Syndesmoseband gerissen?

2 Antworten

wenn das kein "Wald- und Wiesenarzt" ist, würde ich micht nach dessen Therapieschema verhalten. Ansonsten noch einen erfahreneren Arzt befragen. Wer von hier wäre in der Lage, zu sagen, du brauchst dich nicht nach den medizinischen Vorgaben zu richten? Das wäre selbst für einem Arzt, der dich nicht gesehen, sondern nur deine Frage gelesen hätte, unverantwortlich.

Besprich diese Frage doch nochmal mit dem behandelnden Arzt, oder ziehe einen anderen hinzu. Damit kann dir eher weiter geholfen werden.

"Ist jemand dabei der seine eigene Methode angewandt hat? Und ist es gut gegangen?"

Und wenn schon, was hätte das mit dir zu tun?

1

Reine Unsicherheit, Wurstturm. Ich hangle mich zu meiner eigenen Wahrheit durch. Muss sammeln und mich entscheiden ...

0
39
@Aera2018

Das können hier alle nachvollziehen, ich kenne keinen Wettkampfsportler der das nicht auch schon durch hat. Da hier nur potenziell Betroffene antworten würde ich eher mal in einem Medizinforum schauen und da weitere Meinungen einsammeln? Viel Glück und Gute Besserung!

1

Immer noch Schmerzen nach 18 Wochen (Sprungelenk Außenbandriss) ?

Ich bin ca.vor 18 Wochen von der Treppe gestürtzt und mit dem rechten Fuß umgecknickt. Ich hatte tierische Schmerzen daraufhin habe ich am abend das Krankenhaus aufgesucht (es war schließlich ein Wochenende). Der Arzt im kh meinte es wäre nur verstaucht und nicjts schlimmes also habe ich mir nicjts bei gedacht und bin am Abend in meine hohen Tanzschuhe geschlüpft und los zum Training. Die schmerzen waren kaum zu ertragen aber es gilt ein Tänzer kennt kein Schmerz also wurde 3 Stunden trainiert. Als es nach 4 Wochen immer noch nicjt besser war bin ich noch einmal zum arzt der meinte auch es wäre auch nur verstaucht. Ich dachte so naja der soll wohl recht haben ich also weiter trainiert. Nach nicjt mal 20 min. schwillt mein Fuß an lief rot und blau an und alles tat weh. Nach weiteren 4 wochen bin ich zum nächsten arzt der ein röntgen machte und mich zum mrt schickte. Er könnte eine Veränderung sehen die auf einen nicjt erkannten Bänderriss deutete. Er empfiehlt eine OP da mein Gelenk total instabil ist. Mein Vater wollte das ich es erst so versuche mit Physiotherapie und so. Ich habe das Gefühl es bringt nichts es schmerzt so mega ich soll so eine Schiene vom Arzt tragen der Physio lehnt das ab was soll ich machen? Ich knicken ständig um Gabe höllische Schmerzen und mein Vater meint ich würde das nur spielen weil er ist der festen Überzeugung das es so gehen muss. Was würdet ihr tun? Würdet ihr nochmal zum Arzt oder zu einem anderen?

...zur Frage

Aussenbandriss -> sehr starkes Brennen im ganzen Fuß, bis in die Zehen

Hallo liebe Community,

Ich hatte im Sommer diesen Jahres schonmal einen Bänderriss, der ist gut verheilt, hatte 5-6 Wochen später überhaupt keine Beschwerden mehr. Nun habe ich mir schon wieder einen Bänderriss zugezogenvor 2 Tagen, gerade in den ersten Wochen nach denen es mir wieder richtig gut ging!

Ich habe erstmal gehofft es sei nur eine Zerrung o.Ä. und bin dann zu Fuß 1,5km nach Hause gehumpelt und bin dann später ins Krankenhaus gefahren worden. Beim Röntgen wurde kein Knochenbruch festgestellt, aber der Arzt konnte wegen der extrem starken Schwellung (viel stärker als beim ersten Mal, wohl weil das 2te mal in kurzer Zeit? oder weil ich dooferweise noch mit verletztem Band zu fuß gelaufen bin?) keinen "Bänderbelastungstest" (Schubladentest oder so) durchführen.

Morgen gehe ich dann zum Hausarzt, dieser soll mich zum Chirurgen überweisen.

