Handball - Schmerzen im Ellenbogen

2 Antworten

vielen Dank. aber ich bin erst 16... ich war beim arzt und beim physiotherapeut. ich soll einfach ein bisschen muskel aufbau trainieren. Und seit ich ein bisschen anders tape habe ich absoult keine probleme mehr beim werfen. mein ellenbogen ist wohl einfach ein bisschen instabil. wenn ich nach dem wurf den arm durchstrecke schlägt die ellenbogenspitze wohl in die sehne und alles ein, und das bereitet mir schmerzen. soweit ich das auf norwegisch richtig verstanden habe ;) diese letzte bewegnung des armes verhinder ich mit dem tape und alles ist gut :) aber zum röntgen muss ich trotzdem noch :P

danke, aber ich glaube nicht, dass an meiner wurftechnik so viel falsch ist. spiele in norwegen. schule (10stunden die woche) und verein (2mal training + spiele am wochenende) , werde von jemandem trainiert, der in der ersten liga hier spielt...

38

Wenn ich das so lese, machst du nichts falsch, genau wie ich vermutete. Aber dein Gelenk ist halt von Natur aus nicht ausgelegt so viel zu leisten. Muskelaufbau hilft für dier Zukunft solche Entzündungen zu vermeiden. Vergiß aber neben Bizeps und Trizeps das Training der Unterarme nicht.

0
34

Fehlhaltung beim Wurf ist immer relativ. Man könnte auch sagen der Spieler hat eine unorthodoxe Wurftechnik. Das zieht sich bis in die Bundesliga, da werfen ja auch nicht alle mit der gleichen Technik. Man kann es natürlich durch Kraft kompensieren, aber oft ist es einfacher eine Kleinigkeit an der Technik umzustellen.

Lass deinen Trainer einfach einmal deine Wurfausführung genau beobachten und sag ihm vorher wo es dir genau weh tut/wo es zieht. Schaden kann es nicht und wenn du Glück hast fällt ihm direkt etwas auf.

0

Probleme beim Laufen

Hallo Leute ! Also ich bin seit ca.2 Wochen 15 und 190groß.Früher hatte ich oft Knieprobleme,habe dann aber solche Einlagen für die Schuhe bekommen und seitdem geht es schon besser..Ich spiele Handball und mein Problem ist , dass ich z.B nach dem Training oft schmerzen außen an den Hüftseiten habe.. Ist das weil ich in letzer Zeit so gewachsen bin? Ich weiß nicht , wie ich richtig laufen bzw. sprinten soll.. Ich bin sehr groß für mein Alter denke ich -> hab sehr lange beine..Wenn ich versuche beim laufen bzw. sprinte große Schritte zu machen, trete ich mit meinem ganzen Fuß auf..was ja beim sprinten eigentlich nicht sein sollte...auf nach vielem Laufen beim Training schmerzen meine Hüftseiten manchmal .. Ich bin einfach total langsam in Sprinten und Ausdauer ist bei mir auch nicht das Wahre! Ich hoffe, Ihr habt villeicht Ideen oder anderes , was mir helfen könnte Danke schonmal

...zur Frage

Seit 2 Jahren Probleme mit Schienbeinkantensyndrom

Hallo ihr Lieben, ich habe inzwischen schon fast zwei jahre mit dem Schienbeinkantensyndrom Probleme. War bereits mehrfach beim Arzt (zwei unterschiedliche Sportärzte/Orthopäden), die mir allerdings beide nur Sportpause und Kühlen empfohlen haben, vom einen habe ich noch spezielle Schuheinlagen mitbekommen, die auch durchaus helfen, aber das Problem offensichtlich nicht beseitigen. Da ich reine Hobby-Läuferin bin (nur etwa max. 10km die Woche) habe ich auch nicht unbedingt die Motivation Bewegungsanalysen, Röntgen etc, zu machen, bin aber jetzt nach zwei Jahren ziemlich am Ende meiner Weisheit. Zur Zeit kann ich nur etwa einmal die Woche laufen gehen, da die Schmerzen fast eine Woche brauchen, um vollständig abzuklingen. Habe auch schon mehrere, mehrwöchige Sportpausen eingelegt und danach immer ganz von vorne, ganz langsam angefangen. Kam aber leider immer wieder zurück :S Hat einer von euch vielleicht einen Tipp für mich? Würde jetzt im Frühling so gerne wieder normal laufen gehen :( Vielleicht ist es ja einem von euch schonmal so gegangen..? Dankeschön für eure Hilfe im voraus! Lg Lilli

...zur Frage

Ungeklärte Schmerzen im Knie - wer weißt die Lösung?

