Sich was gönnen im Rahmen von gesunder Ernährung und Sport?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sache mit dem Süßkram wird in meinen Augen oftmals überbewertet. Natürlich ist Süßes nicht optimal Das entscheidende ist immer die Menge. Wichtig ist wie du dich über den Tag verteilt ernährst. Dies sollte ausgewogen und Zielorientiert sein. Das ist dein Fundament in Punkto Gesundheit und sportlicher Ernährung. Wenn das gegeben ist dann kannst du dir auch ruhig einmal die Woche etwas Süßes gönnen. Wer behauptet das ein paar Kekse oder Brownies am Samstag eingenommen einen ganzen Monat Training zunichte macht...der hat in meine Augen die Trainings und Ernährunsglehre etwas falsch verstanden.

Zu einer gesunden Lebensweise gehört ja auch das man glücklich und zufrieden ist und wenn man dann halt Appetit auf Süßes hat, dann nur zu. ich ernähre mich auch gesund und treibe viel Sport, trotz alledem ist man manchmal halt empfänglicher auf Süßes! ich esse es dann trotzdem und habe kein schlechtes Gewissen. Denn solange du weißt das das keine alltägliche Sache ist und du nicht Kiloweise futterst, gehören Süßes und Co. einfach auch manchmal dazu! Die Dosis machts, gell?

Wenn dir Schokolade soviel bedeutet dann esse sie einfach. Solange du Sport machst ist das überhaupt kein Problem. Sollte das zu einer Obsession werden solltest du mal an NLP (neurolinguistischer Programmierung) denken, also z.B. hinterfragen, warum ausgerechnet Schokolade bei dir so eng mit "gönnen", "angenehm", "schön" verbunden ist. Letztlich ist das dasselbe Problem, das Raucher haben, die verbinden das Rauchen genauso mit solchen Attributen und können dann erst nach der "Umprogrammierung" feststellen, dass man sich mit allem "verwöhnen" kann, was man will.

Motivationsloch im Sport?

Seit 2 Jahren gehe ich regelmäßig ins Fitness Studio anfangs 4 mal und seit einem dreiviertel Jahr 6 mal pro Woche, 4mal Krafttraining,2x Cardio, Ernährungsweise war auch sehr gut und ich konnte gute Erfolge erzielen, doch seit 3 Wochen habi ich ein riesiges motivationsloch wie noch nie, keine Lust mehr ins Fitnessstudio zu gehen, esse so ungesund und habe dadurch auch schlechte Laune und bin so richtig unzufrieden mit mir selbst. Hatte jemand von euch auch so eine Phase? Was sind tipps um die Motivation zurück zubekommen? Freue mich auf antworten

...zur Frage

Wie Muskeln als untergewichtiger Jugendlicher trainieren?

Hallo,

ich bin 14 Jahre, ca. 168 cm groß und zur Zeit nur 45kg schwer. Ich bin dementsprechend ziemlich dünn und habe weing Muskeln. Nun möchte ich Muskeln aufbauen, vorallem an Armen und Beinen. Ich trainiere schon seit ca. 3 Monaten mit meinem eigenen Körpergewicht, mit nur wenig Erfolgen. Damit ich jetzt wirklich Muskeln aufbauen kann, muss ich wahrscheinlich zunehmen. Wie schaffe ich es also, gesund zuzunehmen und nicht nur fett anzusetzten, sondern jetzt wirklich mit dem Training Muskeln aufzubauen? Habt ihr Tipps, wie ich es schaffen kann, wirklich Muskeln aufzubauen, die dann aber nicht von einer Fettschicht bedeckt sind (vorallem am Bauch).

Danke im vorraus für alle hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Beinpresse und Kreuzheben mit 15 Jahren schädlich?

Hallo, ich bin 15 und trainiere beine mit ausfallschritten, wadendrücken und beinbeuger. Beinstrecker und Kniebeugen sind aufgrund von knieproblemen (borreliose in behandlung) nicht machbar. meine Frage ist, ob beinpresse ( noch nie gemacht, jedoch wenn machbar) und kreuzheben für mich mit perfekter technik und 8-12 wdh schädlich wären. Wenn ja, welche übungen kann ich sonst zum aufbau in mein Beintraining einbauen? ( ich wiege 49 kg auf 174)

...zur Frage

Bis ende Dezember zum Traumkörper, möglich?

Ich werde im Dezember/Januar in die Ferien gehen und werde dort alte Freunde treffen...und wer kennt das nicht, dann möchte man so gut wie möglich aussehen. Ich habe bereits 6Kg abgenommen und dachte die Ferien wären ne super Motivation. Ich betreibe viel Sport (bis zu 6 mal die Woche Kraft & Ausdauer) und achte auf meine Ernährung (Makronährstoffe). Zu mir: 17 Jahre, weiblich, 163cm, 72Kg Mein Ziel: ca. 55Kg - 62Kg (ca. 20%Körperfett), Muskel Definition

Denkt ihr das ist möglich bis Dezember? oder wenigstens Ansatz weise...

Danke

...zur Frage

Ist Radfahren im anaeroben Bereich ungesund?

Hi, Bin zufällig auf ein Werbungsvideo von Elektromotoren für Fahrräder gestossen, und da wird gesagt, dass der Motor verhindert das man in den anaeroben Bereich gelangt, was Gesundheitsschädlich wäre. Stimmt das wirklich?

...zur Frage

Vegane Ernährungsplan um Gewicht und Muskelmasse aufzubauen?

Hallo, ich möchte schon seit langem auf die Veganer Ernährung wechseln. Nun ist bei mir die Situation so das ich Dünn bin und somit möchte ich Gewicht und Muskelmasse zulegen. Kann mich da jemand etwas führen?

Ich habe bereits mit Veganer Ernährung angefangen aber weil ich dünn bin, habe ich beschlossen doch wieder FLeisch auf die Speisekarte hinzufügen. Aber auch weil ich mir so unsicher war ob es Gesund war wie ich es gemacht habe und nicht richjtig wusste welche Stoffe mein Körper braucht.

Ich möchte nicht Vegan sein weil es Trend ist oder son bullshit. Und Ja mir un Tiere auch Leid. Aber der Hauptgrund ist einfach das es mir nicht Schmeckt und ich mich nicht gut fühle. Warum sollte ich ein anderes Tier essen wenn es doch so viel Nahrung auf dieser Welt gibt, welche für uns da ist.

Ebenso weiß ich das viele Sportler Vegan leben weil es eben Energie gibt etc.

Also zu mir. Ich esse Momenten viel. Viel Früchte, viel Gemüse, viele Nüsse, viel Fleisch. Nehme aber nicht zu oder zumindest denke ich es. Ich bin M20 ca. 185cm groß und wiege 70kg.

Ich möchte einen Ernährungsplan erstellen mit allen Stoffen die mein Körper Braucht. Erzählt mir nichts davon das mein Körper fleisch braucht... tut es nicht.

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?