Nun meine Frage: seit Freitag lege ich meinen Fuß fast permanent hoch und kühle ihn, ist ziemlich abgeschwollen (keine extreme Schwellung mehr). Wenn ich mich aber bewege (mit Krücken), und dann wieder hinlege bekomme ich ein EXTREM starkes, unaushaltbares BRENNEN im ganzen Fuß, das Brennen geht mir bis in die Zehen! Ich versuche das dann immer möglichst schnell zu kühlen, aber das Brennen geht erst so nach 1-2h der Ruhigstellung weg, dann bleiben nurnoch die "normalen" Bänderriss schmerzen die ich auch beim letzten Mal hatte.

Hatte jemand schonmal so ein Brennen nach einem Bänderriss? Wie kann man am besten dagegen vorgehen? Bedeutet das etwas Schlimmeres als einen normal Bänderriss, wovon kommt das Brennen? Sollte ich womöglich jetzt direkt ins Krankenhaus, oder reicht morgen der Besuch beim Hausarzt?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, dieses Brennen, dass ich noch vor einer Stunde hatte (jetzt habe ich den fuß wieder hochgelagert und gekühlt) gehört auf jeden fall zu den fiesesten Schmerzen die ich je gehabt hatte.

Mit freundlichen Grüßen, r0b

...zur Frage

Geschwollener Knöchel und nun? Pronierer?

Hallo, ich bin neu hier :O) Ich möchte noch mal anfangen Handball zu spielen und war deshalb täglich 1-1,5 km joggen, 1x 3 km und 1x ca. 6 km und dann ging nichts mehr. Am rechten Innenknöchel machten sich starke Schmerzen bemerkbar und der Fuß sieht heute nach 1,5 Wochen immer noch wie eine dicke Presswurst aus..die Schmerzen lassen langsam nach. Der Chirurg hat einen Riss der Sehnen oder Bänder per röntgen ausgeschlossen (bin ja auch nicht umgeknickt). Es ist eine pure Überlastung, weil ich es gleich übertrieben habe :O( Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich mit besagtem Fuß beim joggen nach innen knicke..sonst beim normalen laufen nicht. Ich habe da was von pronieren gelesen..Einlagen..und besondere Laufschuhe für Pronierer. Ich will ja, wenn der Fuß es zulässt, wieder trainieren, aber wie mache ich das? Ich will das ja nicht wieder haben. Sportorthopäde? Wie finde ich da einen in meiner Nähe? Gibts da auch so Wartezeiten von 3 - 6 Monaten? Diese komische Fußhaltung ist wirklich erst beim joggen aufgetreten..wenn das wirklich "so ein pronieren" ist, dann verdreht sich wohl der Unterschenkel und anschließend sind Schäden am Knie zu erwarten? Hat jemand Erfahrung mit sowas? Ich will Handball spiiielen... Grüße Balli

...zur Frage

WWas tun bei einem zu spät erkannten Bänderriss?

