Traubenzucker vorm Training ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, es bringt Leistungstechnisch nicht viel. Traubenzucker geht direkt in die Blutbahn über und peitscht dort den Blutzuckerspeigel hoch. Dies würde zwar einen kurzfistigen Energieschub bedeuten, aber die Bauchspeicheldrüse wirkt unmittelbar entgegen in dem sie Insulin ausschüttet um den Zuckerspiegel wieder zu senken. Du spürst also nicht wirklich etwas. Bei einer Unterzuckerung ist Dextrose eine gute und beliebte erste Hilfe Maßnahme um den in den Keller gefallenen Blutzuckerspiegel schnell anzuheben, im Sport macht es zur Leistungsverbessererung aber keinen Sinn.

Ich bin auch der Ansicht, dass das nicht viel bringt, lieber Kohlenhydrate in Form von Vollkornprodukten zu sich nehmen, denn das bringt langfristig Energie.

Welchen Unterschied erwartest du dir?

Sportgetränke - wie auch immer die zugereitet werden, haben nur einen Sinn, wenn sie dann auch richtig eingesetzt werden. Wenn du locker joggen gehst, wirst du weder Trinken noch Energie brauchen...bei einem gezielten Fettstoffwechseltraining reduzierst du damit sogar den Effekt!

Im Prinzip ist es egal, welchen Zucker du reingibst - es gibt nur eine bessere Aufnahme wenn du eine Kombi aus Maltodextrin, Traubenzucker und Fruchtzucker hast. Insgesamt sollen es aber nicht mehr als 8g pro 100ml sein. Die Sportgetränke pendeln sich so um die 6g ein.

Lies mal da nach: http://goo.gl/IoSAv

Was möchtest Du wissen?