Warum ist Handball so ein brutaler Sport?

3 Antworten

Handball ist kein brutaler Sport. Klar im Fernsehn sieht es so aus, aber es ist es nicht. Handball ist ein schneller Sport und man braucht gute Kondition ( braucht man für jeden Sport) , weil du 2* 20 / 2* 25 / 2* 30 oder 2*45 schnell rennen musst ( Natürlich machst du 5 Halbzeitpause oder du sitzt auf der Bank). Kommt drauf an die Frauen sind etwas sanfter. Die Männer nicht so. Ich spiele selber Handball seit 8 Jahren und habe mich noch nie so richtig verletzt außer Finger gebrochen oder Fußgelenk geprellt. Du brauchst nicht zurückhaltend sein, der Sport macht richtig Spaß und kann dich ablenken, wenn man Schul- oder Arbeitsstress hat. Kommen wir zum Foul. Manchmal sehen es die Schiedsrichter nicht oder es war kein richtige Fouls. Die Regel sind eigentlich ganz einfach aber auch nicht locker. Es gibt schon Grenzen was ein Foul ist oder was man nicht als ein Foul zählt. Klar denken die Leute dann es wäre ein Foul, weil es so brutal oder krass rüber kommt, aber es ist es nicht..

Handball ist sicher wie schon gesagt durch die Regeln, welche ein sher hartes spiel zulassen, so hart aber das gehört zu handball dazu ohne diese Härte und den vollen Körpereinsatz ist es einfach kein Handball mehr ... Man muss aber auch sagen es kommt auf die spieler oft an, denn wenn man sich mal die Top-Handballer anschaut die sind alle 2 meter groß und wiegen an die 100 kg als da ist es klar das es körperlich richtig zur sache geht aber wie schon gesagt dass ist auch gut so !!

Ich würde auch sagen "körperbetont", nicht brutal. Meine Frau und ich haben selber Handball gespielt, meine Jungs spielen C- und D-Jugend. Verletzt habe ich mich eher beim Surfen oder Skilaufen. Außerdem ist alles immer eine Frage der Vermittlung. Wir leiten jeder eine Schulsport-AG und das oberste Motte ist "fair play" und sportliches Verhalten. Aus diesen AG´s sind in den letzten Jahren schon viele Kinder zm Vereinssport gewechselt, zumal in unserem Verein in Brühl auf jeden Fall in der Jugend das gleiche Motto gilt!

Wie sollte ich jetzt am Besten vorangehen?

Erstmal zu mir: bin M19, ca 175cm und wiege 63kg. Meine letzte KFA Messung vor 2Monaten bei 67kg ergab 7,2%.

Da ich aufgrund von gesundheitlichen Gründen kaum was essen konnte und kein Sport treiben konnte, hab ich deutlich an Form verloren.

Ich würde jetzt gerne wieder mit meinem Krafttraining anfangen, weiß allerdings nicht, wie ich da am besten herangehen sollte. Wiederholung? Sätze? Wie oft in der Woche? 2er/3er Split? Essensplan?

...zur Frage

fühle mich beim sport schwach warum ?

hey Leute ich spiele Fußball und habe oft in der Woche Training. ich bin seit c.a. 1 Woche nicht mehr ganz fit, also muss nach 1 Sprint schon durchatmen und ich fühle mich auch schwach. an was kann dies liegen ? an Schlafmangel ? wir haben zur zeit Ferien.

...zur Frage

Volleyball oder Handball bei Körpergröße von 2m und Übergewicht?

Hallo :)

Ich würde gerne wieder mit Sport beginnen. Früher war ich Leistungsschwimmer (mit 15), habe dann aber nach einem Unfall und "Sportverbot" sehr schnell zugenommen.

Folgeschäden ergaben sich, ausgenommen dem Übergewicht, nicht.

Derzeit bin ich 2,04m groß und wiege 140kg.

Der BMI schockt mich immer ziemlich, weil ich doch recht beweglich und sportlich bin, was sich im Schulsport zeigt.

Ich beginne nun wieder Schwimmtraining, möchte es aber nicht dabei belassen und einen Mannschaftssport beginnen. Vor Fußball graut es mir immer ziemlich, daher überlege ich derzeit zwischen Volleyball und Handball hin und her.

Was meint ihr? Ein Freund riet mir von Handball ab, da ich da recht schnell und wendig sein muss, was ja, abgesehen vom Übergewicht, auch mit der Körpergröße recht schwierig ist.

Ferner frage ich mich, mit welcher Ernährung ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

Low-Carb? Low-Fat?

Diäten finde ich persönlich ziemlich sinnlos, einfach aufgrund des JoJo-Effekts. Außerdem ist es blöderweise seitdem so, dass ich ohne Zucker relativ schlecht zurecht komme.

Zuckerentwöhnung vielleicht auch?

Ich bin auf eure Antworten gespannt.

Liebe Grüße

Yanni

...zur Frage

Rückenprobleme wegen Bürotätigkeit

Hallo, viele Klagen ja über Rückenprobleme im Job. Oft aufgrund der sitzenden Tätigkeit im Mix mit 0,0% Sport. So auch bei mir im Büro. nun preisen ja viele Ihre Bürostühle als Wunderwaffe an ( http://www.bertzgmbh.de/news/ergonomie-am-arbeitsplatz ) , doch bringt es das?

Ist es nicht ausreichend genügend Sport zu machen? Und wenn ja, wird so was steuerlich gefördert? Ich mache viel Gewichtsttraining, frage mich aber dennoch ob ich bei den klapprigen Stühlen, auf denen ich viele Stunden verbringe, nicht irgendwann doch Spätfolgen zu beklagen habe. Und wie gesagt die Frage: gibt es Möglichkeiten seinen Besuch im Fitness-Studio steuerlich abzusetzen? Ist das nicht auch eine Art Vorsorge?

...zur Frage

Kann eine 2-Minuten Strafe auch vor 3 gelben Karten ausgesprochen werden?

Es gibt ja diese Regel im Handball, dass man erst nach 3 gelben Karten pro Mannschaft eine 2-Minuten Strafe bei einem erneuten Foul bekommt. Gibt es aber auch Fälle wo man auch schon früher eine 2-Minuten Strafe bekommen kann, denn sonst könnte man ja wen brutel foulen und nur eine gelbe Karte bekommen? Wie funktioniert das genau?

...zur Frage

Wann gibt es 7-Meter und wann einen Freiwurf?

Wann gibt es nach einem Foul im Handball einen 7-Meter und wann gibt es nur einen Freiwurf? Gibts es auch ähnlich wie im Fußball so etwas wie einen Strafraum so Fouls mit einem Freiwurf bestraft werden oder hängt es eher mit der Schwere des Fouls zusammen? Wenn zweiteres zutrifft, kann man dann auch einen Freiwurf bekommen wenn man in der eigenen Hälfte gefoult wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?