Handball als Ausgleichssport?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich spiele seit mittlweile 13 Jahren Handball und hab es noch nie erlebt das nach der Jugend noch Spieler ohne Vorkenntnisse dazu gekommen sind. Zudem ist es so das die meisten Hobbyhandballer mit 30 ihre "Karriere" bereits beendet haben, da der Sport wie schon von den anderen erwähnt sehr auf die Knochen geht! Selbst wenn dir das nichts ausmachen sollte wirst du sehr wahrscheinlich nicht lange Spass an der Sache haben, da dir einfach so viele Vorkenntnisse in Form von Technik und Taktik fehlen!

Wenn du so wie ich keine grosse Lust auf Joggen oder Schwimmen hast, wäre Tennis oder Badminton eine gute Alternative um in Form zu bleiben! Ich würde einfach mal ein paar Sachen ausprobieren...du kannst ja auch einfach mal ein Probetraining in ner Handballmannschaft in deiner Nähe ausprobieren! Vieleicht lag ich ja daneben, aber ich denke du wirst dann sehr schnell merken was ich meine!!!

Wenn du einen Faible für HAndball hast, warum nicht. Du musst halt einen Verein bzw. eine Mannschaft finden, in der du dich wohlfühlst, und vor allem auch deine sportlichen Ziele und Ansprüche verwirklichen kannst. Mit 30 ist es sicher nicht zu spät. Aber auch ich wundere mich Handball? Hast du auch schon mal über eine Einzelsportart nachgedacht? Laufen, Rennrad/Mountainbike, oder vielleicht ja auch Badminton, was du ja schon mal gemacht hast? In deiner Frage schreibst du von Ausgleichssport: Ausgleichssport zu was? Wahrscheinlich solltest du einfach mal ein paar deiner favorisierten Sportarten ausprobieren. Alles Gute!

Hallo

Danke für Eure zahlreichen Antworten. Bin mittlerweile auch selber dazu gekommen das es für mich nicht das Richtige ist. (besonders als ich mich mal über die Regeln schlau gemacht habe)

Seid eine gute Unterstützung gewesen. Werde mich dann jetzt eher mal nach was anderem umsehen.

Danke.

Was möchtest Du wissen?