Proteinpulver verschluckt - gefährlich?

Hey Leute. Es war relativ spät abends und ich war die ganze Zeit damit beschäftigt, etwas Wichtiges für die Uni zu erledigen. Als ich fertig war, wollt ich nur noch so schnell wie möglich ins Bett.

Aber davor wollt ich noch etwas proteinreiches Essen, war aber schon relativ satt und auch voll müde. Also hab ich nen Löffel(30g) Proteinpulver in ein Glas mit Milch getan. Dieses Pulver war aber noch relativ klumpig und klobig, sprich, es war nicht vollständig aufgelöst, dafür hätte ich dann noch mal viel mehr Milch zugeben müssen, aber mich hats nicht weiter gestört und viel Milch bläht mich auch immer irgendwie auf, deswegen hab ichs halt so zu mir genommen. Ich hab dann aber halt erstmal mit nem Esslöffel versucht, die klobigen Proteinpulverteilchen zu essen und anschließend den aufgelösten Teil mit Milch zu mir zu nehmen. Als die groben Klumpen in meinem Mund war, war ich auch dabei leicht mit dem Mund einzuatmen. Dabei ist mir dann sofort das Pulver im Mund von dem Atmen eingesaugt worden und ich musste anfangen paar sekunden kräftig zu husten. Hab dann nachher den Rest auch zu mir genommen und bin pennen gegangen.

Seitdem das passiert war, fühlt es sich rechts an meinem Hals beim Schlucken etwas dicker an. Ich hab jetzt Angst, dass da noch irgendwie Proteinpulver feststecken könnte oder so, geht das? Eventuell noch etwas in der Luftröhre, ist sowas möglich? In die Luftröhre gelangt ja kein Wasser/Essen, das kommt ja alles in die Speiseröhre.Daher hab ich Angst, dass durch das Verschlucken etwas in der Luftröhre kleben könnte, wenn das Husten nicht ausgereicht hat, um es abzuhusten. Könnt aber auch einfach sein, dass es das durch das Husten leicht entzündet ist und deshalb dicker, weil dieses Gefühl hab ich auch bei Erkältungen schon gehabt oder Passivrauchen oder Überbeanspruchen der Stimme.

Das macht mir schon etwas Sorgen, deshalb bitte ich um ernste Antworten, das ganze ist jetzt 2 Tage her, wobei es schon nicht mehr so dick anfühlt, wie gestern.

...zur Frage

Alles was in die Luftröhre gelangt ist irgendwie gefährlich. Aber wenn du nicht mehr husten musst, dann scheint es erstmal ok zu sein. Der Körper wird den Rest abbauen, sofern da noch was drin ist.

Das es sich gereizt anfühlt ist auch normal. Warte noch ein paar Tage... und um ganz sicher zu sein. Musst du zum Arzt gehen.

...zur Antwort

Für ne Diät bist du eigentlich noch zu jung. Da du im Wachstum bist. Wie lange trainierst du schon? Dein Problem kann sich auch so von selber lösen wenn du einfach so weiter machst.

Wie hast du den KFA gemessen?

Vielleicht ganz interessant.

https://powerliftingcheck.de/ernaehrung/optimaler-koerperfettanteil-als-athlet/

...zur Antwort

Dann mach powerlifting ;) Dort wird man stark und sieht nicht aus wie ein Bodybuilder.

Hat einfach was mit dem Training zu tun.. Hier etwas Theorie

https://powerliftingcheck.de/traingsplaene/grundlagen-spezifikation-ueberlastung-ermuedungsmanagment-individuelle-unterschiede/

...zur Antwort

Du solltest keine starke Diät fahren dann sollte eigentlich das Fettgewebe in der Brust bleiben. Achte halt daher, dass du genügend Kalorien zu dir nimmst.

...zur Antwort

Nimmst du denn genug Eiweiß zu dir?

Um den KFA weiter zu senken gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen die Kalorien weiter senken durch die Ernährung. Mehr Sport machen. Oder einmal die Woche einen Cheatday wo mehr Kalorien gegessen werden. Beispielsweise 4000 Kalorien.

Desweiteren hast du auch schon mit recht viel Cardio angefangen. Was das steigern immer recht schwierig macht.

Ich finde aber auch, dass dein Gewicht schon sehr niedrig ist. Daher wird es meiner Meinung nach schwer weiter abzunehmen.

