Abnehmen und trotzdem Knabbereien - geht das?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also wenn du wirklich effektiv abnehmen willst, solltest du von solchen Sachen definitiv die Finger lassen. Dass das wirklich schwer ist kenne ich nur zu gut, denn auch mich hat immer wieder der Heißhunger überfallen. Ich habe dann einfach zu einem Stück Obst gegriffen, und nach einer Weile war der richtige Heißhunger dann auch besiegt. bzw. mein Verlangen nicht mehr so groß. Nachdem ich meine Diät ca. eineinhalb Monate wirklich konsequent befolgt hatte, habe ich mir als Belohnung auch ab und an mal was gegönnt, natürlich immer in Maßen. Ich habe damals dann z.B. fettarme Chips selbst gemacht, dass ist gar nicht mal so schwer, DeepBlue hat ja schon ein tolles Rezept gepostet. Hier ist noch ein Ähnliches, das mir gut geschmeckt hat: http://www.kartoffelchips.net/kartoffelchips-rezepte/selbstgemachte-kartoffelchips-aus-susskartoffeln

Wünsche dir viel Erfolg bei deinen Abnehm-Zielen! Und immer dran denken: keine unrealistischen Ziele anpeilen, dann klappt das auch mit dem Erfolgserlebnis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde, dass Abnehmen oder Gewichthalten auch Spass machen muss. Ich trainire jetzt seit knapp 8 Jahren im Fitnessstudio und bekomme von einigen so ihre extremen Ernährungspläne mit... Spass kann und amcht das denen nicht wirklich. Meine Meinung und Erfahrung ist, dass wenn man im großen und ganzen auf seine Ernährung achten und natürlich auch genügend Sport treibt so ist auch mal eine Tüte Chips, ne Pizza oder Burger drin. Ich habe einen Körperfettanteil von 9% (hatte mal einen von 20%) und esse ganz normal... achte nur darauf, dass nicht zu viel Fette und Zucker zugeführt werden und halt ausreichend Sport getrieben wird. Bestelle mir hin und wieder was bei http://www.lieferheld.de , weil ich nicht immer Zeit und Lust zum kochen habe. Wer zu sehr auf all die zugeführten kalorien achtet ist schnell gefrustet und hat über kurz oder lang keine Lust mehr.... Jojo Effekt lässt grüßen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst zu greifen wenn du die Knabbereien dann bedacht zuführst. Das bedeutet nicht täglich ein Tüte Chips etc. Hier mußt du dann ausprobieren wie viel kleine Sünden du dir erlauben kannst ohne das die Fettpölsterchen wachsen. Da gibt es jetzt keine pauschale Angabe. Generell solltest du dich aber ausgewogen und Kalorienreduzierter ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chips sind schon ziemlich kontraproduktiv für dein Ziel, weil sie viele Kalorien haben und ziemlich ungesund sein. Beim Abnehmen kommt es primär auf die negative Kalorienbilanz an, sprich du musst mehr Kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst. Dies kann also durchaus der Fall sein, auch trotz der Chips. Allerdings bleibt immer noch die Tatsache, dass du dann sicher keine gesunde Ernährung mehr hast. Wenn du also so direkt fragst, ich würde die Chips weglassen, vor allem schon deshalb, wenn du von einer "Diät" sprichst! Was soll das sonst für eine Diät sein? Außerdem besteht bei Diäten immer die die Gefahr, dass man nachd er Diät wieder stark zunimmt. Besser ist also keine Diät, sondern eine Umstellung der Ernährung und Lebensweise. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

zum Thema gekaufte Chips hat Dir Sportella alles Wesentliche aufgezählt. Aber Chips kann man doch sehr gut kalorienreduziert und mit einem wertvollen Öl selber machen:

Zutaten:

  • 200 g Kartoffeln
  • ca. 1 ½ Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Prise Jodsalz
  • nach Geschmack ½ TL Paprikapulver.

Zubereitung:

  • Backofen auf 175° Umluft vorheizen.
  • Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben scheiben (ich nehme dazu immer den Gurkenhobel)
  • Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kartoffelscheiben in eine Tupperware-Schüssel geben und fest verschließen.
  • Den Inhalt ordentlich durchschütteln.
  • Die nun gewürzten Kartoffelscheiben auf ein Backblech (Backpapier!) legen und ca. 15 – 20 Min. goldbraun und knusprig backen.

Das Resultat sind wirklich leckere, "wertvolle", kalorienreduzierte Chips, die man ruhig ab und zu mal knabbern kann.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Dir halt im Klaren sein, dass Du für eine Tüte Chips je nach Intensität 2-3 Stunden auf dem Ergometer zubringen musst. Dann hättest Du sie "ausgeglichen", aber immer noch kein Gramm abgenommen. Ausserdem hast Du dann nur Mist gegessen, Salz und minderwertige, bilige Fette. Irgendwas anderes isst Du sicher auch noch an dem Tag und so lang machst Du sicher keinen Sport, also landen die Chips gleich 1 zu 1 auf den Hüften. Solltest Du tatsächlich schon etwas abgenommen haben, ist das gleich wieder beim Teufel.

Würde ich mir gut überlegen, ob es das Wert ist. Kauf einfach so einen Müll nicht, dann kannst Du es auch nicht essen. Wenn Du gleich am Anfang schon überlegst, wie Du dich selber bemogeln willst, kannst Du Dir die Diät genauso sparen.

Eine generelle Ernährungsumstellung bringt dauerhaft Erfolg. Selber frisch kochen macht Spaß! Da solltest Du ansetzen! Solche Sachen wie Chips haben in einer gesunden Ernährung keinen Platz.

Wieso leichte Kraftübungen? Was soll das bringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"und noch einmal bisschen was für die Kraft zu machen (leichte Kraftsport-Übungen)" - die Frage ist: wieso leichte Übungen!? Was ist falsch an anstrengenden (effektiven) Übungen!?!?

Entweder du frisst dich krank mit deinen Knabbereien, oder du trainierst dich gesund!

Entscheide dich........

Doppelt gemoppelt gibts im richtigen Leben - leider - nicht.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?