Sich was gönnen im Rahmen von gesunder Ernährung und Sport?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sache mit dem Süßkram wird in meinen Augen oftmals überbewertet. Natürlich ist Süßes nicht optimal Das entscheidende ist immer die Menge. Wichtig ist wie du dich über den Tag verteilt ernährst. Dies sollte ausgewogen und Zielorientiert sein. Das ist dein Fundament in Punkto Gesundheit und sportlicher Ernährung. Wenn das gegeben ist dann kannst du dir auch ruhig einmal die Woche etwas Süßes gönnen. Wer behauptet das ein paar Kekse oder Brownies am Samstag eingenommen einen ganzen Monat Training zunichte macht...der hat in meine Augen die Trainings und Ernährunsglehre etwas falsch verstanden.

Zu einer gesunden Lebensweise gehört ja auch das man glücklich und zufrieden ist und wenn man dann halt Appetit auf Süßes hat, dann nur zu. ich ernähre mich auch gesund und treibe viel Sport, trotz alledem ist man manchmal halt empfänglicher auf Süßes! ich esse es dann trotzdem und habe kein schlechtes Gewissen. Denn solange du weißt das das keine alltägliche Sache ist und du nicht Kiloweise futterst, gehören Süßes und Co. einfach auch manchmal dazu! Die Dosis machts, gell?

Wenn dir Schokolade soviel bedeutet dann esse sie einfach. Solange du Sport machst ist das überhaupt kein Problem. Sollte das zu einer Obsession werden solltest du mal an NLP (neurolinguistischer Programmierung) denken, also z.B. hinterfragen, warum ausgerechnet Schokolade bei dir so eng mit "gönnen", "angenehm", "schön" verbunden ist. Letztlich ist das dasselbe Problem, das Raucher haben, die verbinden das Rauchen genauso mit solchen Attributen und können dann erst nach der "Umprogrammierung" feststellen, dass man sich mit allem "verwöhnen" kann, was man will.

wie lerne ich ein neues essverhalten ??(meins ist katastrophal)

ich will abnehmen,und ich mache auch sport (2-3 mal woche)

aber meine ernährung ist katastrophal

jeden tag nur süsses und fast food,aber hauptsächlich schokolade und gummbärchen

und bei uns gibt es keine gemeinsamen mahlzeiten,bzw jeder muss selber was finden ich habe schon sowas wie eine süssigkeitensucht entwickelt,das letzte mal ein apfel habe ich glaub ich 2009 gegessen

und bitte sagt mir nicht "keine süssigkeiten mehr kaufen,denn

  1. Ich wohne bei meinen eltern(bin 17),und wenn ich keine süssigkeiten kaufe,dann kaufen sie immer tonnenweise,und wenn sie es dann mit nach hause bringen,kann ich mich nicht beherrschen

  2. Ich kann überhaupt nicht auf süsses verzichten und ich kann mir echt nicht vorstellen gemüse zu essen,und deshalb überfresse ich mich meistens,bis ich mich übergebe

ich muss aber abneh´men,d.h keine kohlenhydrate !!!!

aber wie lerne ich,auf kohlenhydrate zu verzichten,bzw auf süsses

Ich muss unbedingt abnehmen,aber wenn die ernährung nicht stimmt,hilft alles sport nichts

...zur Frage

Nach wie vielen Wochen nehme ich ab und sehe Erfolge?

Hallo. Ich mache jetzt seit einer Woche jeden Tag Sport, also ich gehe 60 min. auf den Crosstrainer und mach danach noch Krafttraining. Ich hab gestern nen Trainingsplan von einer Fitnesstrainerin bekommen, den ich auch jeden Tag einhalte. Ich mach natürlich einen Tag in der Woche Pause, damit sich meine Muskeln wieder entspannen können. Außerdem habe ich meine Ernährung komplett umgestellt, also garkeine Süßigkeiten mehr, nur morgens ein wenig Nutella auf mein Vollkornbrot und sonst halt nur Gemüse und Gesundes. Ich bin 158 cm groß und wiege 68 kg. Dazu muss ich noch sagen, dass ich bevor ich mit Sport angefangen hab, jeden Tag im Bett lag, geschlafen hab und Süßigkeiten wie ein Rohr gegessen hab. Jetzt möchte ich halt etwas ändern. Nach dieser einen Woche meinte meine Familie, ich hätte schon ein dünneres Gesicht bekommen, aber ich sehe da nichts. Was meint ihr in wie vielen Wochen ich erste Erfolge sehen kann, wenn ich so weitermache?

...zur Frage

Ziel: Fettabbau & Muskeln möglichst behalten :)

Hallo.

Trainiere momentan einen 2er Split. Brust/Schulter/Triezps I Beine I Schulter/Rücken/Bauch

Mache an den Trainingsfreientagen 15min Laufband und danach 1H Cardio am Crosstrainer.

Ich esse Kalorienarm, dass heisst ich möchte ein negativen Kaloriendefizit ( oder wie das heisst ).

