Stimmt es eigentlich, dass Beachvolleyballerinnen nur Hot Pants bei Spielen tragen dürfen?

3 Antworten

Dies ist nicht ganz richtig. Die BH-Größe ist nicht reglementiert (macht auch keinen Sinn, da die Spielerinnen ja Ausrichtershirts tragen). Bei Herren müssen die Shorts 20cm oberhalb der Kniescheibe enden (was man so als knapp bezeichnet lol). Und das ganze gilt erst ab der deutschen Tour und natürlich international. Bei Hobby-/Amateurturnieren ist es also egal.

Das ist so, die Grösse von Slip und BH sind auf den Millimeter genau definiert und dürfen nicht grösser sein. Das gilt übrigens auch für die Männer, nur umgekehrt; sie dürfen keinen Slip tragen sondern Shorts bis knapp an die Knie. Grund dafür ist die Attraktivität des Sports. Oder in anderen Worten: Fleischbeschau.

:-) Nur noch eine Ergänzung für schlechtes Wetter. In Europa gibt es ja leider auch manchmal kaltes, regnerisches Wetter. Dann dürfen die Spielerinnen auch lange dünne Neoprenhosen und länger Oberteile tragen. Leider war dies dieses Jahre am Timmendorfer Strand auch teilweise nötig. Wie dafür die Bedingungen sein müssen, weis ich aber nicht.

Einige Männer tragen unter ihren Shorts auch spezielle Funktionsunterwäsche, die teilweise aus den Hosen hervorschaut. Dies muss dann also auch zugelassen sein.(Wenn der Mindestabstand zum Knie eingehalten wird)

Zwingen ist aber das Tragen des Wettkampfshirts. Darunter ist es zumindest bei der deutschen Serie fast egal was man darunter trägt.

Allerdings müssen die Hosen identisch sein.

Was möchtest Du wissen?