Scorekarte beim Golf nach Abgabe ändern

3 Antworten

Nachtrag zur Klarstellung:

Der Zähler wird nicht bestraft. Einzig der Spieler ist dafür verantwortlich, dass die eingetragenen Brutto-Schlagzahlen richtig sind.

Ich hab´ jetzt grad´ kein Regelbuch zur Hand... Normalerweise steht in der Rahmenausschreibung eines Clubs, wann die Karte als abgegeben gilt. Bei uns nach verlassen des Sekretariats. Danach darf die Karte nicht mehr geändert werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob man sich allgemein einig ist, dass der score falsch ist. Also Einverständnis Zähler egal. Ich meine aber, dass nur ein zu niedriger score zur Strafe der Disqualifikation führt. Ein zu hoher score wird gewertet wie eingereicht. Ich prüfe das später mal im Regelbuch, bin mir aber ziemlich sicher.

Klar zu beantworten:

Die Zählkarte darf nicht mehr verändert werden, sobald sie bei der Spielleitung eingereicht ist (Regel 6-6 c).

Ist der eingetragene Score zu niedrig, ist der Spieler disqualifiziert. Ist der eingetragene Wert zu hoch, gilt der eingetragene Wert.

Die "Spielleitung" ist bei Wettspielen der verantwortliche Ausschuss. Dieser gestaltet auch die Wettspielausschreibung und ist in der Regel namentlich benannt.

Was möchtest Du wissen?