Bei Muskeltraining muss man ja einen kalorienüberschuss haben, ne ? Aber ich möchte zuerst mal die Fettpolster rund um meinen Bauch abspecken und wenn möglich meine Muskeln durch das Krafttraining zu behalten.

  • 19Jahre
  • 183cm
  • 80 KG

Ich probiere 2g Pro KG zu mir zu nehmen pro Tag, dazu esse ich Sehr wenige Kohlenhydrate und achte auch auf kcal.

Nun die Frage ist, sollte ich nach dem Krafttraining dennoch evt. 30Minuten auf den Crosstrainer ? Lohnt sich das ? Oder verliere ich dabei Muskeln ? Ich möchte ja nicht umsonst, Krafttraining betreiben.

Ich werde jetzt mal für 35Tage das durchziehen und schaueb ob ich etwas Fett um meinem Bauch verloren habe.

Trinke keine Süssgetränke! ( Ist eigentlich ne Heisse Schokolade vom Starbucks am morgen schlimm ? Ohne Zucker ! )

Geflügel,Rindfleisch,Salat,Manchmal ne Babane, Früchte,Protein Shake, Magerquark, Toastbrot mit nüssen und vollkorn ( 1Scheibe hat 80kcal und 5gramm eiweiss ) am Morgen mit Käse und Geflügel.

Ja so etwa :)

Aber die frage ist, mach ich genug Sprot ? Oder wie gesagt sollte ich nach dem Krafttraining noch evt. 30min Crosstrainer machen umd mehr Fett zu verbrennen? Möchte einfach keine Muskeln verlieren und nicht umsonst Krafttraining betreiben ;) LG

...zur Frage

wie viel fett kann man ansetzen ?

hi

ich hätte mal ne frage. habe mich diese woche montag bis freitag sauber ernährt und versucht ein kcal defizit zu fahren. 2 mal krafttraining gemacht und auch cardio. samstag bin ich morgens noch gejoggt habe mich auch sauber ernährt aber dann am abend kams zu einer fressorgie die heute weiterging. normalerweise fettarme ernährung und wenig kohlenhydrathe außer aus obst artete es dann so aus: alles mögliche mit schokolade, nüsse, käse, fettige wurst, eis, cornflakes, brötchen mit remoulade und ketchup etc. letztes wochenende habe ich auch schon nicht gesund gegessen sprich kuchen und cornflakes etc. aber gestern und heute wars extrem. nun zu meiner frage: wenn ich jetzt theoretisch heute und gestern 14000 kcal im überschuss bin kann ich dann tatsächlich 2kg fett zunehmen ? oder ist das wasser und geht wieder weg ?

...zur Frage

sollte Doping legalisiert werden oder nicht??

es ist ein viel diskutiertes thema und ich glaube keins spaltet die sport gemeinschaft so wie das thema doping.

gibt es noch den sauberen sport oder hat es ihn nie gegeben? wer ist schuld am doping? die sportler oder die zuschauer, die immer neue rekorde erwarten und somit die sportler zum missbrauch treiben oder sind es doch die sponsoren und geldgeber, da man ohne entsprechende leistung auch kein geld verdienen kann.

was würde passieren wenn man doping legalisieren würde? vielleicht nichts, da die weltspitze eh schon im dopingsumpf versunken ist?!

wie kann es sein, das bei der tour de france fahrer des dopings überführt werden die "eh nur hinter her fahren" und die spitzen gruppe ganz "sauber" ist. sind die anderen einfach nur zu blöd sich erwischen zu lassen oder haben die anderen einfach nur eine bessere und neuere methode des dopings die man noch nicht nachweisen kann?

wer hat überhaupt interesse daran dopingsünder zu überführen? sind das nicht die gleichen personen die geld mit dem sport verdienen und die doping test überwachen und finanzieren. ist paradox und ein wiedwerspruch an sich!!

ich könnte ewig so weitermachen, aber was denkt ihr darüber. doping ja (weil es ja eh schon jeder macht), nein (da man an den sauber sport glaubt) oder ist es einfach nicht möglich (da es nicht überprüfbar ist)

...zur Frage

Intermittierendes Fasten

Hallo! Gibt es hier zufällig jemanden der schoneinmal das intermittierende Fasten ausprobiert hat? Ich bin grade beim Abnehmen und bin auf Youtube auf das Thema im Zusammenhang mitm Bodybuilding gest0ßen. Definiert sich hier über ein "Fenster" in dem man isst, und eins in dem man nichts ist also Fastet. sprich von 13-18 Uhr Nahrungs Aufnahme und dann nichts essen bis zum n#chsten Tage..

Ich werde heute damit "anfangen", habe eigentlich die letzten Wochen schon nach 18 Uhr nichts mehr gegessen, sschiebe also das Frühstück nur etwas nach vorne:

Ich möchte nur nicht blindlings etwas ausprobieren, sehe selbst so keine gesundheitlichen Risiken in dem Prinzip, wenn jemand schon damit Erfahrung gemacht hat würde ich mich über eine Meinung sehr freuen!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?