Körperfettanteil von 16% auf 10 % wie?

4 Antworten

kfa kannst du durch einen kcal-defizit reduzieren. das geht am besten durch gescheite ernährung und training. supplemente heißen mit anderen namen auch "nahrungergänzungsmittel" und wie der name schon sagt, helfen sie dir deine ernährung zu optimieren. d.h. du brauchst zwingend keine supplemente, aber wenn es der geldbeutel zulässt, dann ist es auch gut. whey vor und nach dem training ist z.b. nicht verkehrt. und wenn du abends keine lust auf 500g magerquark hast, dann packst du eben noch in dein supp-plan einen mehrfachkomponentenprotein ein. (sonst ist noch creatin, fischöl und für die erholung glutamin gut) ich würde dir lowcarb-ernährung und 3 mal die woche ganzkörperplan empfehlen (arbeite besser mit hohen gewichten, da in einer diät immer muskeln angegriffen werden). cardio kannst du immer machen, wenn du lust hast.  Es kommt auch immer darauf an, wie der Trainingszustand ist, bzw. wieviele Muskeln vorhanden sind. Natürlich bin ich auch einer der zu einem Gewicht tendiert wo er maximal 9 Wiederholungen noch im letzten Satz bringt.  Jedoch können auch 15Wdh etwas bringen.  Nur als Faustformel, alles was über 15 Wdh hinaus geht, ist Kraftausdauerbereich. Es kommt dann auch drauf an, welche Übungen man vollzieht. Gerade Kniebeugen, Kreuzheben sind auch Übungen die ordentlich reinhauen. Dort schafft man bei einem Maximalen Gewicht höchstens 13-15Wdh. Gerade bei Kreuzheben sollte man auch nicht zu viele Wiederholungen machen. Das wäre eher Kontraproduktiv.

so einfach ist es

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

um abzunehmen könntest du einfach weniger essen. Ganz ohne Tabellen, Rechner oder Ernährungsumstellungen. Da du aber im Wachstum bist, übertreibe es nicht und reduziere die Kalorienzufuhr nur gering. Und achte dabei dringend auf hochwertiges gutes Essen, es soll frisch, natürlich und möglichst wenig verarbeitet sein. Dann ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass du trotz etwas weniger Nahrung alle wichtigen Stoffe bekommst. Die sind nämlich nicht in industriell hergestellten Nahrungsmitteln drin.

Der Schlüssel zum Erfolg ist wie bei jeder Diät ein Kaloriendefizit! Du solltest dabei achten, dass du genügend Proteine zu dir nimmst (1,5-2g pro KG Körpergewicht)

Was möchtest Du wissen?