist, sodass ich in meiner Gegend lieber nicht mehr allein rumlaufen sollte und fitnesstudio kann ich mir nicht jeden tag leisten...

nun zu meiner Frage!!!

Ich habe es versucht und kann am stück nicht länger als 2 min seilspringen schäm ich brauch dann ne kurze verschnaufpause und dann gehts weiter.

Ist es trotzdem nützlich bzw sinnvoll wenn ich am tag Verteilt 20 minuten springe, auch wenn ich immer wieder pausen mache? oder ist die übung dann für nichts, wegen der pausen, weil ichs nicht durchziehen kann

...zur Frage

GK Trainigsplan wie oft???

Hey leute ich bin 17 Jahre alt und mache seit fast 6 Wochen diesen GK Plan

Beine: Kniebeugen oder Ausfallschritte 3x12-15 Kreuzheben mit gestreckten Beinen oder Beinbeuger 3x12-15 Rücken: Überzüge 3x12-15 LH- oder KH-Rudern 3x12-15 Brust: Bankdrücken mit LH oder KH 3x12-15 Schulter: Nackendrücken mit KH oder Frontdrücken mit LH 3x12-15 L-Flys 2x12-15 Bauch: Crunches 3x20 Unterer Rücken: Supermans 3x20, diese Übung entfällt, wenn man bei der 2 Übung Kreuzheben mit gestreckten Beinen gewählt hat.

Hab jetzt 2 Fragen 1. Was haltet ihr davon??? 2. Ich Trainiere 3 Tage hintereinander dannn 1 Tag frei wieder 3Tage dann 2 Tage frei und wieder von vorne. Ich habe aber deswegen kenerlei Muskelkater mehr ist es trotzdem zu oft oder genau richtig???

Vielen dank im voraus Holger.

...zur Frage

kopfschmerzen bei klimmzügen ?

in letzter zeit plagen mich messerstechende kopfschmerzen vorne an der stirn bei klimmzügen (stärker bei der variante wo der handrücken zu einem zeigt, also mehr de schulter beansprucht wird)- z.t. werden die so unerträglich während der übung dass ich abbrechen und 5 minuten mich hinsetzen muss damit es wieder einigermaßen geht- auch tritt dann etwas übelkeit ein- die halsmuskulatur direkt unterm hinterhauptknochen tut zudem auch weh, ebenfalls ein messerstechen

an der sportlichen anstrengung kanns eigentlich nicht liegen, denn bei crunches, liegestzütze, krafttraining, schwimmen, radfahren und co habe ich keine probleme auch wenn der puls aud gefühlte 200 steigt^^ bin sehr fit, blutdruck im normalbereich

ich kanns mir nicht erklären ? ich dachte das würde sich legen aber seit wochen, selbst nach 4-5 tagen pause nichts-

schonmal danke für rat

...zur Frage

alkohol und muskelaufbau. ab welchen mengen wirds "kritisch"

hallo, ich mache krafttraining - nicht im klassischen sinne, sondern gehe ich schwimmen. bevor jetzt kommentare kommen wie dass schwimmen nichts bringt, ich habe dadurch große erfolge innerhalb eines halben jahres erzielt (gut, vorher hatte ich keine masse). ich schwimme 3 mal die woche 3500m. davon sind etwa 1500m Sprint (kurzstrecke: 25 oder 50m) und 800m mit einer "abart" des Brust-Stils (hab ich im verein gezeigt bekommen), die sehr anstrengend ist. naja jetzt hab ich mich mal erkundigt, was die folgen von alkhol sind, bzgl. muskelaufbau. doch ich stoße immerwieder auf unterschiedliche werte. abgesehen davon dass ahol nährstoffe usw ausschwemmt, soll es auch den testosteronspiegel senken, und wenig testo= wenig muskeln. doch nun hiess es 1g alkohol/kg körpergewicht seien nicht schädlich wenn man sie an einem abend einnimt, und das nur einmal pro woche. bei mir wären das dann ca 1,1 promille die ich einmal die woche haben kann, ohne abstriche beim muskelaufbau zu haben. bei mehr alkohol würden die folgen schnell zunehmen, 2g/kg würden etwa 5 tage training zunichte machen, 3g/kg zwei wochen.. nun kann man auch einfach sagen, man solle keinen alkohol trinken, ist aber blöd wenn man mit kumpels weg geht. die kalorien die ich zusätzlich aufnehme, machen mir keine probleme, einfach nen bisschen mehr cardio machen, dann krieg ich die in 1 woche wieder runter...

...zur Frage

TRAININGSPLANUNGEN

Hallo,

ich bin 14 Jahre alt, spiele Fußball und mache Karate. Ich wollte ein wenig "aufbauen", dass ich ein wenig standfester werde und im Zweikampf besser werde. Deshalb habe ich versucht mir einen Trainingsplan zusammenzustellen. Da ich erst 14 bin wollte ich hauptsächlich Übungen mit den eigenen Gewicht nehmen, wegen Wachstum usw. Ich habe vor allem auf Bauchmuskeln gesetzt, da ich diese besonders aufbauen möchte. Die Ernährung ist mir auch wichtig und ich versuche auch diese, so gut wie möglich, einzuhalten.

Hier der Trainingsplan:


Montag

Krafttraining (Bauch, Brust, Trizeps); Aufwärmen: Fahrradfahren oder Seilspringen 1. Beinheben im Hang 2. Enger Liegestütz 3. Diagonal Crunch 4. Dips 5. Beinheben liegend 6. Breiter Liegestütz

Dienstag

Fußballtraining

Mittwoch

• Krafttraining (Rücken, Bizeps); Aufwärmen: Fahrradfahren oder Seilspringen 1. Klimmzüge im Untergriff 2. Superman 3. Konzentrationscurls 4. Rückenübung 5. Handgelenkbeugung

•Karate

Donnerstag

Fußballtraining

Freitag

Joggen oder Seilspringen (vom Wetter abhängig)

Samstag

Krafttraining (Bauch, Schultern, Beine); Aufwärmen: Fahrradfahren oder Seilspringen 1. Käfer 2. Beinstrecker 3. Klappmesser 4. Schulterübung 5. Unterarmseitstütz 6. Schulterübung

Sonntag

Joggen oder Seilspringen (vom Wetter abhängig)


Ich hätte für jede Übung 3 Sätze vorgeschlagen und so viele Wiederholungen wie möglich. Wo ich "Rückenübung" bzw. "Schulterübung" hingeschrieben habe, habe ich keine Übung mit dem eigenen Körpergewicht mehr gefunden.

Ich weiß auch nicht "wie" ich laufen soll, da ich bereits eine normale-gute Grundausdauer habe (schaffe 10km ohne Pause in ca. 54min) und man ja irgendwie noch etwas anderes als Grundausdauer trainieren kann.

Was sagt ihr dazu? Ich wäre für jede hilfreiche Antwort froh. Mfg Prinz123

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?