Ist Handball wirklich so hart wie es aussieht?

1 Antwort

Handball ist schon ein sehr harter Sport. Es wird viel gestoßen, geschupst und gehauen. Ich sage mal, Handball ist der härteste Sport den es gibt. Nach einem Spiel tut einem eigentlich immer irgendwas weh. Entweder man wurde etwas hart gestoppt oder hat den ball falsch geworfen, was man sofort in der Schulter merkt.

Durchgehend anhaltende Rückenschmerzen was tun?

Ich spiele Handball (Rückraum) bin für meine 15 Jahre mit 1.90m relativ groß und habe seit 9 Monaten mit angaltenden Rückenschmeren in der LWS zu kämpfen. War bei mehreren Orthopäden aber für mich war keine Antwort dabei die für mich aufschlussreich war. Alle Blutwerte sind top und Krankengymnastik mache ich seit 4 Monaten schlägt aber auch nicht wirklich an. Wäre cool wenn mir jemand mal aus Erfahrung oder aus seinem Wissen Tipps geben könnte.

Aufhören mit Handball spielen ist für mich keine Option.

Vielen Dank im Voraus !

...zur Frage

Knieschmerzen seit 5 Monaten und keiner findet etwas!?

Da ich in einer ziemlich aussichtslosen Situation bin wende ich mich mal ans Forum, vielleicht hat jemand ähnliche Probleme oder Erfahrungen.

Zu mir: 21 Jahre alt Sehr Sportlich, Handball

Anfang Feburar gingen die Probleme los: Im Training gingen die Schmerzen los, nachdem ich eine Flanke abgefangen habe bin ich beim aufkommen mit meinem Fuß weggerutscht und habe mir das Knie verdreht. Zuerst dachte ich mir das ist nicht schlimm ich kann das Training durchziehen aber schon nach weitere 10 Minuten musste ich dann endgültig das Training abbrechen da die Schmerezen so stark waren das ich nicht mehr richtig auftreten konnte und mein Knie sich wie wackelpudding anfühlte.

Am nächsten Morgen immer noch starkes Ziehen, stechen unter Egal ob bei Belastung oder keine und gleich zum Haus Arzt der konnte mir nichts sagen und hat mich zum Sportarzt Geschickt Am gleichem Tag hatte ich dann dort den Termin

Diagnose: Innenband-, Innenmeniskus-, Kreuzbandzerrung. Und habe natürlich Sport verbot bekommen

konnte aber keine Besserung feststellen. (10 Tage später) Wieder zum Arzt, seine Reaktion: Das gibt es doch nicht, ich muss Geduld haben das dauert...

Weitere 2 Wochen Später, noch immer keine Besserung zum MRT Ergebnis : Kreuzbandzerrung und eine Zyste in der Kniekehle .

Weitere 3 Wochen Später konnte wieder gehen aber noch immer mit recht vielen Schmerzen also keine wirkliche Besserung Arzt sagt. Das dauert ich muss Geduld haben

Weiter 6 Wochen später : kontroll MRT, da ich noch immer die Schmerzen sich nicht gebessert haben. MRT Kamm raus das alles heile ist nur man sieht noch immer die Zyste

Dann sollte ich zum Chirurg wegen OP Beurteilung, ob es nicht Sinn macht die Zyste raus zu operieren . Der Chirurg meinte auf gar keinen Fall operieren da die Schmerzen auf gar keinen Fall was mit der Zyste zu tun hat . Er meinte auch das ich wieder Sport machen darf. Ich habe jetzt mehrmals versucht leicht zulaufen, aber immer muss ich schon nach 15 Minuten leicht laufen aufhören, da die Schmerzen so stark werden, dass ich kaum Auftreten konnte bzw. fühlt eich mein Knie auch extrem an wie wackelpudding also ich hatte keine Stabilität im Knie.

Seit letztem Physio habe ich auch ein ziehen in der Leiste und mein Muskulatur im Rücken und im anderen beim ist sehr angespannt .

Ich habe immernoch stechenden, ziehende Schmerzen bei Belastung uns ohne Belastung. An Sport ist eigentlich nicht zu denken!

Hatte inzwischen min. 30 Einheiten Physio bei 3 verschiedenen Therapeuten und war bei mehreren Ärzten. Keiner kann sich erklären wo die Schmerzen herkommen.

Vielleicht hat irgendwer eine Idee was das noch sein könnte, bin wirklich für jeden Tip dankbar!