Genau heute vor 4 Wochen habe ich bei einem Sturz den Fuß verletzt. Konnte sofort nicht mehr auftreten. 2 Tage später bin ich zum Arzt, der sagte, ich soll viel kühlen und Verbände mit Salbe wickeln. Habe den Fuß viel hoch gelegt, 6 Tage geschont, aber jeden Tag konnte ich den Fuß weniger belasten. Ich wurde wieder 7 Tage krank geschrieben und sollte Verbände wickeln. Innerhalb dieser Zeit konnte ich den Fuß noch weniger belasten. Danach wieder zum Arzt, der meinte, ich soll doch noch ne Woche Verbände wickeln und weiter schonen. In dieser Zeit bin ich nur ganz langsam geschlichen von Bett zu Sofa, Pause, dann weiter zur Toilette, daS gleiche zurück zum Sofa, Fuß hoch. Habe dann am Ende der dritten Woche erst einen Termin beim Orthopäden gekriegt. Der sagte, es wäre ein Bänderriss, er versteht nur nicht, dass ich so starke Schmerzen habe nach 3 Wochen. Mir wurde eine einfache Bandage verschrieben, die normal nach Bänderdehnungen oder ausgeheilten Bänderriss verschrieben werden zum Stützen. Bort Talo Stabil Plus. Ich sollte mir dazu hohe Schuhe kaufen, langsam laufen üben und nach seiner Aussage könnte ich nach einer Woche wieder super laufen, Auto fahren und arbeiten. Ich muss in meinem Job viel laufen. Am Freitag hab ich die Bandage gekriegt, sagte, ich habe nicht genug Stützung. Sanitätshaus meinte, ich habe ja Krücken zum stützen. Ok, am nächsten Tag Schuhe gekauft, ganz langsam mit Krücken versucht zu gehen, ging nur ganz kurz. Abends war der Fuß dick geschwollen, musste das Band von der Bandage öffnen, zum Schlafen habe ich es so gut wie möglich wieder fester gemacht. Nachts beim Umdrehen wurde ich geweckt von einem Knacken bei der Schnittstelle des Bandes, begleitet von starken Schmerzen. Das Band hab ich dann entfernt, den Strumpf dran gelassen. Frühstück war der Fuß dick geschwollen. War in der Notaufnahme, wurde nur geschaut ob nix gebrochen ist.Am Mo. Sagte der Orthopäde, er kann sich das nicht erklären, bisher hat er Patienten mit Bänderriss immer nach 4 Wochen fit gehabt, so einen Fall wie bei mir hatte er noch nicht. Wollte von ihm ne andere Bandage oder Schiene, er sagte ich soll die alte Bandage nehmen. Die wollte ich nicht mehr. Wickel mir jetzt dicke Verbände und mach die 3 mal am Tag ab und bewege den Fuß ein bisschen. Habe Dank meines Hausarztes am 26.6. Mrt Termin, um das ganze Ausmaß zu erfahren. Denkt ihr, dass die Verbände reichen? 

Hat jemand Erfahrung, wie lange die Heilung jetzt noch dauert? 

Würde gerne so bald wie möglich wieder arbeiten, Fuß belasten geht aber noch nicht. 

LG, Silke

...zur Frage

Frage zur Bänderzerrung

Hallo,

ich habe mir am vergangenen Mittwoch beim Training(Fußball) die Bänder gezerrt bzw. angerissen am Fuß(in der Nähe vom Knöchel)

Ich war gestern beim Arzt und darf erstmal 2 Wochen kein Sport machen ( :( ) und muss am Donnerstag nochmal dort hin.

  1. Wie lange darf ich wohl kein Sport, gerade Fußball, treiben?(habe die kommenden Wochen jetzt alles Turniere...)

  2. Tips um den Genesungsprozess zu beschleunigen?

Einige Informationen: Bei dem "Unfall" hat es "knax" gemacht und ich dachte zuerst, dass mein Knöchel verstaucht/gebrochen ist, bin aber aufgestanden und habe noch bis zum Ende des Trainings mitgespielt(ging noch ca. 30 Minuten) ohne Schmerzen.

Außerdem bin ich auch auchz komplett ohne Schmerzen vom Training nach Hause gejoggt im schnellen Tempo da es -10 C war(ca. 3 km, wenig, aber ebend ohne Schmerzen)

Meine Schwellung ist auch sehr gering, ledeglich oberhalb des Knöchels.

Außerdem habe ich vom Arzt "nur" einen Verband bekommen, welcher eig nichts bringt :D

Ich hoffe ihr könnt mir sagen mit was ich rechnen darf...

Liebe Grüße

...zur Frage

Wenn ich 1/2 Stunde spazieren gegangen bin, wird mein rechter Knöchel dick. Tut aber nie weh. Nachdem dies nun schon eine weile so ist, hat dies jetzt auch au?

Wenn ich 1/2 Stunde gegangen bin, wird mein rechter ķnöchel dick. Er tut aber nie weh. Nachdem dies nun schon geraume Zeit so ist, hat es auch auf der linken Seite angefangen. allerdings mehr auf der Innenseite des Knöchels, und auf der Fußsohle ist jetzt eine bleibende Beule. Schmerzen habe ich nur, wenn ich beim rechten Fuß mit dem Finger auf diesselbe Stelle drücke, wo links die Beule ist. wenn ich den ganzen tag herumlaufe, werden beide Füße extrem dick. Erwähnen sollte ich wohl auch noch, daß ich leicht mit den Füßen umknicke, vor allem mit dem linken. aber die schwellung entsteht auch, wenn ich schon längere zeit nicht mehr umgeknickt bin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?