100m Schwimmen - gut, oder total schlecht ?

4 Antworten

Ja aber ich mein.

3 minuten auf 100 m ???? Hallo ?

So schlecht kann ich doch nicht sein? Ich komm im Wasser eigentlich recht gut voran, kann mir also nicht vorstellen, dass da einer doppelt so schnell an mir vorbei zieht.

Ich mach seit 3 Jahren intensiv Kraftsport, hab also nen recht gut ausgeprägten Rücken, Arme, Beine, usw. (Ich weiß, schwimmen is technik wichtig usw.)

Da kanns doch nicht sein, dass ich so derbe schlecht wär???

Ein 25 Meterbecken läßt sich von einem 50 Meterbecken schon unterscheiden, da es sich hier ja um die doppelte Länge handelt. Wenn du dir nicht sicher bist, dann gehe die Beckenlänge einfach mal ab, in dem du ungefähr ein Meter schritte machst. Dann siehst du ja ob es eher 25 oder 50 Meter sind. Wenn es ein 25 Meter Becken ist, dann mußt du noch einiges zulegen, um die geforderten 1:50 Min. auf 100 Meter zu schaffen. Hier wäre dann also fleißiges Schwimmen angesagt.

In Wien gibt es auch noch einige Bäder mit 33 1/3 m, das könnte bei Deinem Bad vielleicht auch noch sein. Frag an der Kassa. Du solltest auf jeden Fall die Wenden und das Abstoßen üben, da man dabei sehr leicht einige Sekunden gewinnen kann.

Schwimmeruhr! Wie wasserdicht muss sie sein?

Hallo, bei Schwimmeruhren gibt es die verschiedenen Klassen, bis 30m/50m/100m/200m wasserdicht. Ich wollte mir, um meine Zeit auf 100-200m zu messen eine zu legen. Das hab ich auch. Ganz ahnunglos hab ich eine Uhr gefunden, die bis 30m Tauchtiefe (so stand es dort) wasserdicht sein sollte und zum schwimmen geeignet. (Preis 7 Euro)

Ich konnte nichtmal eine Bahn messen und sie war putt.

Dann les ich bei Wikipedia das Uhren mit der Angabe 30m eigentlich nur "wasserfest" sind. Und selbst Uhren bis 50m eigntlich nur zum Duschen geeignet, und man zum regelmäßigen schwimmen eine Uhr mit der Angabe 100m/10bar braucht.

Ich möchte immernoch eine wasserdichte Uhr, am liebsten unter 50 Euro. Aber die ab 100m sind alle sehr teuer, jedoch werden viele "Taucheruhren" und "Schwimmeruhren" mit den angaben 30m/50m im Internet angeboten. Auch schwimmspezifische Uhren wie z.b. "Pool Mate" haben nur 50m/5bar...

Da macht mich das stutzig ob die überhaupt was taugen. Ich muss sagen ich hab auch schon nrecht kräftigen Armzug, auch wenn ich erst 1 Monat schwimme, also sicher rest hoher Druck (hab vorher schon Kampfsport und über 1 Jahr Fitness gemacht und hab recht gute Kraftwerte) (:

Was würdet ihr mir empfehlen. muss ich dann auf einer sehr teure Uhr bauen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?