Stimmt es dass professionelle Schachspieler beim Spiel einen hohen Puls haben?

2 Antworten

Wenn du Schach spielst, trainierst du deinen Geist. Jeder kennt vielleicht das Gefühl bei einem (Brett-)Spiel, wenn man einen Zug sieht der einem großen Vorteil verschaffen würde, allerdings gerade der andere am Zug ist und so sich erst zeigen muss, ob der Gegner nicht vielleicht auch die Problematik bemerkt. Das sind die Momente, wo der Puls auch mal ein wenig hochgehen kann, aber auf 200 schläge/min wird er wohl nie kommen. Vielleicht beim Box-Schach... ;-)

6

vielen Dank

0

Das ein Schachspiel eine gewisse Aufregung/Nervosität hervorrufen kann, die den Puls auch ansteigend läßt ist durchaus denkbar. Das der Puls dabei aber auf 200 Schläge/Min. ansteigen soll...halte ich dann doch für etwas übertrieben. Die Körperliche Anstrengung ist hier ja gleich Null und das das Nevenkostüm den Puls so hoch schnellen läßt ist eher unwahrscheinlich.

6

vielen Dank

0

Puls beim bergab-Laufen

Ich habe bis vor ca. einem Jahr Fußball gespielt und bin ab und zu Laufen gegangen. Seit da bin ich eigentlich selten Laufen gewesen - bis ich mit dem ernsthaften MTB Training in den Weihnachtsferien begonnen habe. Seitdem gehe ich 1-2 mal pro Woche mit Pulsuhr im GA1 Bereich (Bis ca. Puls 136) laufen.

Jedes mal ist mir folgendes aufgefallen: Beim Bergablaufen steigt mein Puls jedesmal rapide auf 145-160 an. Dabei ist es fast vollkommen egal, wie schnell ich bergab laufe! Sowohl beim schnellen, beim mittleren als auch beim langsamen Tempo ist der starke Pulsanstieg zu beobachten. Nur wenn ich mein Tempo auf "sehr langsam" drossel, also etwa so schnell wie ich bergauf laufe, bleibt der Puls bei ca. 130. Zu bemerken ist aber, dass ich beim hohen Puls bergab nicht wirklich eine größere Anstrengung als bei Puls um die 130 verspüre.

Vor den Weihnachtsferien bin ich noch nie mit Pulsuhr gelaufen. Ist das normal (ich denke aber wohl eher mal nein, oder?)? Woran könnte das vielleicht liegen?

...zur Frage

Richtiges Trainieren auf dem Crosstrainer?

Hallo zusammen,

ich besitze seit einer Woche den Crosstrainer Kettler CTR3 und habe nun einige Fragen zum richtigen Training mit dem Gerät.

Erstmal ist mir nach einigen Stunden surfen im Internet immer noch nicht klar, ob ich nun auch die Fussballen, also letztlich den ganzen Fuss, immer auf der Trittfläche behalten sollte oder nicht? Derzeit hebe ich den Ballen leicht an und finde das etwas angenehmer.

Dann lese ich sehr viel zum Thema Trainigspuls und verstehe nicht, ob ich, wenn ich etwas abnehmen möchte, unbedingt im 60-70% Bereich des Maximalpulses bleiben soll? Das bedeutet bei mir 110-127 Puls, dabei komme ich nicht einmal ins Schwitzen und habe das Gefühl nicht 'effektiv' zu sein. Täuscht das? Oder sollte man nicht doch schwitzen, wenn man abnehmen möchte? Oder liegt es vielleicht daran, dass ich ja erst seit einer Woche trainiere, werde ich in 4 Wochen bei 127 Puls vielleicht schwitzen? Und eine letzte Frage: ich messe den Puls mittels eines Polarbrustgurtes und habe neulich spaßeshalber mal die Uhr beim Training mitlaufen lassen und festgestellt, das diese viel mehr verbrauchte Kalorien anzeigt, als der Crossi. Die Uhr sagt zB 300kcal und die Anzeige des Crossis nur 200. Wer hat denn da recht?

Bin schon ganz gespannt, ob Ihr mir weiterhelfen könnt. Vielen Dank schonmal im Voraus. Liebe Grüsse, Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?