Was macht einen guten Schwimmer aus + weitere Fragen ;)

1 Antwort

Obwohl es bei Jugendlichen noch nicht so klar erkennbar ist, so hat doch ein Kraftsportler deutliche Nachteile beim Schwimmen, weil er gewohnt ist mit mehr Kraft mehr zu erreichen - und das stimmt beim Schwimmen nur bei einem gutem Wassergefühl. Auch deine Schulterschmerzen kommen vermutlich von einem falschen Armzug und einem falschen Krafteinsatz. Beim Schwimmen (bzw. im Wasser) darf man nicht sofort mit voller Kraft und Geschwindigkeit eine Bewegung ausführen, man sollte langsam beginnen und erst gegen Ende der Bewegung mehr Kraft aufwenden. Über Internet kann ich Dir bei deiner Armzugtechnik nicht viel helfen, aber wenn Du erst vom Bauch weg nach hinten Kraft einsetzt und davor die Bewegung bewußt, aber ohne Kraft machst, sollten deine Schulterschmerzen nicht kommen. Ein angespannter Arm von der Zugphase (vom Eintauchen bis zur Schulter) sperrt sich beim Übergang zur Druckphase (Schulterhöhe), weil Du die Schulter nicht genug bewegen kannst -> daher nach kurzer Zeit die Schmerzen. Ab der Schulterhöhe (in der Druckphase) kann man steigernd Kraft einsetzen und hat damit auch mehr Auswirkung auf das Wasser. Vergleiche dazu auch einfach ein Durchreißen der Hand im Wasser mit maximaler Kraft und Geschwindigkeit, im Gegensatz zu einer kontrollierten Bewegung, die langsam beginnt und wo Du die Kraft während der Bewegung steigerst. Eine bewegliche Schulter ist sehr gut für das Schwimmen, die Kraft kommt aber zu einem großen Teil aus der Rückenmuskulatur (daher auch die typische Oberkörperform der Schwimmer) bzw. der Brustmuskulatur. Baletttänzerinnen habe ich bereits trainiert, die haben sich sehr leicht getan, aber am Schwierigsten ist es mit Bodybuildern.

Wie trainiere ich am besten, um 100m in unter 1:50 zu schwimmen?

Hallo an alle Sportler hier,

Anfang Juli werde ich an einem Sporteignungstest teilnehmen, bei dem ich die 100m mindestens in 1:55 schwimmen muss, um zu bestehen. Einmal war ich jetzt bereits schon schwimmen, wobei ich mir allerdings total schwer getan habe überhaupt mal mehr als 50m durch zu kraulen. Eigentlich komme ich aus dem läuferischen Bereich und meine eine ganz gute Ausdauer zu haben. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich mich am besten vorbereiten kann und ist das bis Juli noch zu schaffen? Wie oft müsste ich schwimmen gehen? Bin ein bisschen ratlos.. Über ein paar Ratschläge würde ich mich freuen.


...zur Frage

Warum haftet meine Schwimmbrille nicht?

Ich habe mir die Schwimmbrille Arena Cobra Core gekauft.

Im Internet habe ich gelesen, dass man die Brille auf die Augen drücken soll, um zu überprüfen, ob eine Saugwirkung entsteht, ohne die Brille anzuziehen. Meine Brille fällt allerdings immer ab. Die Saugwirkung bekomme ich bestenfalls nur bei einem Auge.

Die mitgelieferten Nasenstege in unterschiedlichen Größen habe ich ohne schon ausprobiert.

Ich habe eine durchschnittliche Kopfform.

Was mache ich falsch?

...zur Frage

Kondition

Hallo. ich brauche fürs fussball kondition, und wollte fragen ob da schwimmen hilft. Also kann ich mit genügend schwimmen gute kondition für ein spiel haben?....

...zur Frage

Trainingslager-Schwimmprogram

Hallo ! ich hab vor in den Energieferien ein Trainingslager bei mir zu Hause zu machen.Starte im Sommer bei meinem ersten Ironman.ich geh vor den Rad und Laufeinheiten immer Schwimmen.(50m Becken) ,Eine Stunde ist immer geplant.Kann mir jemand gute Tips oder vielleicht sogar einen Plan geben wie ich mein Schwimmprogram absolvieren soll. ist es besser nur immer locker zu schwimmen oder soll ich ein Program absolvieren.Bis jetzt hab ich mir die Schwimmpläne vom Triathlonheft genommen.(2mal die Woche schwimmen.ich brauch je nach Plan so ca,1St 15Min für 3Km,meine Technik ist glaub ich nicht so schlecht.(fals das wichtig ist).ich wär euch für gute und ehrliche Antworten bez Tips sehr dankbar.LG.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?