Mit Handball aufhören. Wie sage ich es meinen Eltern, Trainern und Mitspielern?

5 Antworten

An deiner Stelle würde ich als aller erstes mit dem Trainer reden. Und deinen Trainer über deine Gedanken wissen lassen. Du darfst nicht vergessen, wenn ein Spieler wegfällt muss Ersatz gesucht werden. 

Danach gehst du zu deinen Eltern und sagst ihnen einfach, dass was du jetzt geschrieben hast. Deine Eltern wären sicherlich die letzten, die deine Entscheidungen nicht akzeptieren und unterstützen würden.

Und dann sagst du es deiner Mannschaft, dass du es einfach aus körperlichen Gründen nicht mehr schaffst und es für dich und deinen Körper zu viel physische und psychische Belastung ist momentan.

Als Überlegung wäre zu ergänzen, du kannst eine Saison ja pausieren und trainierst solo für dich. Sodass dein Körper sich in Ruhe aufbauen kann und du trotzdem in Bewegung bleibst.
Oder du engagierst dich bei deinem Verein als Handballtrainer, damit deine Liebe zum Sport immer noch befriedigt wird.  

An deinem ellenlangen Text erkenne ich, dass es dir schwerfällt Entscheidungen zu treffen und dazu zu stehen. Versuch dich mal davon zu lösen. Ob wir hier oder andere deine Entscheidung nachvollziehen können oder nicht ist zweitrangig. Du musst nicht immer alles allen recht machen.
Entscheide und sag Bescheid - fertig. Dafür musst du dich nicht schämen, was du ja offensichtlich tust. Die Entscheidung ist schon wegen der Verletzungen ok aber sie wäre auch ok wenn du einfach keine Lust mehr hast. Wenn das jemand nicht versteht dann ist es Pech für den.

Naja, wenn man das so liest, merkt man, dass du viel Talent hast und auch den Biss dich wieder ran zu kämpfen, einfach weil du den Sport liebst. Wäre natürlich super schade dann aufzuhören. Aber es ist halt nun mal kein Gesundheitssport und irgendwann macht der Körper nicht mehr mit.

Da bin ich aber der schlechteste Ansprechpartner um eine objektive Meinung zu hören. Ich spiele selbst inzwischen 26 Jahre lang Handball und schleppe mich trotz der Wehwehchen, die man so angesammelt hat, immer noch auf die Platte. Deshalb kann ich ganz gut verstehen, wieso du haderst.

Das ist aber kein Thema zwischen dir und Eltern/Trainer/Mannschaft, sondern einfach eine Entscheidung, die du für dich treffen musst. Willst du wirklich aufhören, oder willst du es vielleicht nur etwas runter fahren (Zweite spielen und vielleicht mal aushelfen), oder willst du ganz aufhören? Vier mal die Woche Training ist natürlich schon heftig, wenn dazu noch Schule, Ausbildung oder Studium kommen und du vielleicht mal deine Freunde sehen und vielleicht auch mal einen Freund haben willst.

Mach dir keine Gedanken um die anderen, die werden es verstehen. Wenn du aufhörst, kannst du auch immer noch eine andere Funktion übernehmen. Torwarttrainer für die Mädels oder etwas im Vorstand oder Betreuer, oder werde Schiedsrichter, so dass du den Kontakt nicht verlierst.

Aber im Endeffekt kommt es nur auf deine Entscheidung für dich an, wenn du aufhören willst, tu es und nimm da auf niemanden Rücksicht, außer auf dich.

Win lange sollte man nach einem Kreuzbandriss aufhören mit Handball?

Ich habe mir am 6.10.2015 das kreuzband gerissen bei einem handballspiel. Ich konnte 3 tage nicht laufen bin dann in Karlsruhe ins Städtische Klinikum gegangen die haben gesagt es ist nix gerissen. Wurde geröntgt und da kann man nix erkennen ob das Band gerissen ist aber meine Knochen sondern in ordnung. Konnte danach immer noch nicht laufen und mein knie nicht beugen, dann bin ich nach Pforzheim in die Sportklink die haben sofort gesagt dass das kreuzband gerissen ist ohne irgendwas gemacht zu haben dann wurde ich operiert am 12.11.2015 und am 17.11.2015 nochmal wegen einem bluterguss Wie lange sollte man jetzt mit dem HANDBALL aufhören??

