2 Bodybuilding Workouts pro Trainingstag - Kontraproduktiv oder Produktiv?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein wenig musst du dich entscheiden. Entweder Muskelaufbau oder Fettabbau. Beides geht nur zu einem gewissen Grad.

Anstelle von Bodybuilding oder wieder 2 Tage pro Woche kaum was essen. Würde ich mal deinen Ernährungsplan überdenken. Bzw. alles tracken und abwiegen, sodass man weiß, wie viel du isst. Dann entsprechend die Kalorien reduzieren, somit geht der Fettaufbau auch langsamer...

Ein 2. kleines Workout am Tag ist nun auch nicht so schlimm. Man sollte aber trotzdem die Erholung im Blick behalten...

2

Da ist was wahres dran.

Ein Ernährungstagebuch deckt vielleicht den Übeltäter auf, der das Gewicht nach oben treibt. Bin bisher davon ausgegangen das Bodybuilding ein Kalorienburner ist, da ja sogar oft empfohlen wird wenn man Bodybuilding macht bis zu 5000 Kalorien pro Tag zu essen.

Vermutlich gilt das dann nur für Profi Bodybuilder die starke Gewichte stemmen.

0

solange du im 2. Training nicht das gleiche trainierst, wie im 1. Training, ist das ok. Auch musst du sehen, dass du dich dabei insgesamt nicht zu sehr erschöpfst. Das wirst du aber merken.

In welchem Zeitraum hast du 8KG zugenommen? Hat das auch was mit Alter und Wachstum zu tun? Ansonsten scheinst du einfach zu viel zu essen. Man kann auch vegetarisch auf seinen Proteinbedarf kommen und sich ausgeglichen ernähren.

Wenn du schreibst, du hast "kaum was gegessen um mein Gewicht zu halten", stimmt wahrscheinlich was mit deiner Einschätzung von "kaum was essen" nicht. Wenn man sich normal ernährt, hält man sein Gewicht. Oder du haust an den anderen Tagen so viel rein, dass das "kaum essen" dadurch übermäßig ausgeglichen wird. Also einfach insgesamt regelmäßiger, aber etwas weniger essen. Ganz einfach.

2

2 Tage pro Woche nichts essen nennt sich 5:2 Diät.

Monntag und Donnerstag habe ich mittags nur einen Teller Suppe gegessen, sonst nichts. An den anderen Tagen habe ich mich satt gegessen, vor allem mit Kohlenhydrate.

Ich esse gerne frische Brötchen. 7 bis 8 Stück pro Tag ohne was darauf, einfach trocken, ansonsten veggie schnetzel, veggie schnitzel, veggie bratlinge, suppen und gemüse, Kartoffelsalat.

So bin ich von 88 auf 72 kg runter gekommen und habe es bei 72 kg gehalten.

Mit Beginn von dem BB, seit etwa einem 3/4 Jahr esse ich regelmäßig jeden Tag. 1500 bis 1800 Kal und bin nun auf 80 Kg.

Mein Essen sieht so aus:

Morgens 100g Frischkäse

Mittags Veggie Fertigprodukte für Pfanne und Mikrowelle, Suppe, Gemüse, Kartoffel(salat), oft Reis. 1 bis 2 mal pro Woche zum Mittagessen Geflügelfleischwurst, Geflügel Fertigprodukte oder Fisch(stäbchen).

Nachmittags 2 Handvoll Obst: Äpfel, Birnen, Weintrauben.

Abends: 1-2 Brötchen mit 100g Harzer Käse

Verwende keine Butter und Zucker. Zum Essen machen Rapsöl.

Trinke keinen Alkohol. Nur Wasser, Tee und Kaffee.

Würde gerne wieder 2 Tage nichts essen, habe aber Bedenken das der Muskelaufbau dann stagniert oder die Muskeln sich zurückbilden.

0
17
@rudik1

Du solltest dringend einmal Tagebuch führen über das, was Du alles isst. Ein Brötchen beranschlage ich mit 150 kcal, bei 8 Bötchen sind das bereits 1200 kcal! Wenn man bedenkt, was Du dann sonst noch drauf packst, werden das locker mehr als 2000 kcal, also keine 1500 bis 1800 kcal wie Du meinst. Ich tippe auf eher 3000!

