Bringen Liegestütze wirklich was für das Kugelstoßen ?

6 Antworten

Die Technik ist am Anfang das wichtigste, da kannst du so stark sein wie Schwarznegger in seiner besten zeit und kommst trotzdem nicht über 10 m. Sobald die Technik stimmt, damit meine ich jede Einzelbewegung, ist die halbe Miete geschafft. Hierbei ist zu beachten das die Wiederholung die Bewegungsabläufe festigt, von Grobform zur Feinform. Hierzu sind ca. 700 Wdh. notwendig. Was die Kraft betrifft, Kugelstoßen funktioniert über den kompletten Körper. Somit ist die Beinkraft, Hüftkraft, Oberkörper- und Armkraft wichtig. Nach einer Aufbauphase solltest du Maximalkrafttraining trainieren, danach Schnellkraft und Explosivkraft der gennanten Bereiche tranieren. Z.Bsp. die Liegestützen mit Klatschen nach einem explosiven Abdruck.

konzentriere Dich jedoch erst auf die Technik, erst wenn diese sitzt kannst du weiter denken.

gruß

Nein, das bringt nicht wirklich viel. Liegestützen stärken zwar deine Oberkörpermuskulatur, um im Kugelstoßen aber besser zu werden muß das Kugelstoßen samt seiner Technik gezielt trainiert werden. Das ist übrigens in jeder Sportart so. Ein Kraftsport kann für viele andere Sportarten unterstützend sein, aber es ersetzt nicht das spezifische Training.

Natürlich bringen Liegestütze etwas für das Kugelstoßen! Lies dir die Antworten zu der unten stehenden Frage durch und schau dir die Abbildungen an! Insbesondere, wenn du bei den Liegestützen die Hände etwas eindrehst und das Gesäß hoch nimmst (wie auf der Abb.), trainierst du exakt diejenigen Arm- und Schultermuskeln, die du zum Kugelstoßen benötigst, nämlich den oberen Teil des Brustmuskels, das vordere Drittel des Deltamuskels, den Trizeps und – nicht zu vernachlässigen – den „vorderen Sägemuskel“ (M. serratus anterior), der den Schultergürtel nach vorn schiebt und dadurch die Basis für die gesamte Stoßaktion liefert.

http://www.sportlerfrage.net/frage/welche-variante-bei-liegestuetzen

Was möchtest Du wissen?