Denn Montag ist Trainingsauftakt. Was soll ich nur machen

...zur Frage

Krav maga oder was anderes ?

hallo ich würde gerne Krav maga machen nur hat ein Freund von meinem Vater gesagt ich soll das bloß nicht machen da dies ein Sport ist wo man jemand töten kann . Die gehen dort an den Kehlkopf etc. . Er hat mir geraten Jiujutsu zu machen. Erfahrung hat er wirklich den er hat in 3 verschieden kampfsportarten den schwarzen Gürtel und kennt fast alle Vereine hier und hat auch gesagt das selbst der Trainer vom Krav maga gesagt hat es ist kein guter Sport. Was soll ich machen? hat vlt. jemand von euch eine Erfahrung gemacht ?

Meine Vorstellungen sind ein Verein wo man 1 mal die Woche hin geht und keine Turniere etc. macht. Dies bietet das Krav maga an was mich auch sehr überzeugt hat.

...zur Frage

Vorderes Kreuzband, konservative Therapie?

Hallo zusammen! Nachdem ich mich nun durch mehrere Foren gekämpft habe, bin ich hier gelandet... Hat jemand von euch das Vordere Kreuzband gerissen und dieses konservativ-ohne OP-behandelt? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen bis jetzt? Hält das Knie? Welche Sportarten könnt ihr problemlos wieder machen? Ich bin 27 Jahre alt, spiele seit ich 7 bin leidenschaftlich Handball. Ich habe mir aber nun zum 4. Mal das Kreuzband gerissen (2x rechts, 2x links). Somit ist dieser Sport für mich nun leider definiv kein Thema mehr... Ich habe nach jedem Riss das Kreuzband operiert. Nun aber, nach de 4. Riss, hat mir mein Arzt eine konservative Therapie vorgeschlagen... Es ist unglaublich schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen! Ich möchte gerne wieder ohne Probleme joggen, wandern, biken, beachvolley oder sogar badminton spielen... (Bitte haltet mich nicht für komplett bescheuert,ich bin schliesslich noch keine 60 Jahre alt und wirklich sehr sportbegeistert)! Habt ihr Tipps oder Erfahrungsberichte für mich? Liebe Grüsse Bina

...zur Frage

Basketball anfangen mit 22? Irgendwann Bezirksliga?

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage zum Thema Basketball. Ich bin weiblich, 22 Jahre und von Grund auf relativ sportlich. Habe mehrere Jahre im Verein Akrobatik und dann Tennis gespielt. Mit letzterem musste ich aus mehreren Gründen aufhören. In den letzten 2 Jahren habe ich am Wochenende immer mal wieder Sport gemacht (Tennis, Fußball) jedoch ist meine Ausdauer nicht mehr wirklich gut.

Nun würde ich super gerne mit dem Basketballspielen beginnen. Ich habe nicht wirklich viel Übung und Vorkenntnisse, daher möchte ich zuerst im Hochschulsport anfangen. Da gibts Kurse, die ausdrücklich für Anfänger sind. Wenn ich ein einigermaßen passables Niveau erreich habe, würde ich dann gerne in einen normalen Verein wechseln, um dort ca. 3 Mal pro Woche zu trainieren, gerne auch öfter. Mir ist klar, dass ich damit kein Profisportler werden kann. Mein Ziel ist, irgendwann mal in der Bezirksliga zu spielen. Denkt ihr, dieses Ziel ist realistisch? Ich bin sehr motiviert und würde auch zu Hause üben (das, was man eben zu Hause üben kann) und den Sport ernstnehmen.

Bin gespannt auf eure Meinungen :)

...zur Frage

Energiebereitstellung Handlung

Hallo zusammen, ich muss am Dienstag über die Energiebereitstellung im Handball referieren. Leider hab ich von Handball überhaupt keine Ahnung. Wie sieht es bei den Sprints vom eigenen Tor zum Gegnertor aus? Wie lange dauert so ein Sprint? Fällt er schon unter die aerobe Energiegewinnung oder noch unter die anaerob laktazide? Und wie oft steht man in einem Handball Spiel denn relativ still? Also z.B. in der Abwehr? Und wenn man nach solch einem Stehen z.B. einen Sprungwurf durchführt, müsste das doch eigtl unter die aerobe alaktazide Energiebereitstellung fallen..? Kann das also sein? Dass beim Handball alle 3 Energiebereitstellungen stattfinden? Brauche wirklich dringend Hilfe, die Note zähl zu meiner Abitur Note...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?