2 Mal am Tag Sport?

4 Antworten

Profi-Sportler und Amateure sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Während beim Profi-Sportler alles auf den Sport ausgerichtet ist, muss der Amateur neben dem Sport auch arbeiten.

Wenn der Profi-Sportler 2 x 2 Stunden trainiert, dann hat er weitere 20 Stunden für die Regeneration übrig. Tut ein Amateur das gleiche, dann hat er neben Training und Arbeit maximal 12 Stunden zur Regeneration.

Wie Wurststurm weiter ausführt, bewegt sich der Profi-Sportler in einem profesionellen Umfeld, auf das ein Amateur selten, oder nur mit zusätzlichem Aufwand, zurückgreifen kann.

Unter diesem Blickwinkel kann ein Amateur eine gewisse Zeit eine solche Belastung durchstehen und auch Nutzen daraus ziehen. Es braucht dann aber entweder eine fachliche Betreuung in der Planung und Umsetzung oder viel Körpergefühl und Erfahrung in der Trainingsgestaltung durch den Sportler selbst.

Bei Ausdauersportarten ist oft eine längere Trainingseinheit zwei kürzeren Einheiten vorzuziehen. 

Heja, heja ...

das Wichtigste ist schon von den Vorkommentatoren gesagt worden. Man kann noch ergänzen, dass alles relativ ist.

Wenn du z.B. dein jetziges Training einfach in 2 Hälften aufteilst und dann mit je einer Hälfte insgesamt 2x täglich trainierst, erhöhst du damit nicht die Gesamtbelastung. Das könnte sinnvoll sein, wenn z.B. die Traingsarten sich unterscheiden, z.B. ein morgendlicher Block mit Kraft- und Ausdauertraining und der 2. abendliche Block dann Techniktraining. Evtl. ist ein Techniktraining direkt hinter ein Kraftausdauertraining nicht so optimal; das könnte man dann splitten. Insofern kann 2x täglich trainieren Sinn machen, wenn es ins System passt.

Zweimal täglich zu trainieren, geht ansonsten nur dann gut, wenn beide Trainingsteile zusammen so lang sind, wie einer täglich sein sollte. Wenn du z.B. anstatt eines normalen 1,5stündigen Trainings morgens nur 45 Minuten Zeit hast und abends nochmal 45 Minuten, würde dich das auch nicht umbringen. Aber ein komplettes(!) anstrengendes Training zu wiederholen, macht keinen Sinn.

Mindestens(!) einen Tag Pause brauchen Organsysteme, die an ihre physiologischen Grenzen gebracht wurden. Wenn du also zum Muskelaufbau bis ans Muskelversagen trainierst, benötigen die trainierten Muskeln mind. 1 Tag Pause, oder wenn du bei sehr langen Ausdauereinheiten alles gegeben hast, dann dauert die Regeneration u.U. sehr lange. Nach einem Marathon kann sich die komplette Regeneration über Wochen hinziehen. Manche Bodybuilder gehen 2x täglich ins Studio, trainieren morgens den Bizeps, abends den Trizeps. Damit ist man nicht überfordert. Wie du siehst, ist alles relativ.

Und na klar, stehen Profis andere, umfangreichere Regenerationsmethoden zur Verfügung. Die könntest du dir auch einkaufen, könntest...

und wenn man das professionell den Sport macht

Abgesehen von den grammatikalischen Bedenken verwechselst du "professionell" mit "viel". Du trainierst viel aber noch lange nicht professionell. Professionell bedeutet, der Einzel- oder Teamsportler trainiert in einer kommerziellen Situation mit bezahlten Trainern, Ärzten, Equipment, Umgebung und wird für seinen Sport auch entlohnt. Das kann man nicht einfach gleich setzen mit "viel". In dieser Umgebung definieren die Betreuer die Quantität und vor allem die Qualität der Regeneration.

Was du machst ist einfach viel trainieren. Das kann ok sein oder nicht, je nachdem ob du Glück hast geht dein Konzept auf oder du trainierst geradewegs in die Verletzung oder ins Übertraining rein. Ausser dir kann das niemand einschätzen und das ist der Unterschied zu einer "professionellen Umgebung".

Unterarmschmerzen bei Scott-Curls?

Jedes mal, wenn ich Scott-Curls mit der SZ-Stänge ausführe, zieht es bei mir im linken Unterarm, vorallem beim Runtergehen. Ich hab schon gemerkt, dass es besser wird, wenn ich die Stange weiter außen greife, aber komplett verschwinden tut der Schmerz trotzdem nicht.

Einigie Leuten meinten schon, dass es ihnen geholfen hat, die Unterarme mit leichten Hanteln seperat zu trainieren. Dadurch hat bei ihnen der Schmerz bei den normalen Bizeps-Curls aufgehört, also da war wohl eine zu schwache Unterarmmuskulatur der Grund für die Schmerzen. Ich werds demnächst mal ausprobieren.

Kann da sonst noch irgendwas hinterstecken?

...zur Frage

Für UFC Jiu-Jitsu oder BJJ?

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage: Mein Traum ist es UFC-Fighter zu werden und diesbezüglich hätte ich eine Frage. Ich habe schon aktive Kontakt-Kampfsportarten gemacht, jetzt möchte ich in die Selbstverteidigung (Judo BJJ JJ)

Soll ich erstmal Jiu-Jitsu trainieren oder direkt BJJ trainieren? Weil in Anbetracht der jetzigen Stand der Dinge (finanziell als auch Mobilität), müsste ich in eins in der Nähe gehen. BJJ ist am Asch der Welt und Jiu-Jitsu,was von einem Freund von uns, trainiert wird ,ist ganz in der Nähe.