Der Energieverbrauch beim Sport wird generell überschätzt und in Deinem Fall unterschätzt Du wahrscheinlich dafür das, was Du den ganzen Tag futterst. Übrigens Obst enthält auch Zucker, zwar Fructose genannt, die Wirkung ist aber etwa gleich.

Regelmässig essen aber in vernünftigem Mass ist in Deinem Fall das Beste. Oder versuche es mal mit intermittierendem Fasten. 2 Mahlzeiten am Tag und dazwischen 16 Stunden Pause. Funktioniert bestens in dem man das Frühstück auslässt und natürlich nicht kompensiert.

Heja, heja ...

1
2
@Vasaloppet

Das ist ein guter Tip mit dem Tagebuch. Das werde ich machen.

Ich verzichte für den Anfang erst mal auf das Obst und die Hälfte der Brötchen.

Mal sehen was die Waage in 2 Wochen zeigt.

Frühstücken tue ich erst seit dem Bodybuilding damit ich genügend Eiweis zusammen bekomme. Das sind 100g Frischkäse light (Hüttenkäse).

Auf die Weizenbrötchen verzichten wird nicht leicht, da bin ich geradezu süchtig danach :-)

Dafür hatte ich gern 2 Tage nichts gegessen um mich die anderen Tage damit satt zu essen.

0

Wenn Du Bodybuilding betreiben willst, dann hau mal lieber alles in die erste Einheit - danach solltest Du eigentlich aus dem Studio kriechen und keine zweite Einheit mehr hinkriegen...

Wenn das noch möglich ist, dann hast Du die motorischen Einheiten nicht ausgereizt - dann trainierst Du schlecht...

Massephase Ernährung+ Training

Hallo, ich bin 16, 1,80m groß und wiege 67 kg. Ich trainiere schon knapp 1 Jahr im Fitnessstudio davon aber erst seit Neujahr regelmäßig.

Mein Trainingsplan sieht so aus:

Mo: Rücken, unterer Rücken, hintere Schulter, Nacken, Bizeps, Beine

Di: frei

Mi: Brust, Trizeps, Schulter, vordere Schulter, Bauch

Do: Rücken, unterer Rücken, hintere Schulter, Nacken, Bizeps, Beine

Fr: frei

Sa: frei

So: Brust, Trizeps, Schulter, vordere Schulter, Bauch

Ich mache bei jedem großen Muskel 3 Übungen und bei jedem kleinen 2, bei jeder Übung 3 Sätze + 1 Aufwärmsatz. Ein bisschen Masse habe ich davon schon aufgebaut aber bin noch nicht zufrieden weil man kaum Fortschritte so wie bei meinen Freunden sieht, dies liegt wahrscheinlich an meiner Ernährung.

Ich schaffe es nicht auf 3000 kcal pro Tag zu kommen damit ich gut Masse aufbauen kann, jedenfalls nicht sehr gesund, weil ich viele Lebensmittel nicht mag. Meine Schildrüse ist kaputt deswegen kann ich fast alles essen und nehme nicht zu deshalb bin ich es gewöhnt sehr oft Fastfood zu essen. Ich nehme an Trainingstagen 30 g Whey Protein nach dem Training zu mir und versuche jeden Tag 100g Weider Mega Mass zu mir zu nehmen. Sonst esse ich sehr viele Brötchen aus dem Ofen und 2 Bananen und trinke 2-3 Gläser Orangensaft pro Tag. Ansonsten esse ich als Hauptmahlzeit 8 Omega 3 Fischstäbchen von Iglo. Ich versuche am Tag nicht über 50g Fett zu mir zu nehmen da ich auch in der Massephase einen flachen Bauch behalten möchte. Das war ein kleiner Einblick in meinen Ernährungsplan den ich mir erstellt habe. Am Wochenende trinke ich 3 Bier mit Cola gemischt und manchmal 1 mal im Monat auch viel mehr. Ab 1. August starte ich außerdem eine Ausbildung als Fliesenleger wobei ich dann natürlich bei weniger Zeit mehr als 3000 kcal zu mir nehmen muss.

Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll. Es wäre gut wenn mir einer einen Ernährungsplan erstellen könnte und ob ich in der Ausbildung immer noch 4 mal die Woche ins Fitnessstudio gehen soll, da ich als Fliesenleger sehr viel tragen muss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?