2. Kreuzbandriss!!! Will trotzdem weiter Fussball spielen aber keine weitere Op!!!

5 Antworten

also ich habe demnächst meine 6te OP am rechten Knie und leider ist auch mein vorderes Kreuzband zum 2ten mal gerissen mir wurde geraten mit dem Fußball spielen sofort aufzuhören hab es nicht geglaubt und es mir wieder gerissen beim Fußball spielen, es wird jetzt wegen dem das ich nicht aufgehört habe nochmal operiert und ich kann dir nur ans Herz legen SPIEL NICHT MEHR FUßBALL es kann sein das es mal 3-4 monate gut geht aber du kannst es erwarten bis dein Kreuzband sich wieder meldet mit einem Riss oder sonstige beschwerden tu das beste für dich hör auf mit Fußball du wirst dir selber dankbar sein. Das selbe wird dir jeder Doktor, Mediziner auch sagen.

hab mir 2 mal das rechte vordere Kreuzband gerissen. Hab zuvor auch Fußball gespielt, nach dem ersten riss weiter, aber hab jetzt mir Rat der Doktoren aufgehört...schwere entscheidung sicherlich, aber letztentlich Zählt deine Gesundheit auf lange Sicht mehr. Kann verstehen, dass du keine Lust auf die OP und vor allem die Zeit danach hast, aber wie gesagt, Gesundheit geht vor (bei mir zumindest). Würde dir auf jeden Fall raten, es nochmal operieren zu lassen.

hi, hab gerade deine frage gelesen und mir gedacht "hab ich das geschrieben?!" ...ich habe mir nämlich auch schon das zweite mal das linke vordere kreuzband gerissen! und der erste riss war ebenfalls am 16.09.08!! das is echt ein orger zufall! Aber mein zweiter riss war im Februar 09, und ich habe es im August 09 operieren lassen. Jetzt bin ich gerade dabei Physio zu machen und ich hoffe dass es am Ende wieder passt.

lg

Hallo zusammen. Reha nach Kreuzband OP Ligamys?

Hallo zusammen.

Ich bin am Knie operiert worden wegen meinem vorderen Kreuzbandriss mit Innenbandriss und Meniskusschaden. Es wurde die neue Ligamys Methode angewendet. Ich konnte nach sieben Tagen schon ohne Krücken laufen und gut belasten nun nach drei wochen kann ich schon wieder ganz gut laufen und fast voll belasten, Treppen steigen geht immer besser und ich fühle mich stabil im Knie. Vom behandelnden Arzt wurde nach der OP eine ambulante Reha empfohlen.

Soll ich nun eine ambulante Reha anfangen obwohl ich schon wieder ganz gut laufen kann? Da ich normalerweise viel Sport mache (Fußball, Tennis)und seid meiner OP keinen Sport machen durfte frage ich mich nun ob das für mich sinnvoll ist oder ob so eine Reha eher für Patienten mit starkeren Leiden bzw. Problemen gedacht ist. Im Reha Zentrum wurde gesagt das es sich bei der Reha um Maßnahmen handelt die 2-3 mal die Woche 4-5 Stunden Einheiten beinhalten.

Das würde heissen das ich noch 3-4 Wochen Krank geschrieben werden muss da es sich um Ganztageseinheiten handelt wobei ich mir eigentlich gedacht habe das ich in ein bis zwei Wochen wieder in die Arbeit gehen kann, dann aber die Reha nicht mehr machen kann.

-Was wird bei so einer Reha gemacht? -Git es alternaiven zur Reha? (Sporttherapie) die ich beantragen könnte -Ich dachte eine Reha ist nur für Patienten die starke Probleme (Schmerzen) haben? -Kann ich die Reha abbrechen wenn ich sage ich kann wieder in die Arbeit?

Ich will natürlich schauen das ich so schnell wie möglich wieder Fit und voll belastbar bin!

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Snowbiken/Skibobfahren - schlecht fürs Knie (nach VKB-Riss)

Hallöchen alle zusammen :)

Ich habe mir Mitte Februar bei einem Skisturz das vordere Kreuzband gerissen (und das Innenband angerissen sowie des Innenmeniskus "gequetscht" (lt. MRT-Befund "Signalsteigerung" - kein Riss)) - wobei ich dazusagen muss, dass ich davon wirklich wenig bemerke, außer die schmerzhafte Bewegungseinschränkung, aber beim Laufen (auch langsames Joggen oder Treppenrauf/runtersteigen) keinerlei Instabilität... Ich werde jetzt Mitte Mai operiert und "freue" mich quasi schon drauf, den ganzen Sommer aufm Fahrrad, im Schwimmbad, im Fitnessstudio und aufm Therapiekreisel (Wackelbrett) zu verbringen ;)

Natürlich möchte ich schnellstmöglich wieder auf die Piste - Mitte Dezember würden die Lifte wieder aufmachen, dann wärens 7 Monate nach der OP. Wäre natürlich klasse, wenn es da schon klappen würde - und natürlich werde ich vorher meinen Arzt fragen, das ist selbstverständlich.

Allerdings habe ich mir überlegt, mit dem Snowbiken anzufangen, da das ja knieschonender sein soll. Und dann erst im Januar/Februar oder so wieder auf den Skiern zu stehen.

Allerdings finde ich keine wirklichen Informationen übers Snowbiken nach so ner Knieverletzung - Arthrose oder so ist ja doch nochmal was anderes als Kreuzband.. Wenn möglich, würde ich ohnehin versuchen, möglichst mit Körpergewichtsverlagerung und weniger über die Fußskier zu lenken / bremsen, um die Knie bestmöglich zu schonen und harten Schläge / schlechte Belastungen zu vermeiden. So oder so werde ich natürlich, wenn ich Schmerzen habe, aufhören, das ist klar, und wie gesagt den Arzt vorher natürlich fragen - nur bezweifle ich, dass der sich gutmitm Snowbiken und so auskennt.. ;)

Deshalb: Gibt es hier Snowbikefahrer? Sogar welche mit Knieverletzung? Ist Snowbiken (bei so einer Verletzung) besser fürs Knie als Skifahren (Carven, keine Buckelpiste/Tiefschnee)? Lässt sich da mit guter Muskulatur was machen - evt. mehr als beim Skifahren?

LG kecks

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?