Aber ich hab gelesen JJ und BJJ unterscheiden sich komplett, da JJ allgemein SV hauptsächlich im Standkampf ist und BJJ Bodenkampf ist.

Also um heftig im Bodenkampf zu sein, welche Kampfsportart müsst ich trainieren? BJJ oder Jiu-Jitsu.

Wenn ihr meint, dass BJJ da besser ist, als JJ, dann versuch ich trotz dem jetzigen Stand der Dinge BJJ zu trainieren.

Also was ist eure Meinung? Was ist effektiver? Was lohnt sich für mich mehr(weil ihr wisst ich will MMA machen und in die UFC kommen)?

...zur Frage

Low Carb und Sport, wird man abnehmen?

Euch einen schönen guten Tag,**

ich bin vor ein paar Tagen auf die Low Carb Diät gestoßen, jedoch stellen sich mir da ein paar Fragen, die ich hoffe, dass ihr sie beantworten könnt.

Infos zu meiner Person:**

Größe: 184cm

Gewicht : 77kg

Alter: 14

Sport: Volleyball (2h) 1 Mal die Woche, jeden Tag 1 1/2 Stunden auf dem Stepper und 30-50 min Kräftigung jeden Tag

Verurteil mich nicht aufgrund meines Alters, ich bin mir bewusst, was ich da mache, eine Diät, die nicht umbedingt auf Dauer die gesündeste sein kann (!!!). Ich erhoffe mir jedoch, dass ihr mir Tipps geben könntet und nicht sagt, du bist doch "gar nicht dick" oder sowas, das hilft hier keinem und erst recht nicht mir.

  1. Ich den Videos die ich geguckt habe, haben diese von 100-150 Gramm Kalorien pro Tag geredet, auf den Produkten steht jedoch nur pro 100 g z.B. 51 kcal, wo ist da die Grammangabe ? Und wie finde ich heraus wie viele Kalorien ich pro Tag essen sollte ?

  2. Außerdem haben diese Youtuber in den Videos von Sachen geredet, die man außerdem braucht, Eiweiß, Mineralien und anderes, was brauche ich und wie viel ?

  3. Die Diät beschränkt sich ja eher auf fettgehaltige Ernährung, aber wenn man Fett seinem Körper hinzufügt steigt dann nicht der Fettgehalt im Körper ? Bzw. wie funktionier diese Diät überhaupt so gut?

  4. Ich habe gehört, dass man in einem Monat deutliche Ergebnisse sehen kann, stimmt das ?

  5. Was darf man essen, gibt es Tabellen im Internet, wo Produkte stehen, die man für Low Carb gut gebrauchen kann ?

  6. Was muss ich beim Einkaufen beachten ? Wie viel Fett, Kalorien, Mineralstoffe, ... sollten diese mindestens bzw. maximal haben ?

  7. Gibt es etwas was man, auf jeden Fall beachten sollte ?

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt euch diesen Beitrag durchzulesen, ich stelle hier zwar viele Fragen, doch es ist sehr wichtig für mich gut auszusehen und ich mit meinem derzeitigem Körper bzw. Körperbau nicht zufrieden bin. Ich würde mich außerdem über eure Erfahrungen bei der Low Carb Diät freuen, was ihr erreicht oder nicht erreicht habt und wie lang ihr diese gemacht habt, oder ob ich komplett Low Carb lebt, wie es schon viel machen.

Euch noch einen schönen Morgen, Mittag oder Abend.

MfG PandaFreundlich

...zur Frage

Wie oft in der Woche sollte man Yoga machen?

Ich habe beschlossen zusätzlich zu Yoga mindestens 2 mal in der Woche noch einen anderen Sport zu betreiben, wie oft macht es dann Sinn Yoga zum Ausgleich dazu zu machen? Reicht es jeden zweiten Tag für eine halbe Stunde ein paar Übungen zu machen?

...zur Frage

Wie bekomme ich einen solchen Körper & nicht einen zu Übertriebenen ?

Hallo ich habe mal zwei Bilder.

Beide Körper sind durchtrainier, keine Frage. Allerdings finde ich den helleren Mann etwas zu übertrieben.

Wie vermeide ich einen solchen Körper (zu viel Muskeln) und bekomme einen solch "ripped Body" ?

Gibt es da besondere arten des Bodybuildings ?

Oder warum entwickeln die sich so Unterschiedlich.

MfG

...zur Frage

Eine Bronchitis dauert ca 7 Tage. Habe seit Dienstag eine. -> wann wieder mit sport weitermachen?

ich mach normalerweise jeden tag etwa eine dreiviertelstunde sport, schwimmen, rennrad fahren oder (schnelles) joggen. seit dienstag habe ich aber eine bronchitis, und seit mittwoch mache ich keinen sport. Die krankheit war gestern am schlimmsten, mittlerweile ist sie immernoch stark, aber es wird besser. erkältungen und bronchitis dauern immer 7 tage (bei normal- gesunden Menschen , meinte mein arzt). kann ich jetzt am dienstag wieder sport machen - wie gewohnt, oder sollte ich das ganze noch auskurieren lassen?... wenn ich keinen sport mache fühle ich mich sowieso immer mies - geistig und auch körperlich- da werde ich bspw. sehr nervös..

btw: ich bin 17 jahre alt, sportlich + kerngesund (habe keine grunderkrankungen etc) - bin also in keiner risikogruppe (wie bspw. ältere menschen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?