was trainiert man bei berg auf und was bei berg ab sprints ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bergauf-Sprints sind spezielles Trainingsmittel für die Sprintkraft. Dies würde bei einem Flachsprint den Bereich ausmachen, bei dem du stark in Vorlage läufst und dich langsam aufrichtest. Diese Bereiche sind die Start- und Pick-up-Beschleunigung. Also für deinen Antritt sind Bergauf-Sprints und Bergauf-Läufe sehr gut geeignet.

Bergab-Sprints werden auch als Supramaximale Sprints betitelt. Das Ziel dabei ist, dass man ca. 10m-15m schneller läuft als es auf flacher Strecke möglich wäre. Dies soll deine Maximalgeschwindigkeit verbessern.

Diese Supramaximal-Sprints sind jedoch ein Trainigsmittel, was von vielen Trainern sehr vorsichtig eingesetzt wird, da Sie davon ausgehen, das man nicht zu schnell alles Reserven ausnutzen und evtl jemanden "verheizen" könnte.

Ich gehe davon aus, dass Supramaximalsprints ab dem 14.-15. Lebensjahr regelmäßig eingesetzt werden können. In diesem Alter sind die Athleten meist auf dem Weg ins C-Kader und ein zu später Einsatz dieses Trainingsmittels erscheint mir als vertane Chance.

Zusammengefasst: Bergauf-Läufe = Beschleinigung Bergab-Läufe = max. Geschw. verbessern Wobei eine erhöhte Beschleunigung bereits eine GEschwindigkeitsverbesserung bewirken kann.

Hoffe das hilft dir.

danke für die antwort! Also die Maximalgeschwindigkeit ist meine Endgeschwindigkeit die ich erreiche und mit einem bergab sprint verbessere! Die bergaufsprints verbessern mein antritt da ich einen wiederstand habe! So habe ich das verstanden! Dann haben meine Bergauf sprints also doch Sinn! Kann ich die wenn ich Zeit habe auch beide an einem Tag machen ? Wieviele Wiederholungen wären dort sinnvoll? habe ca. 8 bergauf sprints gemacht! Sind das zuviel ?? Und kann ich das alle 2-3 Tage machen? Mir wurde nämlich auch erzählt ich werde langsamer wenn ich immer nur noch berg auf und berg ab sprinte! Ich halte das für Quatsch, was würdest du sagen?? DANKE FÜR DIE ANTWORT!

0
@fussballer93

Du kannst auch sog. Schleppläufe machen, bei denen du etwas hinter dir herziehst (Zugschlitten). Dabei bleibt die Untergrund eben und die Ähnlichkeit zum Rasen bleibt gleich. Achte in beiden Fällen darauf, dass du nicht mehr als 10% deiner Maximalzeit einbüst. Das heißt, der Berg nicht zu steil (beim Schlitten das Gewicht nicht zu schwer). Ich würde das Schnelligkeitstraining 3x die Woche durchziehen. Geh´nicht direkt von bergauf auf Bergabsprints. Mach lieber 3x2 Sprints bergauf mit 4´ Serienpause. Dann 2-4 flache Sprints auf dem Rasen mit Fußballschuhen. Nutze eine andere Trainingseinheit für die Bergabsprints.

0
@LightWeight

okay ja etwas zum hinterherziehen habe ich nicht aber ich habe es schon verstanden! Ist es denn besser Sprints auf geradem Boden zu machen oder etwas steiles hoch/runter ? Dann würde ich jetzt vorranging beim Joggen die Bergauf Sprints trainieren oder solllte ich doch eher Sprints auf gerader Fläche machen?

0
@fussballer93

Trainiere immer mal wieder auf flachem Untergrund, damit du dich nicht immer nur in Schrägen maximal schnell bewegst.

0

Hallo fussballer93, wenn du bergauf sprintest dann absolvierst du ein konzentrisches Training vorallem für deine Beinmuskulatur (besonders Oberschenkel und Waden). Dabei ist die Belastung zwar kurz, aber dafür sehr intensiv. Das ist meiner Meinung nach eine sehr gute Übung, um deinen Antritt im Fußball zu verbessern. Wichtig dabei ist nur, dass du nicht nur einen Sprint hinlegst, sondern mehrere (Pausen nicht vergessen)! Beim bergab sprinten trainierst du deine Muskulatur auf eine exzentrische Weise. Die ist zwar noch intensiver (belastet den Muskel stärker), doch ich persönlich würde nie bergab sprinten, weil das die Gelenke unheimlich beansprucht. An deiner Stelle würde ich also nur bergauf sprinten und bergab gemütlich joggen, denn das schont vorallem die Kniegelenke! LG

Ergänzung: natürlich ist das bergab-sprinten ok, wenn der Hang nicht steil ist :)

0
@Katy13

Auch dir DANKE für deine Antwort! Ich trainiere meine Beinmuskulatur auch oft im Fitnessstudio! Genau mit den Knien habe ich manchmal auch Probleme gehabt! Ich denke das kommt beim Berg hoch sprinten durhc das sofortige abbremsen das ich öfters mache! Also für Verbesserung des Antritts = BERGAUF Sprint Für Verbesserung der End/Maximalgeschwindigkeit: BERGAB Sprints Richtig so ? :)

DANKE !!

0

Wassergymnastik: ab welcher Tiefe muss eine Badeausfsicht dabei sein?

Mir wurde vor kurzen in einer Reha- Klinik gesagt, dass in Deutschland ab einer bestimmten Wassertiefe immer eine Badeaufsicht (Badewart?) dabei sein muss. Weiß zufällig jemand welche Ausbildung man dafür braucht und ab welcher Wassertiefe dies zutrifft? In der Reha Klinik wurde nämlich das Wasserbecken aus diesem Grund sehr seicht gebaut...

...zur Frage

wieviel Wiederholungen und Sätze beim sprinttraining

Ich suche schon lange im Internet wieviel Sätze und Wiederholungen man beim sprinttraining (bergauf-sprints) machen soll, und wieviel pause dazwischen. Bin Fußballer und möchte kondition und Kraft in den Beinen steigern um schneller und länger zu sprinten. Also nicht nur einen Sprint und dann völlig außer atem zu sein sondern schon mehrere. Dachte so an 30minuten joggen und dann 15 bergauf sprints. Kann das jemand verbessern oder bestätigen?

...zur Frage

Wenn ich Bauch trainiere nehme ich dann auch am Bauch ab?

An dem Muskel den man trainiert verliert man das Fett. Stimmt das?Wer weiß rat?

...zur Frage

Was bringt Bergauf joggen/sprinten ?

frage steht oben :D

...zur Frage

Linker Fuß beim Laufen eingeschlafen!?

Hallo!
Gestern abend ist mir beim Laufen der linke Fuß eingeschlafen. Da aber ein sehr kalter Wind ging konnte ich nicht stehen bleiben da es mich sonst gefroren hätte, und bin deshalb langsam weiter gelaufen. Der Fuß war ca. für 5-10min taub, bis es dann mal bergab ging, und beim bergab-laufen ist der langsam wieder erwacht...!? Woran kann das liegen? Und wie kann ich dem in Zukunft vorbeugen? Denn es war sehr unangenehm :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?