Hallo zusammen, ich bin 25 Jahre u. haben Joggen Leistungsorienitert betrieben. Vor 1,5 Jahren im Trainingslager hatte ich dann plötzlich ein Schmerz im Linken Knie, Außenseite. Verdrehen/Umknicken ist mir nicht bekannt.

  1. Arzt: Läuferknie.Ich habe 3 Wochen Pause eingelegt, keine Besserung (7’ Laufen ohne Probleme).

  2. Arzt: MRT, war unauffällig. Iliotibialis (Sehnenplatte Oberschenkel) sei zu kurz. Danach gab’s eine Kortisonspritze, Schmerz war genau für eine Woche weg. Danach alles wieder beim Alten. Mittlerweile kommen nach 2’ die Schmerzen, ebenfalls im Alltag.

  3. Arzt: Röntgen u. erneut MRT. Beides unauffällig. Mittlerweile waren 8 Monate vergangen u. auch die Besuche bei der Krankengym. halfen nicht.

1 Jahr nach Auftreten des Problems wurde ein Arthroskopie durchgeführt. Ergebniss: Meniskus, Kreuzband, ... alles normal, keine Abnutzung. Es wurde nur ein Ganglion entfernt.

3 Monate nach der OP erste Laufversuche –sehr langsam gesteigert auf 12min (mit Gehepausen), dann kam das Problem wieder. Mittlerweile sind 6 Monate nach der OP, das Knie ist deutlich schlechter wie davor. Ich hab im Alltag Schmerzen beim gehen, teilweise im Sitzen, liegen und beim Schlafen. Teilweise kaum auszuhalten.

Was auffällig ist, ich habe seit 9 Monate Probleme mit der Schulter, die ebenfalls immer schlechter werden.

Kann mir irgendjemand helfen?

Danke und Grüße, Flo

...zur Frage

Verhärtung Wade

Seit ca. einem Jahr habe ich eine Verhärtung an der linken Wade!

Konzentration lag am Anfang auf dem Knie, welches inzwischen geheilt ist, doch jetzt war ich bestimmt schon 5 mal nur wegen den Waden da (demletzt ist mir eine kleine Verhärtung auch an der rechten Wade aufgefallen), aber es hat sich nichts getan! Gestern haben wir auch so Wärmegel draufgemacht was richtig heiß wurde, aber heute ist es nicht wirklich besser. Ich habe keine Schmerzen oder so, aber es nervt schon und ich merke in Alltagsbewegungen oder Sport schon manchmal dass es verhärtet ist.

Links ist es fast die ganze Wade, aber direkt über der Achillessehne bis von hinten drauf geguckt links oben ist es am härtesten (rechte Wade ist nur über Achillessehen bis von hinten drauf geguckt rechts oben).

Ich habe mehrere Sportpausen hinter mir (Dezember-März, Mai 2 Wochen, fast der ganze September) und auch da besserte sich nichts. Habt ihr vielleicht irgendeine Idee was helfen könnte oder was da los ist?

...zur Frage

Wurfarmmuskelaturtraining zu Hause fürn Handball

Hi! Kennt jemand einige gute Trainingsmethoden für die Wurfarmmuskelatur, welche man auch neben dem Fitnessstudio zu Hause machen kann? Da ich im moment nicht soo viel Zeit habe ins Fitnessstudio zu gehen, wollte ich euch um einige Tipps bitten, welche evtl einen gleichen oder ähnlichen Erfolg haben. Danke im Voraus. mfg

...zur Frage

Intensives Krafttraining mit 17 - Gelenkprobleme

Hallo,

erstmal zu den Fakten. Ich bin 17 Jahre alt, ca. 185cm groß und wiege 90 Kilo.

Ich habe vor etwa 9 Monaten angefangen intesives Krafttraining zu betreiben. Immoment bin ich am Ende meiner arbeitsbedingten 2 monatigen Auszeit angelangt und würde gerne wieder mit dem Training beginnen. Allerdings musste ich feststellen, dass ich bei längerem Tragen von (mittel)schweren Lasten wie beispielsweise ein Bierkasten o.Ä. Schmerzen in den Ellenbogen habe. Bei anderen Belastungen wie Tennis oder Badminton ist das allerdings nicht der Fall.

Ich schätze jetzt einfach mal, dass die Schmerzen vom exzessiven Training kommen, weil ich mir nicht erklären kann, woher sie sonst kommen sollten.

Jetzt frage ich mich, ob es vielleicht bleibende Schäden geben könnte, wenn ich mich entscheiden sollte das Training weiterzumachen. Gibt es vielleicht irgendwas präventives ? Oder sollte ich das Training einfach nur langsam angehen ? Ich brauche Rat !

Mfg, T.R.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?