...zur Frage

Wie soll ich dem Trainer sagen dass ich mit dem Volleyball aufhören will

Hallo zusammen Ich (w,15) spiele in meiner Freizeit Volleyball und Fußball. In meiner Volleyball Damenmannschaft gehöre ich zum festen Kern trotz des hohen Altersunterschieds zu meinen Mitspielerinnen (ca 20 jahre). In den. Jugendmannschaften bin ich Ebenfalls ein fester Bestandteil und Leistungsträger. Nun aber will ich mit dem Volleyball aufhören, nicht weil ich keine Lust mehr habe sondern weil mir Fußball einfach mehr Spaß macht und wir nächstes Jahr in einer höheren Liga spielen werden und dann schon eine Anreise am Vortag erfolgen muss. Da das (haupt) Volleyballtraining immer Freitags ist, werde ich dort auch nicht mehr so häufig teilnehmen können. Nun das Problem: Ich habe insgesamt 3 Trainer/innen. 2 davon sind verheiratet und die 3. ist Spielerin in unserer Damenmannschaft. Die beiden Trainerinnen wechseln sich wöchentlich ab, wer das jugendtrainig macht. Im Anschluss kommt der Trainer in die Halle und macht das Damentraining. Mit diesem Trainer habe ich insgesamt 3 mal in der Woche Training. Wann soll ich sagen, dass ich aufhören möchte, da es sehr schwer ist alle 3 zu einem Zeitpunkt in der Halle zu haben. Und ich nicht haben möchte, dass dann der Trainer nach dem Training nach Hause kommt und seiner Frau (ebenfalls meine Trainerin) sagt, dass ich aufgehört habe. Ich würde das halt gerne allen zusammen sagen.

Wie soll ich es ihnen sagen? Gerade der Mann hasst Fußball über alles und hat mich schoneinmal in den Kader der 2. Mannschaft getan mit der Begründung ich habe ein Fußballspiel einem Training vorgezogen. Dazu sollte man anmerken dass das ganze außerhalb der Saison passiert ist.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Bänderriss im Sprunggelenk, OP ja oder nein?

Ich habe vor 7 Wochen meine Bänder im Knöchel gerissen. Habe mir viel Rat verschiedenster Ärzte gesucht, jedoch ohne genauer lösung. Habe 4 wochen die aircast schiene getragen, jedoch nach 5 wochen wieder Leistungssport gemacht. Derzeitiger Zustand: Schmerzen, Schwellung & eingeschränkte Beweglichkeit der Fußes! Jetzt Denke ich über eine OP nach. wär das das beste? oder eher abwarten?

...zur Frage

Wie lange dauert es das meine knochenhautreizung am schienbein zurück geht?

Ich bin grade mal 13 und ein jahr auf der sportschule. doch seit pfingsten 09 habe ich unaushaltbare schmerzen in meinem rechten schienbein und die ärzte haben mir nur tabletten aufgebrummt .... was aber leider nicht half oder hilft. meine eltern haben nun gesagt wir gehen nochmal zu einem andren arzt und mal sehen was der sagt. aber meine freundin die hatte das auch mal und sie musste 3 monate mit dem tr aussetzten das will ich aber nich denn ich spiele auch landesauswahl un habe ein stipendium und alles bekommen. BITTE HELFT MIR!!!!!!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Mit meinem Sport aufhören oder nicht ?

Hey,

Ich treibe seit vielen Jahren einen bestimmten Sport..Nun ist es so dass ich dort nicht mehr regelmäßig hingehe, aber es nicht übers Herz bekomme mich komplett abzumelden.. Nun ja.. Ich habe mich außerdem indirekt verpflichtet dorthin zugehen.Meine Trainerin macht mir auch indirekt durck.

Was würdet ihr machen?

...zur Frage

Ich habe noch immer schmerzen nach Knochenabsplitterung vor einem halben Jahr - warum?

Ich hatte im Sommer 2015 einen Unfall und die Ärzte sagten zu mir ich habe eine Knochenabsplitterung und bekam einen Monat Gips und einen Monat Schiene.Danach durfte ich wieder Sport treiben. Doch ich habe öfters in der Woche soo höllische schmerzen! Von einer Sekunde auf die andere kann ich mein Bein nicht mehr bewegen! Es fühlt sich so an als würden alle Bänder im Knochen irgendwo hängen bleiben!! Sollte ich das anschauen lassen?Was soll ich tun???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?