Kann man durch das schwimmen breiter werden?

4 Antworten

Ich schwimme schon seit mehr als 10 Tagen regelmäßig und bei mir ist es so, dass ich mit der Zeit breitere Schultern bekommen habe. Allerdings kann ich dir nicht sagen, wie viel Zeit (ob Monate oder Jahre) vergehen soll, bis eine Veränderung auf deinem Körper bemerkbar ist.

Ja, das stimmt wirklich! Ich bin Schwimmerin und meine Eltern bewundern meine breiten Schultern!😉

Ja, bis zu einem gewissen Grad ( s.u) weil die  Bewegungsführung der Arme beim Schwimmen u.a  durch den breiten  Rückenmuskel ( M-latissimus dorsi) ausgeführt wird u. dadurch wird man breiter.

dh es findet beim Kraulen u.a eine Retroversion der Arme statt dh
die Funktion des Lat ist u.a das nach hinten führen des Armes nah beim Rumpf.

Natürlich sind auch die Schultern und weitere Muskeln involviert.

Bis zu einem gewissen Grad wird man breiter allerdings ist die Progression durch den Wasserwiderstand irgendwann ausgereizt u,durch das schwimmen alleine wird keine weitere Hypertrophie mehr  ausgelöst weil keine weitere Gewichtssteigerung vorhanden ist.

Gruss S.


Will ab morgen regelmäßig Frühschwimmen , kann man mit Schwimmen gut Körperfett abbauen?

Hallo Leute,

ich freue mich das ich endlich ein scheinbar geeignetes Forum für mich gefunden habe. Nun zu meiner Frage bzw. hier mein Anliegen:

Ich bin männlich, 22 Jahre alt und ich möchte ab morgen regelmäßig schwimmen gehen. Möchte das dann immer morgens tun und ca. zwei bis dreimal pro Woche. Mein Ziel ist es den Körperfettanteil zu senken, die Muskulatur zu stärken und meine Ausdauer zu verbessern. Ist dies durch Schwimmen gut zu erreichen? Ich bin ca. 178cm groß und wiege ca. 68KG, habe also Normalgewicht. Allerdings möchte ich einen gut trainierten Körper erreichen, der gesund aussieht (also kein Bodybuilding!) und das OHNE Fitnessstudio. Das muss doch gehen?! Wäre euch für Antworten und Tipps sehr dankbar!

Gruß,

maukro1990

...zur Frage

Wie kann ich mein Schwimmtraining beginnen und steigern?

Ich bin weiblich und Mitte 50, wiege aufgrund jahrelanger Einnahme von Cortisonen 140 kg und leide zusätzlich unter einem Lipödem und Depressionen. Letzteres habe ich jetzt mit Medikamenten endlich in den Griff bekommen, so dass ich die anderen Sachen auch noch in Angriff nehmen kann. So habe ich meine Ernährung schon umgestellt, um langfristig Gewicht zu verlieren. Aber da das wahrscheinlich sehr schwierig sein wird, habe ich mir überlegt, regelmäßig schwimmen zu gehen. Ich will aber nicht nur im Wasser herumplantschen, sondern richtig schwimmen. Aber ich möchte mich nicht einem Verein anschließen, sondern das selber morgens früh in Eigenregie machen. Allerdings weiß ich nicht genau, wie es ideal ist. Soll ich einfach ein wenig hin und her schwimmen oder ist es ratsam, hier langsam und aufbauend ein richtiges Training zu beginnen. Mir geht es darum, wieder Kondition zu bekommen und meinen Körper insgesamt zu kräftigen, damit ich später auch an Land wieder mehr leisten kann. Denn allein das Gehen fällt mir im Moment sehr schwer und belastet meine Gelenke sowie meine Atmung. Wenn ich darüber hinaus noch Kalorien verbrenne, ist es mir natürlich nur recht. Kann mir jemand sagen, wie ich es am Besten anstelle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?