...zur Antwort

Ich hatte mal eine Zeit lang die Handschuhe von Schiek benutzt. So ein Modell hier. https://amzn.to/2Obq8pF. Da ist auch etwas Handgelenkschutz dabei und man kann diese recht gut an und ausziehen. Waschbar sind diese auch.

Prinzipiell würde ich mal beobachten bei welchen Übungen die Schmerzen auftreten. Eventuell gibt es eine Übung die deutlich Probleme macht.

Oder, deine Handgelenke knicken zu stark ab bei Drückübungen wie Bankdrücken oder sowas. Würde da mal nach Möglichkeit einen Trainier fragen.

...zur Antwort

So genau kann das keiner sagen. Auch Training vor dem Rausch kann einen positiven Trainingseffekt haben. Wenn es dir Spaß macht zu trainieren, dann mach das auf jeden Fall.

Vielleicht lässt du in naher Zukunft das saufen auch ein wenig weg...

...zur Antwort

Vielleicht fehlt dir durch die Erkältung Magnesium und Salz. Generell Flüssigkeit? Alles nur Spekulation.

...zur Antwort

Wenn kein Muskelwachstum mehr passiert, dann muss du was ändern. Man hat einige Parameter die man ändern kann. Mehr Sätze, Dropsätze, Frequenz, Übungen.

Auch könnte man schauen ob vielleicht doch langsam mit Gewichten gesteigert werden könnte.

Du solltest auch richtig Beine trainieren und nicht nur Waden!

Eventuell ist Ernährung auch eine Sache worüber man mal reden sollte. Möglicherweise ist hier auch Änderungsbedarf.

...zur Antwort

Kann man vielleicht mit "Mode" und "Up", "Down" diese Anzeige ändern?

Ich glaube, bei dem Teil bei mir im Gym hatte ich immer so 5mins für 1000m gebraucht. Ist aber schon eine Weile her, hatte Gym Wechsel und jetzt gibt es sowas nicht mehr.

...zur Antwort

Vielleicht hilft dir hier was weiter... Hier geht es um die Theorie von Trainingsplanung.

https://powerliftingcheck.de/aufbau-trainingsplan/

...zur Antwort

Körperfettanteil & Muskelanteil - Verhältnis?

Also, meine Frage ist etwas kompliziert.

Ich trainiere seit einiger Zeit Kraftsport und habe meine Ernährung umgestellt. Mein Ziel ist es, erst zu definieren und damit den Körperfettanteil zu senken, und dann gezielt noch etwas Muskelmasse aufzubauen.

Bisher funktioniert das ganz gut, ich habe schon ca. 7-8 Kilo abgenommen, laut Waage steigt der Muskelanteil und der Körperfettanteil sinkt. Also eigentlich genau so, wie ich das haben möchte.

Allerdings ist mein Muskelanteil nicht so stark gestiegen wie mein Körperfettanteil gesunken ist.

Mir ist aufgefallen, wenn ich die Werte mal ausrechnen würde, dass ich zwar gut Fett verloren habe, aber trotz Krafttraining und sinnvoller Ernährung auch etwas Muskeln abgebaut habe (laut Waage). Prozentual ist der Wert zwar gestiegen, aber absolut gesehen ist es weniger.

Also als Beispiel:

Startgewicht 86 Kilogramm × 35,0% Muskelmasse = 30,1 KG Muskeln absolut.

Aktuelles Gewicht 78,6 Kilogramm x 35,8% Muskeln = 28,138 KG Muskeln absolut.

28,138 kg Muskeln < 30,1 kg Muskeln.

Mein Körperfett ist allerdings stärker weniger geworden.

Startgewicht 86 kg × 29% Körperfett = 24,94 KG Fett absolut.

Aktuelles Gewicht 78,6 kg × 26,8% Körperfett = 21,06 kg Körperfett absolut.

Seltsam ist auch, dass alle Werte zusammen deutlich über 100% kommen, aber in anderen Foren wurde das wohl mit dem im Muskel enthaltenen Wasser usw erklärt....

Ist das also normal/gut bzw habe ich tatsächlich etwas Muskeln verloren, auch wenn der Anteil gestiegen ist? Sichtbar sind meine Muskeln auch eher etwas größer geworden, daher ist es seltsam dass der errechnete Wert niedriger geworden ist.

