Bringen Liegestütze auf den Knien eigentlich was?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Liegestütze auf den Knien sind für den Anfang erst einmal leichter, weil Du so nicht das ganze Körpergewicht mit den Armen nach oben drücken musst. Du kannst aber auch Liegestütze mit Hilfe einer leichten Erhöhung für die Beine machen. Du legst Deine Beine bzw. die Füße hinten auf eine Ablage, danach drückst Du Dich mit den Armen nach oben. Vielleicht ist das etwas schwieriger, als die Liegestütze aus den Knien. Eine weitere Variante ist an der Wand. Du stellst Dich vor eine Wand und drückst Dich von der Wand in Schräglage ab. Achte darauf das Du wirklich etwas in Schräglage bist, damit auch Gewicht auf die Arme kommt, das Du ja durch diese Übung nach oben drücken willst. Die richtigen Liegestütze kannst Du ja nach und nach immer wieder mal probieren bist Du eine mal hinbekommst. Es dauert meistens etwas länger, bis man genügend Kraft in den Oberarme bekommt damit man sein eigenes Gewicht nach oben drücken kann. Habe etwas Geduld und übe weiter, das wird schon mit der Zeit. Die Arme solltest Du durch einige Gewichte trainieren, z.B. nimmst Du eine Getränkekiste halb voll und hebst sie nach oben und wieder nach unten. Achte auf eine Rückengerechte Körperhaltung. Ansonsten tun es für den Anfang auch zwei 1 Liter Flaschen voll gefüllt. So kannst Du ein paar Bizeps und Kraft trainieren, denn das ist der Grund warum Du evtl. noch keine Liegestütze schaffst. Die Arme benötigen die ausreichende Kraft um auch das Gewicht nach oben drücken zu können. Wenn das nicht vorhanden ist, gehts auch nicht.

Die Liegestützen auf den Knien sind ja auch als "Frauen-Liegestützen" bekannt. Sie sind einfacher, weil man nicht das komplette Gewicht des Körpers stemmen muss, sondern nur ab den Knien aufwärts. Da hat dein Freund schon Recht, wenn er sagt, du sollst erstmal damit anfangen. Versuch erstmal, deine Armmuskulatur durch diese vereinfachte Version zu kräftigen und zu stärken, bevor du zu den normalen Liegestützen übergehst. Auch wenn das am Anfang nicht so motivierend ist, irgendwann wirst du dann auch die normalen Liegestützen schaffen, da bin ich mir sicher.

Genau, und dann kannst Du das Ganze langsam steigern, indem Du die Knie immer weiter hinten aufsetzt, bis Du fast gestreckt bist. Irgendwann klappts dann auch mit der normalen Ausführung.

0

Was möchtest Du wissen?