Sport nach 4. Kreuzbandriss weitermachen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwere Entscheidung, vier Kreuzbandrisse (oder sagen wir mal drei vom Handball) sind natürlich schon hart. Du stellst aber eine Frage, die mir etwas zu schwarz-weiß gedacht ist: Sport treiben oder nicht.

Meiner Meinung nach hast du drei Möglichkeiten:

  • Weiter Handball zu spielen
  • Kein Handball mehr zu spielen aber weiter Sport zu treiben
  • Gar kein Sport mehr (schließe ich hier mal aus)

Ich spiele selbst Handball und weiß, wie schwer es fällt, damit aufzuhören. Ich bin bald 34 und merke auch schon die Wehwehchen, die man so über die Jahre angesammelt hat (spiele seit ich acht bin). Aufhören möchte ich damit trotzdem nicht, lieber mal die Zähne zusammenbeißen.

Allerdings hatte ich noch nie eine so schwere Verletzung wie einen Kreuzbandriss, geschweige denn vier. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe wenn du weiterspielen willst, ist dass du ganz gezielt die Stützmuskulatur im Knie stabilisierst. Im Prinzip die Übungen, die du nach der OP in der Physio gemacht hast immer weiter machen und dich steigern.

Dann gibt es noch ganz gute Bandagen von Bauerfeind, die an der Seite feste Stützstreifen und am Knie ein Gelenk haben. Die stabilisieren auch, aber die Muskulatur ist wichtiger.

Letztendlich musst du es aber selbst wissen. Ist es dir das Handballspielen wert, einen weiteren Kreuzbandriss zu riskieren?

Vielen Dank für deine Antwort. Ja das letzte scheidet definitiv aus.:) Würde schon ganz gerne wieder anfangen mit dem Handball, auch wenn es natürlich ein recht risikoreiches Unterfangen wäre...Was ist das denn für eine Schiene von Bauerfeind? Hast du Erfahrungen mit speziellen Übungen für den Muskelaufbau im Kniebereich? MfG Carsten

0
@CarstenS87

Ja, das gehört bei uns zum Training um solchen Verletzungen vorzubeugen. Leg dir mal ein Wackelbrett zu und balanciere darauf: http://www.amazon.de/Sissel-23907-SISSEL-Balance-blau/dp/B000NZG1ZK/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1402040747&sr=8-7&keywords=wackelbrett

Übungen lassen sich relativ schlecht beschreiben, aber grundsätzlich hilft alles auf instabilem Untergrund und Übungen wie zum Beispiel der Sprung in die Waage und dann ausbalancieren.

Und als Bandage würde ich mir mal die GenuTrain Serie von Bauerfeind anschauen. Welche davon kann ich aber nicht sagen, das kommt darauf an wie stark dein Knie gestützt werden soll.

0

Hallo Carsten,

ein Freund von mir hat sich 2x das Kreuzband beim Snowboardfahren gerissen.

Er ist da aber auch ein wenig unvorsichtig muss dazu gesagt werden.

Er musste sich anschließend einer OP unterziehen und hat dann später eine orthopädische und angepasste Schiene getragen, zu der ich dir auch raten würde.

Danach musste er schauen, dass er die Muskulatur im Kniebereich wieder stabilisiert und vor allem aufbaut und das eben durch Krankengymnastik und Schwimmen und leichtem Radfahren.

Alles in allem solltest Du dich aber vorher ordentlich schonen, bevor das Ganze wieder losgeht...

Alles Gute und gute Genesung!

Vorderes Kreuzband angerissen - OP? 2 Ärzte, 2 Meinungen

Hallo,

vor einer Woche habe ich mir beim Fußball spielen (klassisch ohne Einwirkung des Gegners) das vordere Kreuzband angerissen (mit herzhaftem Knacken). Habe danach noch ein paar Minuten weitergespielt und dann erst aufgehört. Nach dem Spiel bin ich nach Hause gehumpelt und zwei Tage später direkt zum MRT. Ergebnis ist eine subtotale (Anriss) ältere! Ruptur des vorderen Kreuzbands. Alle anderen Bänder, Bereiche (Meniskus etc.) sind intakt bzw. unauffällig. Überrascht war ich von der Diagnose "ältere" Ruptur. Meine letzte Knieverletzung (verdreht) hatte ich vor ca. 1 1/2 Jahren, da wurde auch ein MRT gemacht mit dem Ergebnis, dass der Meniskus etwas "ausgefranst" sei.

Das MRT wurde neben dem Radiologen inzwischen von zwei Spezialisten (Orthopäde + Unfallchirurg) begutachtet: Der eine rät dringend zur OP, der andere zum "Abwarten" (soll mich in einem Monat nochmal vorstellen).

Gehen und Radfahren kann ich mittlerweile wieder fast problemlos, eine Schwellung ist auch nicht mehr zu sehen. Lachman und Schubladen-Test sind negativ, trotzdem fühle ich mich unsicher auf dem rechten Knie (was aber möglicherweise auch durch die schonende Haltung in der letzten Woche kommt und mentale Probleme?!)

Klar ist natürlich, dass jeder Körper anders mit Verletzungen umgeht und diese möglicherweise kompensieren kann. Oberstes Ziel ist für mich (30 Jahre), wieder problemlos Fußball auf Amateur-Niveau spielen zu können.

Was sind Eure Empfehlungen? "Abwarten" und schauen, ob das Band hält bzw. ganz reißt? Oder ein möglicherweise teilweise gesundes Band durch eine Plastik ersetzen? Einen dritten Arzt fragen?

Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?