Soll ich also so weiter machen (Ziel ist als Frau bei 181cm bis um die 70KG abzuspecken und dann Muskelmasse aufzubauen) oder mache ich irgendwas falsch (grob zusammengefasst ernähre ich mich meist im Kaloriendefizit und achte auf Eiweiß, komplexe KH und etwas ungesättigte Fette.)?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Vielleicht kennst du jemanden der mit einen Fett Kaliber dich mal messen kann. Oder du kannst es auch selber machen, wobei jemand anderes besser wäre.

Weil so elektronische Wagen, messen oft nicht so gut und man hat da oft mehr KFA als eigentlich wirklich auf dem Körper. Andere Fehlerquellen bzw. Messfehler sind auch noch möglich. Man kann diese Messungen auch selbst verfälschen, durch zum Beispiel weniger oder mehr trinken.

Prinzipiell ist es schon so, Durch eine Diät verliert man leider auch Muskeln, wenn die Zusammensetzung aber besser wird, ist man auf den richtigen Weg.

Hier gibt es einige weitere Infos.

https://powerliftingcheck.de/ernaehrung/optimaler-koerperfettanteil-als-athlet/

...zur Antwort

Jeden 2. Tag einen Ganzkörperplan, den solange bis man sich nicht mehr steigern kann. Danach kann man mal überlegen einen 2er Split zu machen.

...zur Antwort

Halbes Jahr ist nun wirklich kein Zeitraum. Versuche erstmal ein paar Muskeln aufzubauen und dafür braucht es einen richtigen Trainingsplan und Kalorien. Das scheint mir nicht gegeben zu sein bei dir.

Und wenn du das eine Weile gemacht hast. Dann mache eine Diät und siehe da, ein Six Pack.

...zur Antwort

Also einmal ist nicht keinmal! Ich persönlich bin kein großer Fan von einem 3er Split. Aber wenn du dich gerader wieder steigern kannst, dann scheint es ja gut zu sein.

Aber ich denke, dass mehr kurze Reize mehr Muskelwachstum produzieren. Dies setzt aber gutes timing voraus. Also nicht jedes Workout bis zur Leistungsgrenze und ein Haufen an Übungen.

(.....)

...zur Antwort

Es könnte schon in Richtung ISG gehen. Vielleicht ist da irgendwie eine Fehlstellung oder sonst was.

Oder es ist einfach nichts schlimmes und dein Körper muss sich erst an das Training gewöhnen.

Aber um sicher zu gehen, ist der Facharzt nicht verkehrt.

...zur Antwort

Recht einseitig der Plan. Für Muskelaufbau brauchst du mehr Kalorien. Das solltest du mal überprüfen, wie viel du zu dir nimmst.

Trainingsplan, die Übungen rotieren. Auch mal weniger Wiederholungen machen 5-8. Gewichte stetig steigern. Immer neue Reize setzen, vielleicht auch durch Supersätze usw.

Der Quark nachdem Training ist ja ganz nett. Nur macht dieser nicht das was du dir da wünschst...

...zur Antwort

Nein das wird nicht dein Wachstum beeinflussen! Wenn du draußen umrennst, dann herrschen höhere Kräfte auf den Körper...

...zur Antwort

Dehnungsstreifen können durch Muskelaufbau Training kommen. Entsteht wenn die Körperpartie zu schnell wächst. Das ist aber eher der Fall wenn man wirklich viel isst und schwer mit Gewichten trainiert.

Du bist weiblich oder? Wie hast du die 9 Prozent gemessen?
Hast du stark zugenommen oder bist gewachsen? Das könnte auch ein Grund dafür sein.

Ein Mittel dagegen weiß ich leider nicht. Vielleicht würde es helfen, ausreichend Protein zu sich zu nehmen, wegen Gewebe Wachstum. Aber das ist nur eine Theorie von mir.

...zur Antwort

Als Frau oder Mann, macht jetzt nicht direkt einen Unterschied. 20% ist auch schon ziemlich gut!

Es klingt für mich, als machst du auch schon eine Weile Diät. Also entweder weiter die Kalorien senken oder mehr verbrauchen.

Oder doch erstmal wieder langsam in ein Kalorienüberschuss gehen und Muskeln aufbauen, um später wieder weiter zu diäten.

4mal die Woche Training mit Gewichten und 1-2 HIT Cardio. Ist denke, genug.

Vielleicht hilft das hier auch weiter.
http://powerliftingcheck.de/ernaehrung/

...zur Antwort