Dürfen Sportler auch mal MC Donald´s essen?

3 Antworten

Ich denke Mc Donald´s ist nicht ganz so schlimm. Man soll es aber nicht zu oft machen. Wichtig ist auch langsames essen. Es ist aber egal ob du Pommes beim Mc ist oder daheim.JEdoch macht es ab und dann nichts.

Die Ernährung ist mit das A und O beim Sport und hat neben dem Training schon maßgeblichen Anteil am Erfolg, denn ohne entsprechende Nährstoffe hast du keine Energie/Kraft. Nichts desto trotz kannst du dir ab und an auch mal was von Mc. Donalds gönnen. Es sollte dann nur nicht zur Regelmäßigkeit werden.

Auf keinen Fall! Sollten "Sportler" eine McDonals Filiale betreten, kommt es zu einer Störung im rechten Hirnnebenlappen, welcher zu unkontrollierten Sprungbewegungen führen kann...

Ok, Spaß beseite. Natürlich kann man mal Fastfood essen. Solange es nicht zur Gewohnheit wird, ist ein Besuch bei BurgerKing und Co kein Problem. Allerdings ist es nicht selten so, dass die ziemlich fetthaltige Nahrung einem aufstößt, wenn man sich sonst eher gesünder sprich fettärmer ernährt.

Schadet Riesel dem Rennradreifen?

Es ist ja so schön warm ich würde gern mal das Rennrad auspacken. Ich habe aber nur mein gutes, also kein Winterrad. MAche ich mir die Reifen mit dem Riesel der ja noch auf den Straßen ist kaputt? Oder den Carbonramen?

...zur Frage

Hungerstoffwechsel bei Sportlern?

Kann bei Sportlern, die ja eigentlich einen höheren Stoffwechsel haben, ein Hungerstoffwechsel einsetzen, wenn sie zu wenig Nahrung zu sich nehmen?

Ich bin weiblich, 18 Jahre, 167cm groß und wiege 47kg (sehr wenig). Ich laufe 2 mal 20km und 1 mal 30km pro Woche mit ca 10km/h. Dazwischen leichtes Krafttraining. Ich esse normal, so wie andere auch. Nicht übermäßig viel. Ich nehme nicht ab (will ich natürlich auch nicht!!!) trotz dem vielen Sport und normaler Essmengen. - Kann es sein, das sich mein Körper im Hungerstoffwechsel befindet? Wenn ja, wie komme ich aus dem Hungerstoffwechsel raus, ohne jetzt zuzunehmen? (Ein, zwei Kilo wären ok, aber mein BMI ist eigentlich ganz gut für Läuferinnen).

...zur Frage

Wie findet man einen guten Sporttherapeuten?

Wie kann man erkennen ob ein Sporttherapeut wirklich einen gute Qualifikation hat, ich denke mal der kann ja auch viel kaputt machen oder eben Gutes bewirken. Wie habt Ihr Euren gefunden?

...zur Frage

Erfahrungen mit Protein Riegel?

Sind Proteinriegel auch dazu gedacht den Körper mit Eiweiß zu versorgen so wie Proteinshakes oder sind das einfach nur normale Müsliriegel in die ein wenig Protein drinnen ist damit es der ein oder andere kauft?

Ich würde ja gerne nicht immer nur die Eiweißshakes zu mir nehmen sondern da auch mal auf Riegel ausweichen, sofern natürlich die Menge an Protein ungefähr die selbe ist wie in den Shakes.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Protein Riegel gemacht?

Sind die dazu geeignet sein Training damit zu unterstützen oder doch lieber nur bei Shakes bleiben?

...zur Frage

wie lange Strecken dürfen Kinder joggen???

Ich habe mal gehört, dass zu langes Ausdauertraining bei Kindern die schnellen Muskelfasern unwiderruflich in langsame Muskelfasern umbaut. Ab welcher Distanz spricht man von einem zu langen Ausdauertraining z.B. beim Joggen? Mein Sohn möchte einen Kidsrun absolvieren der ist 1000m lang. Er hat im Frühling einen Lauf von 1400m gemacht und letzten November einen Lauf von 1200m. Nun weiss ich nicht ob das zu viel, resp. zu lang ist. Wer weiss Bescheid und kann mir einen Rat geben?

...zur Frage

Wie bringt man Kindern das schwimmen schnell bei?

Meine kleinen sind schon fit wie nch was und ja jetzt bei dem Wetter am See wäre es mir lieber wenn sie richtig schwimmen könnten! Noch dazu könnte man dann zusammen schwimmen weil das ja mal richtig den Oberkörper trainiert!Wie lerne ich das denn meinen Kids am besten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?