Gibt es Schlagtechniken beim Judo ?

8 Antworten

Und wie es im Judo Schlagtechniken gibt. Wie vielleicht bekannt ist, hat sich Judo aus dem Jiu-Jitsu der Samurai herausentwickelt. Kano Jigoro hat einen Teil der Techniken des Jiu-Jitsu übernommen und eine Kampfkunst entwickelt, die mehr Wert auf die Techniken legt, welche keine oder nur wenig Kraftaufwand erfordern.

Doch auch Schlag- und Tritttechniken wuden übernommen. Im traditionellen Kodokan-Judo wurden üblicherweise auch diese Techniken gelehrt. Da es Kano bei seiner Kampfsportart jedoch vor allem um das Anwenden seines Prinzips der Stärke durch Nachgeben (auf der dem die Würfe basieren) ging, haben die Schlagtechniken zunehmend an Wichtigkeit verloren. Für Wettkämpfe wurden sie komplett verboten und auch im Training wurde kaum noch Wert darauf gelegt.

Auch heute noch gibt es diese Techniken. Denn je nach Schule werden noch immer die Selbstverteidigungsaspekte gelehrt, die seit jeher in Judo stecken. Hier kommen Schlag und Tritttechniken zum Einsatz. Jedoch ist der Selbstverteidigungs-Teil in unseren gegenden sehr selten. In eher traditionellen japanischen Judo-Schulen und auch in Kodokan werden trotzdem immer noch auch Selbstverteidigungtechniken gelehrt. Dein Freund hat also die Wahrheit gesagt.

Es ist richtig, dass Schlag- und Tritttechniken im heutigen Judo, insbesondere im Wettkampfjudo, keinen Platz mehr haben. Das Regelwerk verbietet sie und somit gibt es auch keinen Grund, Schläge oder Verteidigungen gegen Schläge zu trainieren. Folglich kennt ein Judoka auch keine und kann sie auch nicht an spätere Schüler weiterg eben. Es existieren im Judo aber durchaus Schlag- und Tritttechniken. Als Referenz dient das Buch von Judo-Begründer/Erfinder Jigoro Kano. In diesem Buch hat er alles festgehalten, was im Judo auch nur die geringste Rolle spielt. Dieses Buch ist also, mit Ausnahme der modernen Abarten und Kreationen, was die Grundtechniken angeht vollständig. (Seit kurzem ist das Buch auch auf deutsch erhältlich) Die Schlagtechniken finden sich im hinteren Teil des Buches und sind Teil einer Kata, die Jigoro Kano als Aufwärmtraining oder für zuhause empfiehlt, wenn man keinen Trainingspartner hat. Allerdings sind diese Schlagtechniken aus oben genannten Gründen für modernes Judo eigentlich bedeutungslos, es wissen auch nur die wenigsten um ihre Existenz. Ohne irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, würde ich also schätzen, dass dein Freund irgendetwas falsch interpretiert hat, oder aber sein Sensei ist ein absoluter Traditionalist.

Judo enthält keine Schlagtechniken. Judo besteht überwiegend aus Hebeln (aber nur am Ellbogen), Würgetechniken (überwiegend im Bodenkampf) und zum Größten Teil aus Würfen.

Was möchtest Du wissen?